Co2-Steuer

Es scheint ja schon fast beschlossene Sache zu sein, das die Co2-Steuer die nächste Steuer sein wird, die man in diesem Lande einführen wird. Ob man das als Co2-Steuer bezeichnen wird, oder besser gleich als Greta-Gedächnissteuer bezeichnen sollte, bleibt mal dahingestellt. Fakt ist, das Ganze ist genial.

Man nimmt eine irgend ein Lieschen, die auch mal Greta heißen kann, die jeden Freitag eine Schulschwänzer-Demo ins Leben ruft, und die Kids folgen willig in Massen. In Gelsenkirchen waren es am 10.5.02019 mindestens 10 Gretanianer. Indirekt fordern bzw. fördern die dann eine zukünftige Steuer die sie dann ein Leben lang verfolgen wird. Wie könnte man da bloß Nein sagen, wenn man dafür doch selbst auf die Straße gegangen ist? Genial, oder?

Immerhin, Co2-Steuer für 0,038% Co2 in der Luft, bzw. 0,00152 vom Menschen verursachten Co2 klingt doch noch immer besser, als Flüchtlingssteuer für de Kosten der Zuwanderung. Also lasst uns alle singen ein Halleluja auf die heilige Co2-Steuer, die sicherlich höher sein wird, und schneller steigen wird, als der Co2-Anteil in der Luft. Und auch die Einnahmen werden schneller steigen, als alle Weltmeere zusammen.

Endlich hat man mit der Klimaerwärmung, nein, natürlich heißt das jetzt nur noch Klimawandel, und mit Greta und ihren Schulschwänzern endlich mal wieder ein Thema, das von dem bösen Flüchtlingsthema und deren Folgen ablenkt.

So isses, 0,038% ist bekanntlich eindeutig ein größeres Problem als ein Ausländeranteil von über 50% an manchen Orten. Ist doch klar, dass der Anstieg beim Co2 größer ist, als z. B. der Anstieg der Kriminalität besonders durch Zuwanderung. Oder war das doch andersrum?

Fakt ist, die Co2-Steuer wird kommen, da wette ich mit euch. Und bis dahin „genießen“ wir noch die letzten kalten Tage vor der Klimaerwärmung, und drehen immer länger die Heizung auf, weil die Erde ja so furchtbar aufgeheizt ist.

Was Greta wohl macht, wenn man ihr ein Jahr lang die Heizung abdreht, ob sie dann ins Schwitzen kommt? Da fällt mir doch gerade ein Lied ein.

Anna, Anna, oh Anna.

Greta, Greta, oh Greta.

Lach mich an, lach mich aus.

Co2, Co2, diese Steuer die muss sein.

Greta, Greta, oh Greta.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Co2-Steuer

  1. Joachim schreibt:

    Ich halte ein klimapolitisches Umdenken für sehr geboten. Das dies (überwiegend) von unten erkannt wird, finde ich bezeichnend; das die Mächtigen jetzt auf den Zug mit aufspringen, finde ich schal, aber vielleicht immer noch besser als wenn sie sich ewig weiter versperren. Das sich unsere Jugend die – in meinen Augen nachvollziehbaren – Argumente zu eigen macht, darf man ihr nicht absprechen! Ich fände es respektlos, ihnen zu sagen: Eure Meinung ist gar nicht die eure, denn wir wissen, dass ihr ferngesteuert seid. Ich jedenfalls befürworte nun auch Fridays-for-Future mit Leak6.
    .
    Im übrigen finde ich es eine hervorragende Bereicherung mit enormen Esprit, wenn ich auf das Spannungsfeld von Bernds und meiner Orientierung schaue. Von der politischen Herkunft her einer eher rechts und einer eher links, religiös einer gläubig und einer ungläubig – und trotzdem kommen wir in etlichen gesellschaftspolitischen Fragen zu ganz entschieden gleichen Antworten. Darin liegt das Potential – zumindest bei diesen Fragen – vielleicht einmal sehr viele Menschen ‚mitnehmen‘ zu können und stellt uns zudem vom ‚Filterblasen-Vorwurf‘ frei.

    Gefällt mir

  2. Korte schreibt:

    Das die Erderwärmung von Menschen verursacht wird, daran gibt es keinen Zweifel. Denn die schlimmsten Umweltvergifter sind die sich als Agrar-Ingenieure bezeichnen. Danach kommt sofort das Militär. Leider sind alle diese Personen (im Hintergrund, „Politiker“, usw.) tatsächlich für alle Probleme der Erde verantwortlich, sei es für Unterlassen, falsche Entscheidungen, oder Profitgier.

