Ob es viele Sonnenstaatdeppen gibt, die schon in der Klapse waren?

Keine Frage, es gibt viele Sonnenstaatdeppen, die in die Geschlossene gehören. Manche die auch schon dort waren, und eine die hoffentlich bald wieder dort einfährt. Wenn sie dann dort ist, dann kann sie ja an ihrem Buch über Reisbürger schreiben. Ja, Madam hat mitbekommen, dass es auf dieser Welt ganz viele Reisbürger gibt, und die sind ja so ganz gefährlich, da muss sich doch einer drum kümmern, da muss doch einer was drüber schreiben. Das Thema ist so vielseitig. Es gibt z. B. Bioreisbürger, Langkornreisbürger, und auch Curryreisbürger. Es soll auch Lehrer geben, die mit intellektuellen Reisbürgern sympathisieren. Um die alle zu unterscheiden, braucht man zwingend eine kinderlose Verwaltungsfachdingsbums mit einschlägiger Psychiatrieerfahrung.

Zum Glück fällt mir da sofort jemand ein. Zum Glück hat das SONNENSTAATLAND die geeignete SYSTEMTREU dafür.

Eine Frage bleibt aber. Was macht man mit dem Hund und den Katzen, wenn die SYSTEMTREUe ihr Buch mit psychiatrischer Unterstützung in der Geschlossenen schreibt? Ok, da der Hund fast so vernarrt in eine Rollstuhlfahrer ist, wie sein Frauchen, wäre ich bereit zumindest ihren Hund in den Jahren ihrer Abwesenheit zu nehmen. Also mach dir keine Sorgen, du kannst dich voll und ganz deinem Buchprojekt widmen. Und dein Hund wird wieder stolz auf meinem Schoß sitzen, wenn ich mit dem Rollstuhl durch die Stadt düse. Etwas was dir ja immer nicht vergönnt war.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ob es viele Sonnenstaatdeppen gibt, die schon in der Klapse waren?

  1. Glossa schreibt:

    Also Reisbürger sind nicht intellektuell. Intellektuell kann nur ein Richter sein, so die Expertin. Aber da gab/gibt es auch schon welche, die nach den sonstigen Kriterien Reisbürger genannt werden können, bzw. denen nahe stehen?
    Was also ist das Hauptmerkmal eines Reisbürgers?
    Mit der bisherigen Definition der Expertin stimmt jedenfalls etwas nicht. Wir müssen auf die Drucklegung des Buches warten. Da kann man nicht mehr so einfach löschen, wie das auf Blogs etc. möglich ist.

    Und was Psychiatrieaufenthalte betrifft: Die sind gut für die Insassen. Da ist zumindest eine prominente Patientin bekannt, die in der Psychiatrie „Stärke gelernt hat“, so deren bis heute wiederholte Aussagen. Wohin das aber führen kann – man sieht und hört es. Die Stärke verpufft mehr und mehr.
    Ähnlich muss es der Expertin wohl auch ergehen.
    Was die Tiere solcher Herrchen betrifft: Auch da gibt es weitere Lichtblicke:
    Es gibt da schon Gruppen, die für Tierbesuche in Anstalten kämpfen. Tierliebe bricht sich immer wieder Bahn, mit der Menschenliebe ist das ganz anders.

    Gefällt mir

  2. berndvogt schreibt:

    Nicht zu vergessen die Frankreichs-Bürger, die Österreichs-Bürger, die Himmelreichs-Bürger und – die Kaiserreichs-Bürger, Herr Schreiber!
    Von einen solchen stamme ich ab! Denn mein Vater, Jahrgang 1910, wurde schließlich im seinerzeit bestehenden Deutschen Kaiserreich geboren!
    Weshalb ich mit Stolz verkünde und bekenne: Ich bin der Nachfahre eines echten Kaiserreichs-Bürger, und seit vielen Jahren auch überzeugter, ehrenamtlich aktiver Mir-reicht’s-Bürger!!!

    Bernd Vogt
    Büttelwatch – Dienstaufsicht durch das Volk
    Mir-reicht’s-Bürger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.