Brandt und Schmidt würden heute wahrscheinlich als Nazis oder Rassisten beschimpft.

Brandt und Schmidt waren sehr beliebte Politiker zu ihren Zeiten. Heute sähe dies aber vermutlich ganz anders aus.

Brandt und Schmidt hatten sich auch zum Thema Ausländer und Zuwanderung geäußert. Äußerungen die man heute nicht mehr sagen dürfte, ohne dafür als Nazi oder Rassist beschimpft zu werden.

Willy Brandt wollte sehr sorgsame überlegen wen er bei uns noch aufnimmt.

Und Helmut Schmidt meinte sogar, dass es ein Fehler gewesen wäre so viele Ausländer ins Land zu lassen.

Außerdem meinte er, dass wir weitere Zuwanderung unterbinden müssten, und Zuwanderung keine Probleme lösen würde, sondern nur neue Probleme schaffen würde.

Klarer Fall, die ANTIFA würde die beiden heute als NAZIS und RASSISTEN bezeichnen. Der gewöhnliche Gutmensch natürlich auch. Die MUTTI der CDU würde sich dem sofort anschließen, und auch von der eigenen Partei würden sich böse Zungen melden. Ja selbst die SPD, z.B. Frankie aus Gelsenkirchen, würde die SPD-Ikonen heute als rechte Hetzer beschimpfen, als Nazis beschimpfen, ihnen Rassismus vorwerfen.

Damals gab es hier nur 2,5 Millionen Ausländer im Land. Heute dürften wir die schon fast in Berlin haben, und in der gesamten Republik dürfte sich die Zahl mindestens vervierfacht, oder sogar verfünffacht haben.

Da stelle ich mir die Frage, sind die beliebten Kanzler von damals die verhasste Nazis und rechte Rassisten von heute?

DOSE234 wird dies in einem Kommentar hier bestimmt sofort bestätigen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Brandt und Schmidt würden heute wahrscheinlich als Nazis oder Rassisten beschimpft.

  1. 5jahrehartz4 schreibt:

    Es geht noch schlimmer: Lafontaine ist ein Kapitalist!
    Weil unter seiner Ägide wurde das BIMA (Immobilienverwaltung Bund) durch seine Gesteze angewieden sich an marktüblichen Mieten statt an der unteren Mietgrenze, Verkäufen zu orientieren und NICHT mehr sozial. Also typisch SPD aSozial und sPass Dabei.
    Kam heute in der Sendung Frontal21 im zdf – ganz pervers: Die BIMA sucht für Bundesangestellte Mietwohungen per Anzeige obwohl die eigenen Wohnungen leerstehen, weil sich die Mitarbeietr des Bundes die sich nicht leisten können.

    Die Definition als Rassist wird inzwischen für jeden verwendet der Kritik übt die ienfach auf LOGISCHEN Überlegungen basiert – doch dazu sind die Politiker/Bürokrauts nicht fähig, weil die sich ihre eigene Welt zusammenspinnen und die Realität so ignorieren.

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Man kann das ja auch so prima missbrauchen, um das Volk zu spalten.
      Sollen sich doch Linke und Rechte gegenseitig bekämpfen, Hauptsache einige können zwischenzeitlich ihre Schäfchen ins Trockene bringen.

      Gefällt mir

    • berndvogt schreibt:

      „…die Definition als Rassist wird inzwischen für jeden verwendet, der Kritik übt die einfach auf LOGISCHEN Überlegungen basiert…!“

      100%ige Zustimmung zu dieser Aussage!!!

      Bernd Vogt

      Gefällt mir

    • 5jahrehartz4 schreibt:

      Nachtrag: Es ging damals um „Gast – Arbeiter“ – also Familie war schon ausgeschlossen. Gastarbeiter bedeutete – kommt zum schuften und haut wieder ab.
      So wurden die Menschen auch behandelt. Bruno erinnert sich noch aus seiner Kindheit an das Kieswerk mit angeschlossenen Betonwerk für Kanalrohre mitten auf dem Land – 3 km zum nächsten Dörfchen, zu Fuß, nixxe Bus – leben in einer Baracke und schuften bis zum abwinken. Am Wochenende sitzt man dann in der Baracke rum, isoliert.
      Das da MENSCHEN kommen und nicht nur ARBEITER hat niemand angedacht – und wollte auch niemand bedenken.
      Doch heute wurstelt man einfach nur rum und JEDER der die gefällte Entscheidung zu Ende denkt, gilt bereits als Querulant. Doch das ist typisch Bürokratie/Politik, degeneriert durch und durch.
      Wir sind noch damit aufgewachsen: zuerst DENKEN, Alternativen überlegen, auch denken ob man jemanden damit schadet, ob man das auch selbst akzeptieren würde und vor allem die Folgen durchdenken, also best case/worst case.
      Doch in Deppenland wurstelt man nur rum. Bestes Beispiel ist das schreiben lernen der Kinder mit der Methode nach Gehör. Uns wurde übel als wir das Geschawafel der Politik/ÄÄÄhpährden und Gewerkschafter/Lehrer hörten. 2 Jahre schrieben nach Lust und Laune und dann wird benotet und die Kinder sammeln schlechte Noten – also 2 verlorene Jahre plus die verlorene Zeit der Umerziehung. Doch undurchdacht, wie typisch in Deppenland.
      Anm. Bruno hat Bfdis als Essensholer alle 2 Wochen – die haben für 4 Personen Plätze frei doch im Moment nur 1 plus 1 Verlängerung für 6 Monate. Bruno hat jedes Mal Probleme wenn er fragt ob die noch 3 gefunden haben – „wir sind doch jetzt zu zweit und zur NOT geht das doch. Also erklärt er wieder dass die Person ab Februar minus Kurse, krank, Urlaub weg ist und dann nur noch 1 da ist – Antwort unter Gekicher, „das können Sie so doch nicht sehen, da kommt sicher jemand – wieso krank ich bin doch gesund“. Völlig unfähig übr den nächsten Inetrvall „einatmen – ausatmen“ oder die nächste Message zu denken
      Anm. wegen dieses dummen Geschwätzes tat sich Bruno niemals „Personal“ an und es wurde seit damals noch schlimmer Bruo muss imer wieder erklären „Altpapier aus Plastiktüte rausnehmen und nicht alles in Altpapiertonne einwerfen“ oder der Klassiker „die Eier in extra Tüte und ganz nach oben im Auto, plus umfallsicher“ – klappt inzwischen, doch nun muss man es für Toastbrot lernen – es ist unmöglich ein plattgedrücktes Toastbrot in den Toaster zu kriegen – weist man darauf hin, kommt ein komsicher Gesichtsausdruck „was will der den sagen“ – oder Beladung „nur 2 Pakete Kartofeln = 4 kg in Tüte“ geht inzwischen, doch wenn die Getränkepackung beschädigt ist, werden eben 6 Falschen a 1,5 l = 9 kg in eine Tüte gepackt – offenbar haben 4 kg Kartoffeln ein anderes Gewicht wie 9 kg Getränke.
      Früher hieß der Spruch „Und so was soll unsere Rente zahlen?!“, heute „Und mit so was soll man Revolution machen?!“. Die Degeneration der Bürokratie/Politik hat inzwischen alle infoziert und die Resistenten=Denkfähigen sind am aussterben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.