Ist das Kunst, oder kann das weg?


Eine schmutzige Badewanne muss nicht unbedingt nur eine schmutzige Badewanne sein. Manchmal ist das nämlich Kunst, auch wenn das auf den ersten Blick natürlich nicht so aussieht.

Bei unserer Nationalmannschaft ist diese Frage auch berechtigt. Hatte man nach dem fast schon unerwarteten Sieg gegen Schweden wieder eine gewisse Sympathie für die Söldnertruppe in einem schmucklosen Trikot entwickelt. So schafften sie es doch innerhalb von 90 Minuten gegen Südkorea jeglichen Kredit wieder zu verspielen.

Und jetzt scheint doch die Frage wirklich berechtigt zu sein.

Ist das Kunst, oder kann das weg?

Ich glaube, diese Frage muss ich nicht beantworten, diese Frage kann wohl jeder selbst beantworten.

Eine Deutschland-Perücke kostete in Gelsenkirchen vor dem Spiel gegen Südkorea noch 3 Euro. Für fünf Perücken  hätte man also 15 Euro auf den Tisch legen dürfen. Nach dem Spiel gegen Südkorea bekam man für einen Euro gleich 5 Perücken. Eine Perücke kostete also noch 20 Cent. Ich habe mir einige Perücken und Fahnen gekauft, und überlege nun, ob ich mich nicht auf die Bahnhofstraße stellen soll. Wenn ich eine Perücke gegen eine Pfanddose tausche, dann mache ich einen satten Gewinn von 25% pro Fahne oder Perücke. Die deutschen Flaschen sind also inzwischen weniger wert, als eine leere Pfandbüchse. So weit ist es jetzt schon gekommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ist das Kunst, oder kann das weg?

  1. Korte schreibt:

    Ist denn diese bunte Truppe überhaupt eine „Nationalmannschaft“? Ohne etwas gegen Menschen zu haben, stellt sich nicht nur diese Frage ? Auch die Arroganz und Überschätzung vor den Spielen könnte zum hinterfragen reichen. Wenn Menschen nur vor und während solcher Veranstaltungen voller Stolz die Nationalflaggen zeigen, obwohl sie ansonsten das nicht tun ? Das wirft auch viele Fragen auf. Hier sind mehr Fragen ungeantwortet als beantwortet..

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Ich denke, um gut Fußball zu spielen benötigt man nicht wirklich Nationalstolz. Ich meine, dieser Punkt wird überbewertet. In der Liga spielt man auch guten Fußball, obwohl es dort keine Mannschaft ohne Ausländer gibt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.