    Gefällt mir

  3. 5jahrehartz4 schreibt:

    Es wird KEINE CO2 Steuer geben! Das Ding wird vermutlich „Gute Luft Steuer**“ heißen, wie das „Gute KiTa Gesetz“.
    Die Politiker/Bürokrauts machen nur das was sie seit ewigen Zeiten machen, als sie als Amöbe in die Ursuppe kamen – „Steuern erhöhen, Bürger abzocken & betrügen“ – denn sie sind nicht entwicklungsfähig, von denkfähig wollen wir gar nicht reden.

    Vorschlag: wir streichen das Wort „Diäten“ und ersetzen es durch „Dumme Poliiker Finanzierung“ ein und das bleibt so lange, wie dieses ganze Geschwerll die Menschen belügt und betrügt – also GEGEN die Menschen im Land handelt.

    ** copyright bei uns – wir wollen ja auch was abgreifen.

    Gefällt 1 Person

    • beamtendumm schreibt:

      Die meisten Politiker sehen aus, als ob sie dringend eine Diät bräuchten, aber sicherlich keine Diäten.

      Gefällt mir

      • 5jahrehartz4 schreibt:

        Das ist die heimliche und längerfristige Rache des schlecht behandelten/bezahlten Personals – von Mitarbeiter bis zur Kantine, usw.
        Die stellen überall Süßigkeiten auf, hauen noch ein Pfund Fett/Zucker extra ins Essen und freuen sich „die haben alles gegessen“.
        PS es gibt ein Buch mit einigen Kurzkrimis in dem sich einige (Mehrfach)Witwen beim Leichenschmaus einer neuen Witwe und Freundin über ihre erfolgreichen Methoden zur Erlangung des Witwenstatus auslassen.
        Die „Zu Tode Fress & Sauf Methode“ wird als die unauffälligste beschrieben und man bekommt damit noch soziale Anerkennung, weil man sich um so eine verfressene Sxx gekümmert hat. Leider dauert sie am längsten.
        Achso das Buch heißt zufälligerweise „Goodbye Bruno“ (als Taschenbuch 1992 bekommen) – eine gewisse Selbstironie ist vorhanden 😉

        Dazu hat es noch einen weiteren Vorteil, wenn die zu schwer sind. Beim kommenden Spiel „Renn Politiker renn“ verbrauchen die armen Menschen nicht so viele Kalorien und fangen die garantiert. Wie sagte schon Cäsar „Lasst dicke Männer um nich sein“ (denn die kennen die Pfründe und wollen sie nicht missen = weiter schmarotzen)

        Gefällt mir

    • Joachim schreibt:

      Diese aktuell modernen Namensgebungen (Starke-Familien-Gesetz) missfällt mir auch. Außer vielleicht, es käme mal ein ‚Gerechte-Richter-Gesetz‘ oder ein ‚Ehrliche-Parlamentarier-Gesetz‘.

      Gefällt mir

  4. Bernd Vogt schreibt:

    Gibt es da draußen denn jemanden, der wirklich glaubt, dass diese neue ZWANGSABGABE (genannt CO2 Steuer), wirklich dazu verwendet werden wird, für was die Politiker der BRD vorgeben, es verwenden zu wollen?

    Das erschlichene Geld wird sicher n i c h t gegen steigenden CO2-Ausstoß auf dieser Erde eingesetzt werden, aber mit Sicherheit geht es einen ähnlichen Weg, den auch das CO2 gewöhnlich geht: ES WIRD IN DIE LUFT GEBLASEN WERDEN, FÜR NICHTS UND WIEDER NICHT!!!

    Und noch ein gewohnter und bekannter Effekt wird garantiert sich einstellen: Es gibt einige neue Ministerien, mit hunderten, ach, was sag‘ ich, tausenden neuer Mitverdiener (von Mit-Arbeit spreche ich hier bewusst n i c h t !!!). Und da kann die Politik auch gleich noch etliche zugewanderte „Fachkräfte“ als Paradebeispiel für „gelungene Integration“ unterbringen…..

    Wahrscheinlich entfremden die Politiker der BRD ein paar (Hundert)Millionen für noch viel schlimmeres: FÜR NOCH MEHR ILLEGALE ZUWANDERUNG IN UNSERE SOZIALSYSTEME, UNSERE WOHNUNGSMÄRKTE, UND DAS DADURCH NOTWENDIG WERDENDE AUFBLÄHEN DER SICHERHEITSSYSTEME DER BRD!

    Bernd Vogt
    Büttelwatch – Dienstaufsicht durch das Volk

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.