Lasset uns beten.

Wetten, wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Vorrunde ausscheidet, dann ist die Merkel noch in diesem Jahr weg.

Allerdings sieht das ganz anders aus, wenn die doch wieder den Titel holen.

Der ein oder andere Leser wird vielleicht denken, dass der Ausgang der Weltmeisterschaft doch keinen Einfluss auf den Abgang der Kanzlerin haben kann, aber das sehe ich ganz anders.

Wenn wir wieder den Titel holen sollten, dann ist die Stimmung so gut im Lande, dass das Volk von den Politikern weiterhin vieles gefallen lassen wird.

Sollte die Nationalmannschaft aber schon in der Vorrunde ausscheiden, dann sinkt die ohnehin schon schlechte Stimmung weiter ab. Wenn die Nationalmannschaft nach der Vorrunde die Heimreise antritt, dann kann Merkel auch schon mal die Koffer packen, dann ist ihre Zeit auch abgelaufen.

Noch etwas fällt auf. Der Krach in der Bundesregierung ist zwischen der CDU und der CSU. Der Koalitionspartner SPD hält sich verdächtigt zurück. Bedeutet das, dass wir auch von der SPD keine Veränderung in der Flüchtlingspolitik erwarten können? Bedeutet das, dass die SPD schon soweit am Boden liegt, dass die ihr Maul nicht mehr aufkriegen, oder meldet sich da doch noch mancher Politiker, aber unsere Presse interessiert es einfach nicht mehr, was diese Partei zu sagen hat?

Der Unmut in der Bevölkerung wächst, das Volk will offenkundig Veränderungen, aber die bisher zweitgrößte Partei interessiert das nicht. Da braucht sich dann keiner in der SPD wundern, wenn bei der nächsten Wahl für die SPD der Fahrstuhl weiter nach unten gehen wird, und zwar sogar dann, wenn die CDU deutlich an Stimmen verlieren wird.m

Für Leute die wirklich Veränderungen wollen, gibt es im Moment tatsächlich nur eine Oppositionspartei, oder sieht noch jemand eine andere Oppositionspartei?

Ich glaube zwar nicht, dass der Wähler wirklich mit der AfD glücklich werden wird, aber wenn man die Opposition wählen will, wenn man unbedingt Veränderungen erwarten will, dann bleibt dem Deutschen kaum eine andere Wahl.

Am Samstag findet also das nächste Spiel unserer (deutsch-türkischen) Nationalmannschaft statt. Nach der Niederlage gegen Mexiko  ist das Spiel gegen Schweden bekanntlich schon ein Endspiel. Nicht jeder Deutsche wird auf einen Sieg hoffen. Für politisch interessierte, egal in welche Richtung, bedeute das Spiel:

Lasset uns beten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Lasset uns beten.

  1. Glossa schreibt:

    Herr Vogt, , „…in Erinnerung zu rufen, …“ ist für jeden, der sich der deutschen Sprache bedient, – auch Pseudo-Gutmenschen wie Dummschwätzer -(wie Sie die Menschen so einfach einteilen) synonym „Appell“, den Sie also an diese gerichtet haben.
    Formale Logik gälte es also auch für Sie zu beachten, wenn Sie Ihre in ganz bestimmter Manier formulierte Meinung äußern.

    Gefällt mir

    • Anonymous schreibt:

      Werter „Glossa“…auch jene Menschen, die sich, wie Sie, der Deutschen Sprache zu bedienen wähnen, sollten dann wenigstens auch in der Lage sein, sich so auszudrücken, dass das, was Sie möglicher Weise zum Ausdruck bringen möchten, verstanden werden kann…!

      Es gibt allerdings, und bedauerlich in unserem geteilten Land Menschen (Pseudo-Gutmenschen und Dummschwätzer), denen weder am Wohle des Deutschen Volkes, noch an dem jedes einzelnen Deutschen, gelegen ist.

      Diese vermeintlich Deutsch sprechenden Personen (müssen nicht Deutscher Herkunft oder Abstammung sein), haben, können und werden wohl zu Lebzeiten nicht mehr begreifen, dass „Multi-Kulti“ nicht funktioniert, sondern zum Untergang von Zivilisationen, Kulturen und freien Lebensformen führen wird. Wenn nicht sogar zu Untergang der gesamten Menschheit!

      Bernd Vogt

      Gefällt mir

      • Glossa schreibt:

        Ich bediente mich nicht „irrigerweise“ der deutschen Sprache. (Wähnen, so sagten Sie nämlich = irrig annehmen).
        Wenn Sie schon selbst nicht wissen, wie man sich verständlich ausdrückt, bestehen nun erhebliche Bedenken, oder Sie überhaupt in der Lage sind, ein Gegenüber verstehen zu können. Sie erscheinen ideologisch festgefahren.

