Nachhilfeunterricht für SonnenStasiLuschis.

Die Mitglieder vom SonnenStaatLand sind schon eine merkwürdige Gruppe. Für die sind wir Systemkritiker alles REICHSDEUTSCHE, mindestens aber Querulanten oder Verschwörungstheoretiker. Wir sind die Bösen und die Spinner, und sie sind die Systemtreuen, die Gutmenschen und die Oberschlauen.

Fehlt noch, dass die uns als die Hässlichen bezeichnen, und sich als die Schönen. 😉

Zwei der „besonders“ Schönen aus dem SSL gab es gestern wieder zu sehen. Die Beiden hatte man gleich wieder aus dem Sitzungssaal geschickt. War das der Grund, dass wir alle von Übelkeit verschont blieben?

Wenn es mal nicht so läuft, wie es sich die systemtreuen Gutmenschen so erhofft haben, dann werden die ganz plötzlich so richtig böse. Dann könnte man die glatt für Querulanten, Spinner, Verschwörungstheoretiker oder einfach nur für SonnenStaatDeppen halten.

Die Systemtreueste und den Systemtreuen will wohl SYSTEMTREU werden. An ihrem Aussehen muss sie aber dann noch arbeiten. Gestern war sie nur die Zweit-Nicht-Schönste, da hat EMZ sie glatt noch übertroffen. 😉

Aber sonst konnte SYSTEMTREU doch deutlich punkten. Immerhin hat SYSTEMTREU bereits zwei tolle Gerichtsgutachten zu präsentieren, was EMZ bisher noch nicht präsentieren konnte.

Auch bei den juristischen Unkenntnissen konnte SYSTEMTREU deutlich punkten. Zwar hatten beide  genügend Unkenntnis, aber SYSTEMTREU lag hier vor EMZ, denn immerhin hatte sie ihre Unkenntnis studiert.

Beide Personen waren gestern bei einer Gerichtsverhandlung als Zuschauer erschienen. Das war besonders für SYSTEMTREU eine reife Leistung, immerhin verkündet sie sonst immer mal wieder, dass sie sich vor dem Gericht so fürchtet, dass sie auch mal ein Attest präsentiert, dass sie wegen ihrer Angst nicht zur Gerichtsverhandlung erscheinen kann.

Es gibt also nicht nur mindestens ein Gutachten, eher zwei, das der SonnenStaatLänderin bescheinigt, das sie eine seelische Abartigkeit hat, sondern sie selbst präsentiert dazu noch ein Attest, das ihr mindestens eine Unnormalität bescheinigt.

Weiterhin versucht die SonnenStaatLänderin den Eindruck zu hinterlassen, dass sie vor meiner Person ganz furchtbare Angst hätte. Man muss nur mal ihre Ausführungen lesen, die sich an das Amtsgericht schickte, und behauptete, dass sie minutenlang auf dem Bahnsteig der U-Bahn gezittert hätte, weil sie befürchtete, dass ich die Treppe runterkommen könnte. Sie wusste nämlich, dass ich mit meinem schweren Elektrorollstuhl eine Etage über dem U-Bahnsteig war, und der Aufzug nicht funktionierte.

SYSTEMTREU hat also angeblich Angst vor dem Gericht, und angeblich Angst vor mir,  und deswegen kommt sie also freiwillig ins Gericht, um eine Verhandlung von mir zu beobachten. Das klingt mal wieder nach 150% Wahrheit. Auch hier sollte man einen Punkt an SYSTEMTREU vergeben.

Beide kamen vermeintlich als Zuschauer, aber für beide Zuschauer kam es anders.

SYSTEMTREU wurde vom Gericht als Zeugin geladen, die Ladung ging aber an ihre alte Adresse, und erreichte sie nicht.

EMZ war nicht als Zeugin geladen, aber ich hatte damit gerechnet, dass sie kommt. Das wollte ich dann auch gleich nutzen, um diese Frau als präsente Zeugin zu befragen. So weit so gut, und eigentlich nichts besonderes. Allerdings sorgte das beim SonnenStaatLand für reichlich Unruhe, man könnte glatt meinen, dass die inzwischen gar nicht mehr so systemtreu wären. Das gilt dann ganz besonders auch für SYSTEMTREU. 😉

SYSTEMTREU schrieb

4 Tage noch…dann wird sich die wohl die erste Bisswunde verkünden lassen, da sich ja schon ´Mit-SCHREIBER´ (wie bezeichnend  ;D )
hier angekündigt haben.

Da fragt man sich, wo denn die angekündigten Mitschreiber geblieben sind, und wann wird SYSTEMTREU denn nun die ersten Bisswunden verkünden?

Also bei mir sind mir weder Bisswunden, noch Ritzwunden bekannt, wie sieht das da wohl bei SYSTEMTREU aus?

