Sami AL M bleibt wo der Pfeffer wächst

Osama Bin laden, den fand er gut. Dabei ist es einigermaßen egal, ob Osama der Verantwortliche für den 11.9. also 911 ist, oder im diese Tat in die Schuhe geschoben wurde. Fakt ist, unabhängig von 911, dass er ein religiöser Spinner war, und ein Terrorist.

Sami Al M. fand ihn gut, er soll sogar zu seinen Leibwächtern gehört haben.

Den Anchlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin, den soll er ja ach gut gefunden habe. Soll gesagt haben, dass das eine gerechte Strafe war.

Dass er dann auch noch monatlich von unseren Steuergeldern seinen Lebensunterhalt für sich und seine Familie kassierte, das fand er dann vielleicht auch noch als gerechte Strafe. Dass das Geld von den bösen Ungläubigen kam,das interessierte ihn dabei wenig.

Und weil die Regierung von den dummen Ungläubigen ihm und seiner Familie das Geld in den Hintern steckte, deshalb wetterte er dann auch noch ständig gegen diese bösen Ungläubigen bei seinen Glaubensbrüder.

Ganz ehrlich, das fanden natürlich einige ganz prima, aber die Mehrheit der Moslems fanden seine Hetze widerlich.

Irgendwann hatte ein Teil der Ungläubigen aber die Schnauze voll. Sie spendierten ihm zum Abschied ein Flugticket nach Tunis. Direktflug natürlich zurück zu seinen Glaubensbrüdern. Die wollten ihn aber dort auch nicht so sehr, und ihm fiel ein, dass es bei den dummen Ungläubigen in Bochum/Deutschland wohl gar nicht so schlecht war. Er wollte unbedingt wieder zurück, obwohl ihn hier gar keiner mehr haben wollte.

Keiner, wirklich gar keiner? Es gibt da in Bochum eine SYSTEMTREUe (ex?) Anhängerin des SONNENSTAATLAND, und die war natürlich mal wieder völlig anderer Meinung.

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte ja entschieden, dass der Gefährder aus Bochum unbedingt wieder nach Deutschland zurückgeholt werden müsste. Der Stadt Bochum wurde sogar ein Ordnungsgeld aufgedrückt, weil die den nicht zurückhaben wollten, und nicht schon den roten Teppich für seine mögliche Rückkehr ausgerollt hatten. (oder so.) Ehrlich, in Tunesien wollten die den Tunesier nicht rauslassen, weil ihm dort der Prozess gemacht werden soll, und das VG Gelsenkirchen urteilt nicht nur, dass der Typ wieder nach Deutschland zurück darf, nein, zurückgeholt werden muss, und brummt der Stadt Bochum noch ein Ordnungsgeld auf, weil die den nicht zurückholen können, wenn man in Tunesien den eigenen Staatsbürger daran hindern das Land zu verlassen. Ich fand´s blöd, saublöd.

Ich  ging auf die Straße, mehrere Wochen ging ich mehrere Tage auf die Straße, protestierte direkt vor dem Verwaltungsgericht, und habe die dort mal gefragt, ob die Schwarzkittel da den Lattenschuss nicht gehört haben.

Derweil äußerte sich auch PRINZESSIN PARANOIA in Bochum zu dem Thema. Wie sollte es auch anders sein. Sie wollte den harmlosen Gefährder unbedingt wieder zurück haben. Zumindest schrieb sie mehrere Beiträge die als positiv für den Islamisten zu bewerten sind.

Kein Wunder, wenn ich gegen was bin, dann muss sie ja automatisch dafür sein.

Jetzt hat das Verwaltungsgericht eine neue Entscheidung getroffen. Eine Entscheidung die PRINZESSIN PARANOIA vom SONNENSTAATLAND mal wieder alt aussehen lässt. (Nun ja, das sah sie auch schon vorher aus.) Das VG Gelsenkirchen kommt jetzt doch noch zu dem Ergebnis, dass man den islamistischen Gefährder dort lassen darf, wo der Pfeffer nicht wächst. Eine gute Entscheidung aus meiner Sicht, denn ich wollte die Schwarzkittel doch auch schon dorthin schicken.

Zugegeben, ich glaube jetzt nicht, dass die Richter ihre Meinung geändert haben, weil ich dort Krawalle vor der Hütte gemacht hatte, aber dennoch ist festzustellen, dass ich am Ende mal wieder richtig lag, und so eine paranoide Prinzessin wieder völlig daneben lag.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sami AL M bleibt wo der Pfeffer wächst

  1. Karola schreibt:

    Jo, der Typ ist wirklich kein Verlust. Soll er doch bleiben, wo er hingehört.

    Gefällt mir

  2. Korte schreibt:

    Solange dieses Besatzer- Vasallen- System noch existiert, wird sich vermutlich nichts ändern. Denn die wollen den Auftrag der Besatzer und ihrer Hintermänner erfüllen und Deutschland endgültig zerstören. Der beste Beweis dafür ist doch die Gender- Idiologie, wo mann „Kinderrechte“ ins „Grundgesetz“ einführen will um die Familien rechtlos zu zerstören und noch ungehobelter Kinder aus Familien klauen und sie schon ab Baby- Alter sexualisieren möchte damit die Pädophilen ihren Nachschub sichern können. Nebenbei füllt das auch den Kinder- Klauern die Taschen und traumatisiert die Kinder um den Psychiologen und Psychiatern die Kassen zu füllen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.