        Warum Sie sich jetzt wieder über „Multikulti“ auslassen?
        Wie könnte das dieser Plattform und vor allem den von Gerichten und Verwaltungen negativ betroffenen Menschen dienen?

        Gefällt mir

  2. Korte schreibt:

    Egal ob es die „Gutmenschen“, die „Regierungsmannschaft unter Angela Merkel“, die Bornierten oder die SPD-Führung ist, sie alle wollen das Gleiche unser Geld und Deutschland und Europa zerstören. Denn nach meiner Meinung gibt es gar keine Flüchtlinge, sondern von „Hintermännern“ eingeladene und finanzierte Nutznieser unserer Sozial- Systeme. Denn die „Hintermänner“ produzieren die „Flüchtlinge“ indem sie in deren Ländern Unruhen organisieren oder ihre Heimat angreifen, zerstören, morden und „Flüchtlinge“ als „nützliche Idioten“ benutzen um eine Weltregfierung zu errichten. Denn, wenn jemand seinen Verstand (sofern er einen hat) benutzt, wird er feststelllen, mit der Erhöhung von „Verteidigungs-Ausgaben“ werden nur Waffen beschafft, die erst die Voraussetzung für Flucht schafft. Wer Frieden will, erhöht keine „Verteidigungs-Ausgaben“ sondern kürzt sie. Denn mit Waffen werden keine Friedensbotschaften verbreitet, sondern Tot und Zerstörung vorbereitet. Daran ist die Absicht unserer „Regierenden“ zu erkennen.

    Gefällt mir

  3. Glossa schreibt:

    „Meinen obiger Kommentar ist als freie Meinungsäußerung gem. Art. 5 Grundgesetzt für die BRD zu werten und zu verstehen. Jegliche Umdeutung und Sinnentstellung, auch versuchsweise, ist zu unzulässig!“

    Dieser Appell, Mahnruf soll wen erreichen? Diejenigen etwa, die sich so oft nur inhuman – hinterhältig, lügnerisch, alle Werte negierend und verspottend, zeigen?

    Gefällt mir

    • Bernd Vogt schreibt:

      Nein „Glossa“…weder ist mein Nachwort als Appell, noch als Mahnruf verfasst worden.

      Er soll jedoch die Ewiggestrigen, die Pseudo-Gutmenschen und die, die an jeder ehrlichen und offenen Äußerung nach Möglichkeit suchen, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit oder einen Verstoß gegen dümmliche, lebensferne Gesetze, Erlasse oder politischen, oder gesellschaftlichen Tabus zu finden, in Erinnerung zu rufen, dass es auch einfach nur eine ganz persönliche Meinung ist oder sein kann, wenn sich jemand – in diesem Falle ich – zu einer Sache zu Wort meldet!

      Viele, meist geistlose Dummschwätzer, haben das lange schon vergessen (wenn sie es denn jemals verstanden hatten)…!

      Bernd Vogt

      Gefällt mir

  4. Bernd Vogt schreibt:

    Mal ganz vorne weg, Herr Schreiber…

    …es gibt keine Deutsche Fußball Nationalmannschaft bei der Fußball WM 2018 in Russland!

    Sie meinen in ihrem Beitrag sicher diese BRD-Multi-Kulti-Kickertruppe, in der annähernd genauso viele Fremdstaatler spielen, als wie deutschstämmige Fußballspieler!?!

    Ein Sportler-Nationalteam, gleich welcher Sportart, das sich als „Nationalmannschaft“ darstellen will, sollte auch mit Speilern/Spielerinnen dieser Nation aufgestellt sein!

    Ich kann diese ganze, nur noch materiell motivierten Verkaufs-Veranstaltungen (WM, EM) ,nicht mehr ernst nehmen, auf denen man uns glauben machen will, es handle sich hierbei um Wettbewerbe unter Nationalmannschaften. Aus aller Welt zusammen gekaufte, oder sonst wie zustande gekommenen Misch-Masch-Truppen, kann ich nicht als Nationalmannschaft akzeptieren.

    Ich halte mich hier an die Erklärung, die uns das Grundgesetz für die BRD gibt:

    „Deutscher im Sinne des Grundgesetzes“ ist auch, wer als Flüchtling oder Vertriebener bzw. Ehegatte oder Nachfahre deutscher Volkszugehörigkeit in Deutschland in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 aufgenommen worden war“. (Art. 166, Abs. 1, vorm. §1 RuStAG).