EMZ meinte:

Im Moment geht es BeDumm von einigen Seiten her „nass rein“, da wäre es durchaus erfreulich, wenn sich Polizei und Staatanwaltschaft auch gleich für diese Behauptungen von ihm interessieren würden.

Hier gibt es aber noch Erklärungsbedarf. Wo bitte ging es am Dienstag „nass rein“?

Nach der Gerichtsverhandlung schrieb EMZ dann:

Systemtreu soll eine Zeugenladung erhalten haben, aber die lag anscheinend dann doch nicht bei den Akten, wie mir schien, und ich wurde auf Anforderung von BeDumm von Richterin Klumpe im Gerichtssaal zur Zeugin erklärt und musste ebenfalls den Saal verlassen. Wie sie meinte, sei der Öffentlichkeit durch die Anwesenheit von Joachim Baum Genüge getan,

Nein EMZ, so stimmt das nicht. SYSTEMTREU wurde eine Zeugenladung geschickt, aber sie hat diese gerade nicht erhalten, weil SYSTEMTREU umgezogen war, und dem Gericht in diesem Verfahren halt die neue Adresse niemals mitgeteilt hatte. Ich hatte Akteneinsicht, und mein Anwalt auch. Tatsächlich war die Ladung mit der alten Adresse in der Akte.

Man hat übrigens den Eindruck, als würde bei EMZ hier ein ganz kleines bisschen Kritik durchdringen. Hat es ihr etwa nicht gefallen, dass ausgerechnet sie zur Wahrheitsfindung, und natürlich zu meiner Nichtverurteilung beitragen sollte?

Der erfahrene DTX mit seinen über 3800 Beiträgen meinte dann:

Hatte denn der BeTr0ttel wenigstens eine Idee, was Du bezeugen solltest? Und abgesehen davon: Du hast dann hoffentlich nicht auf die Auslagen verzichtet. Geld stinkt nicht, auch dann nicht, wenn es Schreiber letztlich der Staatskasse schuldig bleibt.

SO SEHEN SIEGER AUS. Gewonnen und ohne Bisswunden, dank Dina-Schutzbrille. 😉

Da irrte DTX aber gleich doppelt. Auslagen stehen dem geladenen Zeugen zu, egal ob dieser angehört wurde oder nicht. Dem präsenten Zeugen,der eben nicht geladen wurde, stehen Auslagen nur dann zu, wenn der Zeuge auch gebraucht, also vernommen wurde. EMZ wurde nicht vernommen, damit gibt es auch keine Kohle, selbst wenn man so blöde ist, und wieder 300-350 Kilometer für eine Verhandlung zurücklegt, obwohl ich schon wieder nicht verurteilt wurde.

Natürlich bleibe ich der Staatskasse in diesem Fall auch kein Geld schuldig, weil ich eben nicht verurteilt wurde. DTX, da kannste noch was lernen. 😉

EMZ schreibt dann noch:

Ich hatte gefragt und er sagte, das wüsste ich. Es ginge um das, was das SSL diskutiert und um Wittmund.
Mit Sicherheit hätte ich da sowieso keine Aussage gemacht, ohne vorher mit einem Anwalt gesprochen zu haben.

Offenbar bekommt EMZ nur noch wenig mit. So einen Blödsinn habe ich natürlich nicht gesagt. EMZ wollte uns wohl noch nicht so schnell verlassen, deshalb meinte sie, ob sie denn überhaupt aussagen muss, und dass sie gar keine Aussagen will. Das muss sie aber natürlich schon, denn weder ist sie mit SYSTEMTREU verheiratet oder verschwägert, noch sonst irgendwie verwandt. Eine gemeinsame geistige Armut dürfte kein Grund für ein Aussageverweigerungsrecht sein. EMZ meinte dann, dass sie nicht wüsste was sie aussagen sollte, daraufhin hatte ich ihr erzählt, dass ICH schon wüsste, was ich sie fragen würde. Ich hatte auch nie gesagt, dass es um Wittmund gehen würde, denn um Wittmund ging es heute mal gar nicht. Ich hatte nur erwähnt, dass sie seit Wittmund doch zu dem ganzen Fall dazugehört.

Auch die Befragung eines Anwalts hätte sich bei den Fragen sicherlich erübrigt. Schon aber auch ihr Satz:

Ja so blöd schau ich aus.

Das hat wirklich sie am 8.5.2018 um 20:09 Uhr geschrieben. Ich möchte ihr da nicht widersprechen.

COMSUBPAC schrieb:

Ehrlich gesagt blicke ich auch gerade nicht ganz durch. Hatte der Beamtendumme jetzt auch eine Verhandlung und wann hast du mit ihm gesprochen?

