LÜGDE/Detmold: PROGRAMMTIPP und Prozessbeginn

Am Donnerstag den 27.6.2019 startet beim Landgericht Detmold der Prozess bezüglich der Missbrauchsvorwürfe auf dem Campingplatz Lügde.

https://alletermine.wordpress.com/2019/03/27/2019-06-27-landgericht-detmold/

Am Mittwoch dem 26.06.2019 thematisiert die ARD in DIE STORY dieses Thema.

https://alletermine.wordpress.com/2019/03/26/26-6-2019-programmtipp-die-story-im-ersten-luegde-die-kinder-die-keiner-schuetzte/

Das Thema der Sendung lautet:

LÜGDE, DIE KINDER DIE KEINER SCHÜTZTE:

Die Sendung wird um 22:45 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

 

NACHTRAG

Bis zum 26.2.2020 findet man das Video noch in der ARD-Mediathek

http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Lügde-Die-Kinder-die-keiner-schützte/Video?bcastId=799280&documentId=64269442

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu LÜGDE/Detmold: PROGRAMMTIPP und Prozessbeginn

  1. 5jahrehartz4 schreibt:

    Leseempfehlung (vorher 3 l BAldrian nehmen):

    Kindesmissbrauch im Saarland Ermittler wollen Hunderte Patientenakten auf Verdachtsfälle prüfen
    In einer Uniklinik im Saarland soll ein Mediziner fünf- bis achtjährige Kinder missbraucht haben. Jetzt sollen Hunderte Patientenakten auf weitere Verdachtsfälle überprüft werden.
    ….Die Eltern der betroffenen Kinder wurden offenbar jahrelang nicht informiert. ….
    ….Allerdings habe man erst in den vergangenen Monaten damit begonnen, die möglichen Opfer und deren Eltern zu informieren und Hilfe anzubieten, hieß es von Seiten der Klinik.

    Man habe bisher nur einen Teil der Betroffenen erreicht. Als Grund für die späte Aufklärung der betroffenen Kinder sowie der Eltern gab der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums, Wolfgang Reith an, man habe den Kindern nicht durch Befragungen schaden wollen. Man sei davon ausgegangen, dass die Kinder in der Regel nicht bemerkt hätten, dass der Assistenzarzt sie sexuell missbraucht habe. Man habe die jungen Patienten schützen und nicht traumatisieren wollen. Weshalb die Eltern nicht informiert wurden, konnte die Klinikleitung nicht schlüssig beantworten.

    Die gesetzlichen Vertreter der in der Klinik behandelten Kinder wurden nicht von der Staatsanwaltschaft informiert. Dafür habe es keine rechtliche Grundlage gegeben, hieß es. Die saarländische Rechtsaufsicht war erst im April über die Fälle informiert worden. …..
    ….Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) forderte eine lückenlose Aufklärung: „Gerade Kinder und Jugendliche und ihre Eltern müssen sich darauf verlassen können, dass ihr Vertrauen nicht durch Behandler schändlich ausgenutzt wird. So etwas darf nie wieder passieren“, sagte er.
    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/saarland-arzt-soll-kinder-missbraucht-haben-neue-ermittlungen-a-1274122.html

    Für uns dreifacher Missbrauch durch das typische vertuschen und der saudummen „So etwas darf nie wieder passieren“ Standardaussage.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.