    Mehr ist meinerseits hierzu nicht zu sagen, außer, dass ich als ehemaliger Leistungssportler (Leichtathletik, Golf), jede hervorragende sportliche Leistung neidlos anerkenne, und bejubeln kann…nicht aber, wenn man versucht, mir diese Leistung unter „falscher Flagge“ zu verkaufen!!!

    Bernd Vogt
    Büttelwatsch – Dienstaufsicht durch das Volk

    Meinen obiger Kommentar ist als freie Meinungsäußerung gem. Art. 5 Grundgesetzt für die BRD zu werten und zu verstehen. Jegliche Umdeutung und Sinnentstellung, auch versuchsweise, ist zu unzulässig!

    Bernd Vogt

    Gefällt mir

  5. 5jahrehartz4 schreibt:

    das Wichtigste wurde schon durchgeschoben – die Parteien haben sich schon mehr Geld zugeschanzt
    Wer hat diesen komischen MASTERPLAN schon einmal gelesen? Gibt es den überhaupt? PS wir haben schon Nessie gesehen (hat in INverness bei Scottish Showtime im Sommer gejobbt, Jacobite Cruises haben einem Nessie Verwandten as China Asyl gegeben und ein Einkommen als Fotomodell für Touris, usw.)
    Bis auf die Flüchtlinge sind doch alle Probleme gelöst, oder haben wir da was nicht mitbekommen?
    NUR aus Chaos kann es Veränderung geben und so wie alles vertuscht wurde, dürfte ein Chaos nicht mehr reichen – und wir hoffen, dass die Bürger das den Politikern persönlich erklären und wenn sie es ‚morsen‘ (linke kurz/rechte lang) müssen :-))))

    Gefällt mir

    • Bernd Vogt schreibt:

      Die Menschen in unserem geteilten Land (siehe Art. 146 GG), werden den derzeitigen BRD Politikers schon persönlich – durch ihre „Kreuzchen“ auf den Wahlscheinen bei den kommenden Kommunal-, Bürgermeister-, Landtags-, und der demnächst vorgezogenen Bundestagswahl – klar machen, was sie von der gesteuerten Chaos-Invasion halten, dass in den letzten Jahren über uns hereingebrochen w u r d e !!!

      Bernd Vogt

      Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Herr Vogt vergisst das Hauptproblem. Das sind nämlich die zahlreichen Menschen, die noch in diesem Jahr kommen sollen. Auch das sind Menschen, und ich möchte gar nicht schlecht über die reden. Allerdings wird man gezwungen darüber ständig zu reden, denn die Vorfälle mit die Menschen aus fremden Kulturkreisen können ja nicht ständig verschwiegen werden.

        Gefällt mir

      • 5jahrehartz4 schreibt:

        …..können ja nicht ständig verschwiegen werden…..

        Dazu ein Hinweis auf Artikel in SpiegelOnline
        Maghreb-Staaten Grüne werfen Regierung vor, die Verfolgung Homosexueller zu verharmlosen http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruene-werfen-bundesregierung-verharmlosung-von-homosexuellen-verfolgung-vor-a-1214393.html
        und ein Auszug aus einem Forumbeitrag:
        ….Unsere Idee, damit euer Opfer endlich Hilfe bekommt ist, dass er seine deutschen Papiere wegwirft und sich als homosexueller/lesbischer/bi/transgender (zur Sicherheit gleich alle vier) Flüchtling mel-det und ihm dann endlich geholfen wird.
        Bis zur echten Hilfe dokumentieren wir einfach weiter, dass deutsche Menschen mit Behinderung von GRÜNEN keine Hilfe zu erwarten haben und die Grünen einfach nur eine rassistische Partei sind. Oder werdet ihr euren Parteifreund Kretschmann und die anderen stoppen?
        Obwohl wer das eigene Grüne Grundsatzprogramm …..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten…… verrät, der wird sicher auch weiter Menschen mit Behinderung verfolgen. Oder steht in eurem Grundsatzprogramm irgendwo „Gilt nicht für Einheimische“?……
        Anm. wir hatten die GÜNE Führungsjunta mehrfach um Hilfe, Grundgesetz, Menschenrechte gebeten, doch Menschen mit Behidnerung (Einheimische) sind für die eben auch nur ARSCHLOCH, wie in den Behörden ihres Parteifreundes KRETSCHMANN und der CDU Landrätin und deren groben Vorsitzenden MERKEL.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.