FREMDBEITRAG: JUGENDÄMTER IN DEUTSCHLAND: PROFESSIONELLER „KINDERKLAU“ DURCH BEHÖRDEN !?

.Auszug aus dem Beitrag:

JUGENDÄMTER IN DEUTSCHLAND: PROFESSIONELLER „KINDERKLAU“ DURCH BEHÖRDEN !?

.. . Nun aber hatte der mittlerweile 16-Jährige Dave einen Gruppenausflug in den Harz zur erneuten Flucht genutzt um abermals aus den Fängen von Jugendamt und BRD-Kinderheim zu entkommen, mit abermals höchst allergischen Reaktionen der verantwortlichen Behörden des BRD-Regimes.

Hinweis: An dieser Stelle wird zum Fall Dave Möbius der Bürgerrechtler Bernd Schreiber aus seinem WordPress-Blog zitiert, wo die aktuelle Lage der Ereignisse bereits sehr treffend zusammengefasst wurde.

«In der Vergangenheit zeigte sich das Jugendamt Leer wenig einsichtig und kooperativ. Man hatte nicht nur völlig unbegründet und willkürlich die Familie zerstört, die Kinder geraubt, und gegen ihren Willen in Kindereinrichtungen gesteckt, sondern sich dann einen Scheißdreck darum gekümmert, wenn Dave sich über die Zustände dort beschwert hatte.
Schlimmer noch, als Dave 2015 abgehauen war, und bei Angela Masch Geborgenheit und Zuflucht fand, wurde jeglicher Kontakt zwischen den Kindern und dem Vater unterbunden, nachdem man Dave wieder bei Angela aus dem Haus geholt hatte. Auch in den neuen Einrichtungen der WILDFANG GmbH ging es Dave nicht gut. Er berichtet von regelmäßigen Misshandlungen durch das Personal, und regelmäßigen Rechtsverletzungen. Bis zu seiner erneuten Flucht im Oktober 2018 hatte ihm zum Beispiel keiner gesagt, dass er das Recht hat eigene Anträge beim Gericht zu stellen, und er sich auch einen eigenen Beistand nehmen kann.

Das sind natürlich ausgesprochen schlechte Voraussetzungen, um einem Jugendamt wirklich zu vertrauen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass das Jugendamt Leer den Vater in der Vergangenheit mit zahlreichen Gerichtsverfahren überschüttet hatte, und dann selbst Gerichtsentscheidung missachtet hat, die positiv für den Vater ausgingen. Bereits Ende 2017 kam das Amtsgericht zu dem Ergebnis, dass die Inobhutnahme der Kinder wahrscheinlich nicht gerechtfertigt war. Damals soll das Gericht auch entschieden haben, dass das Jugendamt den Aufenthaltsort von Dave und Pia mitzuteilen hat, was aber niemals geschah. «

Berücksichtigen muss man natürlich auch, dass für Dave eine erhebliche Gefahr besteht, dass man ihn einfach wieder einkassiert, wenn er bei einem Jugendamt auftaucht. Aus diesem Grund wird man sicherlich jetzt nicht einfach zusammen mit Dave zum Jugendamt marschieren, und dieses Risiko eingehen. Natürlich gibt es Gespräche mit dem örtlich zuständigen Jugendamt, aber die finden bisher zwar im Auftrag von Dave statt, aber ohne seine persönliche Anwesenheit. Man wird also zunächst einmal sehen müssen, wie weit man den beteiligten Jugendämtern trauen kann. Daneben wird der Fall natürlich auch juristisch weiter betrieben. Dieser Weg dauert zwar eventuell etwas länger, scheint aber der sichere Weg zu sein. Das Urteil aus 2017 ist dabei sicherlich hilfreich.»

Zur Person: Bernd Schreiber, ist ein seit langem unermüdlich wirkender Bürger- und Menschenrechtler, der bereits in Deutschlands bekanntester Kinderklau-Affäre (Antonya Schandorff) maßgebliche Öffentlichkeitsarbeit leistete und auch sonst der BRD-Justiz stets als rechtskundiger „schwerer Brocken“ im Magen liegt, sobald wieder Fälle erheblicher BRD-Amtskriminalität an das Licht der Öffentlichkeit gelangen.

Den vollständigen Beitrag gibt es hier.

https://de.news-front.info/2018/10/29/jugendamter-in-deutschland-professioneller-kinderklau-durch-behorden/?fbclid=IwAR0STjG2wtEwM-1zzgiWfK01W3nnzVduehsQBHixqCg7zNLA5r4fmrNOK6w

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Dave, Fremdbeitrag-Reblogged, Jugendamt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu FREMDBEITRAG: JUGENDÄMTER IN DEUTSCHLAND: PROFESSIONELLER „KINDERKLAU“ DURCH BEHÖRDEN !?

