REICHSDEUTSCHE im SSL

Es ist wirklich zu geil. In Bad Driburg wohnt ja auch so eine SonnenSalatLusche. Eine die gegen angebliche REICHSDEUTSCHE wettert, aber dann Sprüche raushaut wie:

Adolf war der Beste

Wer solche Sprüche raushaut, der dürfte nun wirklich viele REICHSBÜRGER noch locker rechts überholen. Nehmen wir also mal zur Kenntnis, dass die rechte Ecke des SonnenStaatLand in Bad Driburg beheimatet ist. Bei der Nähe zum Teutoburger Wald ist das aber nun nicht wirklich verwunderlich. Eva und Adolf also. Die Frau ist auch ganz ohne Sonnenbank so braun wie ein Stück …. und fühlt sich pudelwohl im SonnenStaatLand, wo wohl bei manchen Bewohnern die viele Sonne die Gehirnwindungen etwas gebräunt haben dürften.

Aber stimmt schon, auch bei Adolf, waren Leute wie die, die wirklich gefährlichen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu REICHSDEUTSCHE im SSL

  1. robibuch schreibt:

    Hallo Justizfreund,
    da gibt es feine Unterschiede! Die BRD hat kein EIGENES
    Staatsangehörigkeitsgesetz denn sie ist nach Art.133 GG
    nur eine Verwaltung. Die VERWENDET als Grundlage das
    von dir genannte RuStaG, also das Reichs- und
    Staatsangehörigkeitsgesetz
    vom 22.07.1913. Das hat rein gar nichts mit der BRD zu tun.
    Sonst würde in unserem Ausweis stehen: „Staatsangehörigkeit:
    Bundesrepublik Deutschland“ und nicht das Adjektiv DEUTSCH.
    Das hat Hitler 1934 eingeführt, indem er die Staatsangehörigkeiten
    in den 26 Bundesstaaten aufhob und einheitlich DEUTSCH davon
    machte. Das war natürlich nach Kriegsende rückwirkend aufzuheben,
    denn natürlich gibt es alle Staaten völkerrechtlich noch!
    Ich habe mir, wie Du beschrieben hast, den Staatsangehörigkeitsausweis
    bei der Ausländerbehörde ausstellen lassen. Nach RuStAG 1913, da ich
    durch Abstammung (Geburt) preussischer Staatsbürger bin.
    Das wird auch so im EStA-Register geführt.
    Deutsche Staatsangehörige sind keine Reichsbürger, würde ich sagen.
    Denn den Reichsbürger hat Hitler per Gesetz definiert und alle BRD-Bewohner
    mit Personalausweis DEUTSCH müssten demnach Reichsbürger sein?

    Gefällt mir

  2. robibuch schreibt:

    Ach jaaa… die Sonnenstaatler.
    Vermutlich sind das alles Reichsbürger, die dort arbeiten! Es liegt an der
    Kausalkette: Die BRD wurde nach der Kapitulation des 3. Deutschen Reiches
    zwar neu gegründet, jedoch juristisch auf Grundlage des „Nazireiches.“
    Eigentlich hätten die alten Bundesstaaten wieder „aktiviert“ werden müssen, da die Diktatur
    am Ende war und der Rechtsstand vom Juli 1914 die Grundlage gewesen wäre.
    Adolf hatte 1934 alle Deutschen mit der Nazikennkarte (heute nur noch Personalausweis genannt) zu Staatenlosen gemacht, indem er die Staatsangehörigkeiten in den Bundesstaaten aufhob und das Adjektiv „DEUTSCH“ einsetzte.
    Für die gesamten Deutschen Völker! Somit war ein Bürger des Königreichs Bayern
    genau wie auch ein Bürger des Königreiches Preußen einfach nur noch „DEUTSCH“ und
    nicht mehr Preuße….
    Da die BRD kein Staatsangehörigkeitsgesetz besitzen kann (denn sie ist ja nur eine Verwaltung)
    wird für alle Menschen im besetzen Gebiet die Staatsangehörigkeit DEUTSCH von Hitler
    verwendet. Und die Leute vom Sonnenstaatland sind armselige braune BRD-Fuzzis mit
    einer „Nazikennkarte“ namens „Personalausweis“ und wohnen im Staat DEUTSCH.
    Und nun kommen diese Reichsbürger daher und wollen behaupten, dass jemand, der sich
    die Rechtstaatlichkeit mit Heimat zurück wünscht, ein Reichsbürger ist?
    Das ist doch echt paradox.
    Vielleicht sollten diese Jungs sich mal mit Völkerrecht und deutscher Geschichte auseinander
    setzen. Aber nee, das geht ja nicht. Die Nazi-BRD mit ihren Nazigestzen bezahlt ja alle
    Reichsbürger ihrer Verwaltung sehr gut. Da will man doch nicht nein sagen.

    Gefällt mir

    • justizfreund schreibt:

      Im belgischen Pass steht auch „Belge“ für belgisch, weil auch Belgien ein Zusammenschluss meherer Völker ist. Insgesamt wird das weltweit unterschiedlich gehandhabt. In Deutschland hat es dafür aber vielleicht mal Gründe gegeben.

      Natürlich kann die BRD ein Staatsangehörigkeitsgesetz besitzen und sie hat es sogar:
      https://www.gesetze-im-internet.de/rustag/BJNR005830913.html

      Wenn man will kann man sich auch einen Staatsangehörigkeitsausweis der Bundesrepublik Deutschland ausstellen lassen, es ist ein amtliches Dokument, das den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit zum Zeitpunkt der Ausstellung mit urkundlicher Beweiskraft dokumentiert. Gemäss StAG weist man mit der Geburtsurkunde gleiches nach.
      Die entsprechenden Ausweise stellen nur eine Vermutung dar:
      https://web.archive.org/web/20130317093750/http://www.stmi.bayern.de/buerger/staat/staatsangehoerigkeit/detail/05788

      Mit dem Ausweis als „Deutscher“ hat man allerdings im Schutzbereich der staatlichen Ordnung der Bundesrepublik alle Garantien der Grundrechte des GG.

      Letzteres ist das wichtigste überhaupt.

      Erst da fangen die Probleme an:
      https://bloegi.wordpress.com/2009/06/26/naumann-noch-ein-schaufenster-urteil

      Bundesverfassungsgericht 31.07.1973 (2BvF 1/73)
      Es wird daran festgehalten (vgl zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 ), daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“.
      …Ein Deutscher hat, wann immer er in den Schutzbereich der staatlichen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland gelangt, einen Anspruch auf den vollen Schutz der Gerichte der Bundesrepublik Deutschland und alle Garantien der Grundrechte des Grundgesetzes.

      Auch kann man sich fragen wer eigentlich die Reichsbürger sind:
      http://blog.justizfreund.de/schweinchenbild-ueber-den-elitaeren-lieben-kollegen-gefaellt-dem-praesidenten-des-lg-bielefeld-nicht-2017

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s