KÖTHEN: Markus B. (22 †)

Marcus B. (22 †) starb am 8.9.2018 in Sachsen-Anhalt. Zunächst wurde als Todesursache eine Hirnblutung angenommen. Stunden später wurde dann behauptet, dass die Todesursache angeblich akutes Herzversagen gewesen wäre, und dies habe angeblich nichts mit den Verletzungen zu tun, die er sich bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit zwei bzw. drei Afghanen zugezogen hatte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu KÖTHEN: Markus B. (22 †)

  1. Matina schreibt:

    Mord Totschlag Raub – ganze Banden laufen in Deutschland rum. Die Politik redet das alles klein. Medien berichten halbherzig bis gar nicht. Wann kommt der Tag an dem wir begreifen, das in Deutschland immer mehr schief geht?

    Gefällt mir

  2. justizfreund schreibt:

    Man sollte irgendwann ausser Hetze doch mal was merken:

    Die CDU und CSU, so urteilt der Historiker Ulrich Herbert, initiierten 1990 eine regelrechte Anti-Asyl-Kampagne:
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/diskurs-um-flucht-und-asyl-in-den-1990er-jahren-hetze-gegen.976.de.html?dram:article_id=402509

    Angela Merkel über Integration, 2002

    Gefällt mir

  3. justizfreund schreibt:

    Es gibt 6 Millionen Straftaten im Jahr in Deutschland. Diese Kriminalität wird immer bekämpft.

    Justizkriminalität wird fast nie bekämpft.

    Es gibt jedes Jahr ungefähr 2000 Tötungsdelikte durch Deutsche. Kein Wort darüber.

    Serienmord-Experte 20 Serienmörderinnen laufen in Deutschland frei herum
    https://www.rundschau-online.de/aus-aller-welt/serienmord-experte-20-serienmoerderinnen-laufen-in-deutschland-frei-herum-25942318

    Er zählt zu den schlimmsten Serienmördern der Nachkriegsgeschichte: Volker E. mordete 33 Jahre lang, bis er im Jahr 2006 endlich von der Polizei gefasst wurde.
    https://www.huffingtonpost.de/2017/05/20/tagebuch-serienmorder-_n_16717620.html

    Gefällt mir

  4. Korte schreibt:

    Es wäre fast ein Wunder, wenn die eigentlich daran Schuldigen, nicht einen Grund erfinden, der uns verdummten Deutschen klar machen soll, daß nicht die „netten Menschen, die noch nicht solange hier leben“ daran Schuld sein können/dürfen ! Jetzt wollen uns die „Gutmenschen“ sogar einreden, das Opfer wäre früher oder später ohnehin gestorben, weil er nicht durch die „netten Menschen“ sondern auf Grund bereits jetzt festgestellter Krankheit gestorben wäre. Was hat der nun für ein „Glück“ gehabt, daß er ein bischen schneller von dieser „bösen Krankheit“ erlöst worden ist !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.