Ein Hinweis an SYSTEMTREU. So sieht 100% Wahrheit wirklich aus. Wir üblich blickt das SONNENSTAATLAND nicht durch, und endlich gibt das mal einer zu.

Das Kompetenzmonster EMZ schrieb dann noch:

In Syke steht aber auch noch was an bezüglich Schmerzensgeldforderung des Polizisten, dessen Video sie immer wieder ins Netz stellte und die Veröffentlichung des Klarnamens und der Adresse usw.
Vielleicht packen die da ja gleich mehrere Sachen zusammen.

Natürlich man packt Strafverfahren und Zivilverfahren einfach mal zusammen, und verweigert dann auch noch gleich den gesetzlichen Richter.

Nur noch halb systemtreu schreibt dann SYSTEMTREU:

na das wär ja großartig wenn es so wäre, wäre doch dann gestern unter Lügen die Öffentlichkeit schlicht vorsätzlich ausgeschlossen worden  ;D

Syke wird schon wissen was sie tun…

Der erste Teil des Beitrags klingt ja wie von Leuten, die das SonnenStaatLand sonst immer so gern als Querulanten und Spinner bezeichnet. Da soll angeblich vorsätzlich die Öffentlichkeit ausgeschlossen worden sein. Was für ein Quatsch.

Natürlich ist Öffentlichkeit wichtig. Natürlich hat die Öffentlichkeit ein Recht öffentliche Verhandlung zu beobachten, aber das bedeutet natürlich nicht, dass jede Verhandlung ohne Öffentlichkeit rechtswidrig wäre. Es ist viel mehr durchaus üblich, dass Verhandlungen häufig ohne Öffentlichkeit stattfinden. In diesem Fall war das aber nicht der Fall. Auch ohne EMZ und SYSTEMTREU gab es weitere Öffentlichkeit im Sitzungssaal. Außerdem ist es völlig üblich, dass Zeugen bis zu ihrer Vernehmung nicht im Sitzungssaal warten, schon davor. Da gibt es überhaupt nichts zu meckern.

Erstaunlich sind aber die gewonnen Rückschlüsse. Da behauptet also SYSTEMTREU, dass das Verfahren beim AG Gelsenkirchen wohl nicht ganz koscher gelaufen wäre, und behauptet dann im nächsten Satz, dass das AG in Syke wüsste was es tut. Ich denke, dass das auch für die Richterin beim AG Gelsenkirchen galt.

Oder lag das alles an diesem bedauerlichen Irrtum.

SYSTEMTREU schrieb:

Wenn man sich dazu die Sitzungssaal-Verteilung ansieht, wird man zu Sitzungssaal 513 fündig:

Saal 513: Schöffensaal, Dienstags für das Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Dr. Rediger, Abteilung 310

http://www.ag-gelsenkirchen.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/2018_01_01_Saalverteilung-2018.pdf

Wenn man DANN den Richter noch ´googelt´ wird man ebenso fündig, hat Bedumm diesen auch schon öffentlich genervt und beschuldigt:

https://beamtendumm.wordpress.com/2011/03/08/befangenheitsantrag-gegen-dr-rediger/

Vielleicht täte es besser, mal die ein oder andere Analöffnung zu suchen…oder vielleicht ein tiefes Erdloch, um drin zu verschwinden  :scratch:

Lag es vielleicht am neuen Genderwahn, dass Richter Herr Dr. Rediger eine Frau war? Und die Schöffen glänzten alle durch kollektive Abwesenheit. Da wird SYSTEMTREU bestimmt wieder eine Verfassungsbeschwerde schreiben müssen.

SYSTEMTREU äußerte sich noch vor der Verhandlung so:

Der Richter scheint ´gefestigt´und mit entsprechendem Klientel nicht einzuschüchtern zu sein…klare Spielregeln in seinem Saal…na ob der Bedumme damit umgehen kann?  ;D

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/per-rollkommando-schulden-eintreiben-id5109604.html

Aber der Richter scheint seine Spielregeln auch nötigenfalls zu Recht mit entsprechenden juristischen Mitteln durchzusetzen

https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/24-jaehriger-erhielt-in-gelsenkirchen-haft-fuer-ungehorsam-id11618930.html

Das verspricht großes Kino zu werden  ;D

Es sieht so aus, als habe SYSTEMTREU der gezeigte Film dann aber gar nicht geschmeckt. Der Richter war eine Richterin, war

gefestigt´und lies sich von entsprechendem Klientel, EMZ und SYSTEMTREU nicht einzuschüchtern…klare Spielregeln in seinem ihrem Saal…da mussten SSL-Hunde und Zeugen, auch EMZ und SYSTEMTREU,  draußen bleiben, na ob der Bedumme damit umgehen kann?  ;D

Natürlich konnte ich das, sehr gut sogar, ich habe die beiden keineswegs vermisst. Nach der Verhandlung sah es aber so aus, als ob EMZ und SYSTEMTREU gar nicht mehr damit umgehen konnten.

