SPD: Von 48 auf 20

1972 war die SPD mit 45,8% der Wählerstimmen die stärkste Partei in Deutschland. Willy Brandt damals der Bundeskanzler einer SPD und FDP Regierung.

1974 wurde Willy Brandt dann von Helmut Schmidt als Bundeskanzler abgelöst. Für viele gilt Helmut Schmidt als der klügste Bundeskanzler den dieses Land mal hatte.

1976 erreichte dann die SPD bei der Bundestagswahl noch 42,2% der Wählerstimmen.

Sowohl der charismatische Willy Brandt, als auch der angeblich schlauste Bundeskanzler Helmut Schmidt haben sich ziemlich kritisch zum Thema Zuwanderung geäußert. 2004 meinte Schmidt:

„Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen.“

„Insofern war es ein Fehler, dass wir zu Beginn der sechziger Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land holten.“

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2004/11/25/zuwanderung-empoerung-ueber-schmidts-multikulti-schelte/

Wegen ihren kritischen Äußerungen zum Thema Zuwanderung würden beide ehemaligen Bundeskanzler von ihrer eigenen Partei heute den Stempel NAZI aufgedrückt bekommen. Viele haben inzwischen die SPD verlassen. Der heutige Kurs der SPD hat dazugeführt, dass die SPD z. B. 2009 noch gerade 23% der Wählerstimmen erhalten hat, was noch ungefähr die Hälfte von 1972 ausmachte.

Bei der letzten Bundestagswahl 2017 erreichte die SPD gerade noch 20,5% der Wählerstimmen. So kann es halt gehen, wenn man immer mehr von der Realität abweicht, und einen Großteil seiner ehemaligen Parteimitglieder in die rechte Ecke steckt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu SPD: Von 48 auf 20

  1. Korte schreibt:

    Das ist wie im Märchen, wo es immer anfängt mit den Worten: es war einmal ! So begründet es zum Anfang des Industriezeitalters war eine SPD und eine Gewerkschaft zu gründen erforderlich und sinnvoll war. Spätestens nach dem II. Weltkrieg ist aus beiden Vereinigungen ein Wandel vollzogen worden von Interessenvertretung der Arbeiter zum Arbeiter- Verräter

    Liken

  2. 5jahrehartz4 schreibt:

    20,5% davon traeumen die Sozen heute noch – mal hier reinschauen:
    http://www.wahlrecht.de/
    leider landet man bei „Sonntagsfrage“ bei den Laenderwahlen
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm
    Unsere Prognose: Die Asozen schaffen bald wieder die 45 oder 40 – allerding Promille – hier gilt „Wer wird uns immer verraten? Politiker & Bürokrateten“ bzw. „aSozial und sPass Dabei“

    Brandt, Schmid haben das Problem gesehen – es wurden Arbeiter bestellt, geliefert und es kamen Menschen. Kennt Bruno aus seiner früheren Jobberei u.a. Taxi, da wurde ein Taxi bestellt und sich drueber ausgelassen, dass da ein Mensch drin sass der nicht den Affen mit sich machen liess – auch wenn die fuer die Fahrt zahlten.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.