Banktag für Oma Olga und Opa Otto

Gestern spazierten die STEELER-JUNGS wieder durch Essen-Stelle. Das machen die fast jeden Donnerstag dort, und das hat sich langsam rumgesprochen. Kein wunder, denn die (bezahlte?) ANTIFA und die käufliche Lügenpresse machen ja durch ihre Hetzbeiträge reichlich Werbung für Steele und die Jungs, und das ist gut so!

Am ersten Donnerstag im Monat bequemt sich die ANTIFA und der gewöhnliche Gutmensch zu einem Gegendemo. Einer der ANTIFA-Bubis behauptete ja, dass er 50 € für die Teilnahme an der Gegendemo erhalten würde. Das erklärt natürlich, warum die Gegendemo nur einmal im Monat stattfindet. 200 Euro im Monat wäre wahrscheinlich etwas zu teuer für die Alkis und Junkies aus der linken Szene, die mit ihrem Gebrüll die Steeler verschrecken.

Es ist schon komisch, da versucht unsere Lügenpresse den Eindruck zu erwecken, als ob die STEELER-JUNGS die Leute verschrecken würden, und dabei erhalten die STEELER-JUNGS regelmäßig Beifall von den Steelern, wenn sie durch Essen-Steele ziehen.

(…weiterlesen…) Banktag für Oma Olga und Opa Otto

Zitat | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Banktag für Oma Olga und Opa Otto

  1. Anonymous schreibt:

    Wieder super geschrieben. So ist die Wahrheit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.