BILD-Kompetenz

Die BILD brachte am 3.1.2019 einen Beitrag über Kay Hönicke. Es ging dabei um eine Gerichtsverhandlung bzw. um eine Verurteilung zu einer Geldstrafe. Hier ein Auszug aus dem Beitrag:

Kay Hönicke (45) muss für die Hetze im Internet 2 700 Euro Strafe zahlen. Das Amtsgericht Tiergarten erließ einen Strafbefehl von 90 Tagessätzen á 30 Euro. Dagegen hatte der WfD-Organisator Einspruch eingelegt. Deshalb sollte am Donnerstag der Prozess stattfinden. Aber der Angeklagte kam nicht. Daraufhin ist das Urteil nun rechtskräftig.

Mit seinem Hetz-Kommentar habe der Angeklagte muslimische Ausländer als Krankheit bezeichnet, heißt es zur Begründung des Urteils. Der Mann aus Brandenburg kann gegen das Urteil noch in Berufung gehen.

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2019/01/03/kay-hoenicke-wegen-rechter-hetze-im-internet-verurteilt/

So, so, das Urteil ist also nun rechtskräftig, gleichzeitig kann der Verurteilte dagegen noch in Berufung gehen.

Man, man, man, jemand der so wenig Ahnung hat, der sollte wohl besser keine Beiträge über Gerichtsverhandlungen schreiben.

Dieser Beitrag wurde unter BILD, Justiz, Justizkritiker, Presse, Zeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu BILD-Kompetenz

  1. Caesar schreibt:

    Wie sagte Dieter Nuhr so treffend:
    „Wer keine Ahnung hat, sollte einfach mal die Fresse halten!“

    Liken

  2. 5jahrehartz4 schreibt:

    …..Aber der Angeklagte kam nicht. Daraufhin ist das Urteil nun rechtskräftig…..

    War vermutlich der in Jahren ergraute Gerichtsreporter, bzw. der einzige der sich vom Sicherheitspersonal in einen Gerichtssaal aeh Kantine fuehren und im vorbeigehen die Falldaten an der Tür vorlesen ließ.
    So was nennt sich schlichtweg VERSAEUMNISURTEIL!
    Leider ist diese negative Qualfikation, je groesser der Auftritt/Verbreitung, desto mehr negatives Wissen/Fakten steckt drin.
    Gibt es aber schonueberall – Bruno hat Problem mit Heizung und entlueften (geht nur in der Wohnung im Dachgeschoss und muss zweimal bei Beginn Heizperiode gemacht werden, seit Hausbau) – gleichzeitig jammen andere Mieter ebenso ueber lauwarme HEizkoerper, erzaehlen ihm aber gleichzeitigg, dass die Anlage automatisch Wasser auffuellt, wenn etwas fehlt – nur wie kann was fehlen, wenn nicht manuelle ntlueftet wurde und wie kann man automatisch nachfuellen,wenn kein Schlauch angeschlossen ist. Die Antwort lautet dann „davon verstehe ich nicht“ aber vorher 15 Minuten Zeit stehlen um irgendwelchen Mist zu verbreiten – auch schon seit Jahren.
    Hat sich nun die Berichterstattung/Presse diesem Unintelligenzniveau angepasst oder die Personen an das Presseiveau?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.