  1. 5jahrehartz4 schreibt:

    hier was von uns – Bruno hat es geschafft, die Hartz IV Sanktionen mit den Begriffen „tätlicher und tödlicher Gewalt“ zu verbinden. Und diese tättliche Gewalt wird ja auch vom den anderen Behörden ausgeübt.
    Auszug Webseite:
    ……Politik/Bürokrauts/Staatsanwälte/Justiz handeln systematisch gegen unser Grundgesetz & Menschenrechte!

    Entzug von Hartz IV = „absolutes Existenzminimum“ (laut Bundesverfassungsgericht) ist die Verweigerung des „Rechtes auf Leben“, von Grundgesetz & Menschenrechten und damit ein „tätlicher Angriff“ und „tödliche Gewalt“.

    ….. Unter einem tätlichem Angriff versteht man einen Angriff auf eine andere Person, welcher entweder als (einfache) Körperverletzung oder beispielsweise beim Vorliegen eines Einsatzes von Messern, Schlaginstrumenten oder Waffen als gefährliche Körperverletzung gewertet wird……..

    Unserer Meinung nach auch der Tastendruck um Anträge/gesetzlich zustehende Hilfe zu verweigern, oder die dauernden Wiederholungen der bekannten Tatsachen und damit das erneute Durchleben der Notlage und/oder die Erniedrigung vor unqualifizierten, rassistischen, unmenschlichen Bürokrauts um die gesetzlich zustehende HIlfe zu bekommen, usw.

    † United Nation-OHCR ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten..“

    Damit wurden Sie Opfer von Gewalt und es entstehen Ansprüche entsprechend Opferhilfegesetz! Einfach formlos beantragen und vor allem Beratung plus Beiordnung Anwalt verlangen!

    Hinweis: Sicher kommen von den Bürokrauts Floskeln wie diese: „Ist doch nichts passiert – Sie leben ja noch! – Sie haben doch ETWAS bekommen! – Sie bekommen doch ETWAS! (Sozialdezernentin zu Bruno bei Verweigerung aller Leistungen, ohne Information zu Lebensmittelgutscheinen, usw.)“ und ähnlich rassistisches Geschwafel zur Eigenentlastung der Täter/Verbrecher gegen Grundgesetz/Menschenrechte. Gehen wir mit dieser „Logik“ in der Geschichte zurück, dann waren die KZ nur Ferienlager. Dort gab es ja auch ETWAS zu essen (z.B. Wassersuppe als Teil der Vernichtung durch Zwangsarbeit und Hunger) und wenn die Menschen diese Vernichtung überlebten, ist das für die Rassisten im Amt („Menschen mit Behinderung“ sind bereits wieder ARSCHLOCH/ UNTERMENSCH in deutschen Behörden/Politik/Justiz) der Beweis für die ausreichende Versorgung. Und wer dort umgebracht wurde, ist sicher an früheren Krankheiten oder Schwäche gestorben, z.B. weil seine Lunge das Zyankali nicht vertrug. (Dieser Satz ist keine Satire, sondern ergab sich aus den bisherigen rassistischen, menschenverachtenden Erlebnissen von Bruno und anderen Menschen mit Behörden).
    https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/2018/11/01/staatsanwaltschaft-justiz-befangen-justizminister-luegt/

    Die deutschen Behörden leiden an Gen Defekt / Degeneration genauer Trumpismus oder Nahlesismus (ich mach die Welt wie sie mir gefällt):
    ….Trumps Donald erklärt die deutsche Justiz/Politik/Bürokratetenmentalität:
    Als Trump nach Beweisen für sein Gesödere, seine Auswürfe gefragt wurde, kam nur
    „Es gibt keine Beweise, für egal was, aber es könnte doch so sein.“
    heute show (zdf 02/11/2018 ca. Minute 21)
    https://www.zdf.de/comedy/heute-show/heute-show-vom-2-november-2018-100.html
    Und genauso handelt auch die deutsche Justiz/Politik/Bürokratur.
    Außerdem sieht man bei Trump auch deutlich, wie schwer das deutsche Degeneration/Genproblem wegzubekommen ist. Denn sein Großvater war ja Pfälzer (durfte nicht mehr zurückkommen=ausgewiesen). Gab es nicht einen anderen Pfälzer der sein „Ehrenwort“ über das Grundgesetz stellte?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.