Michael Strerath zu Morddrohung gegen Michael Stürzenberger

Michael Strerath ist uns ja kein Unbekannter. Ein widerlicher Wichtigtuer, so habe ich ihn in Erinnerung. Ich erinnere mich, dass er ihm Fall von Katja. W. in Erscheinung getreten war. Katja W. hatte Probleme mit dem Jugendamt. Strerath hatte sich damals angeboten der Mutter und ihren Kindern zu helfen. Ganz bescheiden war er aber nicht. 10.000 Euro wollte er damals für seine Dienste haben. Und als man auf sein Angebot bzw. Forderung nicht einging, da hetzte er öffentlich gegen die Familie. Es gibt mehrere bescheuerte Kommentare von dem Kerl bei der RHEINISCHEN POST.

Lange hat man nichts mehr von ihm gehört. Jetzt fällt er wieder mit seinem Dummgeschwätz auf. Er versucht mir zu drohen und will wohl erzwingen, dass ich einen dummen Kommentar von ihm veröffentliche.

Es geht jetzt aber nicht mehr um das Thema Inobhutnahmen, Jugendamt oder  Kinderklau, sondern es geht um das Thema Moslem.

Strerath ist einer der konvertierten Moslems, und die sind häufig die abgedrehtesten Moslems überhaupt.

Am  22.6.2019 gab es in Gelsenkirchen-Buer eine Veranstaltung des bekannten Islamkritikers Michael Stürzenberger. Davon gibt es ein Video. Michael Stürzenberger wurde von einem Moslem bedroht, der ihm mitteilte, dass er ihn abstechen wolle.

Das ist natürlich ein absolutes No-Go, aber es kommt noch schlimmer. Andere Moslems und angebliche Gutmenschen beklatschen diese Drohung auch noch. Die führten sich also auf wie die Massen während der Nazizeit. Als Hitler Goebels damals rief:

Wollte ihr den Totalen Krieg?

da jubelten die Massen damals auch. Das Verhalten der klatschenden Gutmenschen und Moslems erinnert also stark an das Verhalten der Nazis im dritten Reich.

Zu dem Video hat nun Strerath ein Kommentar veröffentlicht, und will wohl erzwingen, dass ich seinen Kommentar auch  freischalte. Das mache ich natürlich, aber nicht bei dem Video, sondern der Kommentar wurde hierhin kopiert.


Michael Strerath
Sind Sie islamophob? Die Loeschung meiner Texte bringt im Endeffekt absolut nichts, da ich aks Moderator bei jugendaemter.com auf jeden geistigen Duennschiss von Ihnen eingehen werde.

Ich glaube, das zeigt mal wieder wie fertig dieser Strerath ist.

Wenn man es anprangert, dass ein Moslem droht einen Christen oder Juden abzustechen, dann erträgt Strerath diese Kritik nicht, sondern er kommt zu dem Ergebnis, dass man dann islamophob sein muss.

So funktioniert das. Wer Morddrohungen durch Moslems nicht beklatscht, sondern sogar noch öffentlich kritisiert, der wird als islamophob bezeichnet.

Und wer Sex zwischen Homosexuellen und Kindern ablehnt, der wird natürlich als homophob bezeichnet.

Hier nochmal das Video mit der Morddrohung gegen Michael Stürzenberger.

,,,

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Michael Strerath zu Morddrohung gegen Michael Stürzenberger

  1. Dummen-Jäger schreibt:

    Hitler rief niemals: „Wollt Ihr den totalen Krieg?“ – das war vielmehr Goebbels in seiner „Sportpalast-Rede“. Fachabi in der Lotterie gewonnen?

    Gefällt mir

    • Glossa schreibt:

      Dieses Fachabi-Wissen und daraus folgender Belehrung macht die Sachen auch nicht besser.
      Eine solche Belehrung ist schlicht entbehrlich, da der damalige Redner und seine Rhetorikübung voll und ganz im Sinne des Protekors waren, wie alle wissen.

      Gefällt 1 Person

  2. justizfreund schreibt:

    Frankfurt/Main – Das bei einer Hochzeit gegebene Versprechen einer Pilgerreise nach Mekka ist gerichtlich in Deutschland nicht grundsätzlich einklagbar. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) in Frankfurt in einem am Montag veröffentlichten Urteil entschieden (Az. 8 UF 192/17). Die sogenannte Morgengabe sei eine im Islam verankerte kulturelle Vereinbarung und passe nicht in das deutsche Familienrecht, befanden die Richter.
    https://www.welt.de/regionales/hessen/article195792707/Pilgerreise-nach-Mekka-nach-deutschem-Recht-nicht-einklagbar.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.welt.desktop

    Fast alles ungebildete Menschen:
    „Selbst die Kinder plappern nach was ihnen eingetrichtert wird.“

    Gefällt mir

  3. Caesar schreibt:

    Genau das ist das Problem: Moslems dürfen sich hier alles erlauben, aber niemand darf etwas dagegen sagen. Und wer Moslems oder die aus ihren Kreisen begangenen Verbrechen (u.a. Terroranschläge, Vergewaltigungen, Morde!) kritisiert, wird als islamophob und meist als Nazi bezeichnet.

    Ist das nicht eine total verkehrte Welt?

    Was würde Herr Strerath wohl machen, wenn er selbst von einem Moslem bedroht oder gar abgestochen wird? (Ok, dann kann er gar nichts mehr machen!)

    Es ist schon sehr dumm, wenn jemand nicht erkennt, dass Kritik am Islam gerade in der heutigen Zeit nur allzu berechtigt ist. Was muss denn noch alles passieren?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.