Ehrlich, SYSTEMTREU hat recht, das war wirklich großes Kino! 😉

SPIELKIND schrieb:

Gelsenkirchen ist nicht sooo weit weg, wenn ich es schaffe, werde ich da mal vorbei schneien. Dürfte besser als das durchschnittliche Nachmittagsprogramm un der ♥♥♥enlaterne werden.

Und SPIELKIND „schneite“ nicht vorbei. Es war auch kein Wetter dafür. Das kranke SPIELKIND hat sich auch nach der Verhandlung nicht mehr geäußert.

Es gab dann noch die Frage:

Irgendjemand in der Nähe, der da einen Bericht schreiben könnte?

Ja, ich. Ich befürchte aber, dass dem Deppenreich SSL so ein Bericht gar nicht mehr gefallen könnte.

Natürlich meldet sich mal wieder SYSTEMTREU zu Papier:

Die Stifte können gespitzt werden, sagt doch Rdnr. 5 zu § 176 GVG:

„Das Erstellen handschriftlicher Aufzeichnungen durch Zuhörer kann grds nicht verboten werden, auch nicht wenn „das ständige Schreiben den Richter nervös macht“  ;D

Es darf aber wohl davon ausgegangen werden, dass in diesem Fall nicht der Richter derjenige ist, der davon nervös wird  :whistle:

Das stimmt natürlich. Da es gar kein Richter gab, sondern eine Richterin und eine Staatsanwältin vor Ort waren, …

Darüber ließen sich dann auch die fragwürdigen Selbstwahrnehmungen und -darstellungen des Bedummen abgleichen, der sicherlich alles anders hört und wahrnimmt, bei dem der Richter sicher alles anders gesagt hat etc….

Ich habe tatsächlich gehört, dass EMZ und SYSTEMTREU den Sitzungssaal verlassen mussten. Hat mich da meine Wahrnehmung getäuscht, hat da EMZ und SYSTEMTREU etwas anderes gehört?

Die Typen vom SSL sind bekanntlich lernresistent. Egal welchen Schrott die da von sich geben, die lernen nicht daraus. auch wenn es dann doch immer ganz anders kommt.

Ein bisschen schade war es dann aber doch, dass keiner von den SSL-Deppen die Verhandlung mitbekommen hat. So war nur Herr Baum Zeuge davon, wie entspannt und harmonisch die Verhandlung ablief, und welche abwertende Meinung die Richterin doch über die Systemfreunde vom Sonnenstaatland hatte.

Zugegeben, sie hat nun beamtendumm.wordpress.com nicht direkt gelobt, aber doch immerhin gemeint, dass ich/wir doch wichtigere Projekte haben, als Frau D. SYSTEMTREU. Ach ja, das noch am Rande. Es wurde festgehalten, dass nicht alle Beiträge von BEAMTENDUMM von mir geschrieben wurden, sondern unter BEAMTENDUMM mindestens sechs Personen schreiben, denn immerhin ist ja der Bdf ein Verein. Das war natürlich auch noch eine sehr wichtige Feststellung.

Das Verfahren wurde am Ende eingestellt. Das war allerdings auch von Anfang an zu erwarten. Nicht dass die Richterin die angeblichen Beleidigungen gut fand, aber sie stellte fest, dass es sich hier um ein Battle mit harten Bandagen handelt.

Auch wenn die Anzeigeerstatterin heute behauptet, sie habe niemals behauptet, dass ich ins Wachbecken kacken würde, meinte Richterin, dass ich mir solche Behauptungen von SYSTEMTREU nicht gefallen lassen muss. Das gilt für die angebliche Kindesentführung ins Ausland, und ähnlicher Schwachsinn von SYSTEMTREU entsprechend.

Dieses Verfahren habe ich nicht nur gewonnen, sondern ich konnte dort auch so punkten. Selbst die anwesenden Justizwachleute dürften mitbekommen haben, was ich doch für ein netter Mensch bin. 😉

Ich frage mich gerade, ob überhaupt jemand weiß, warum da zwei Justizwachleute im Sitzungssaal waren? SYSTEMTREU wird die ja kaum bestellt haben, oder doch?

Die arme, ängstliche SYSTEMTREU hat dann noch einen auf ihre Lügen drauf gesetzt. Obwohl sie doch in einem Zivilverfahren dem Richter mitgeteilt hat, wie sehr sie sich doch vor mir fürchten würde, war sie nicht nur am 17. März zu meiner Wohnung gefahren, sondern folgte mir und Herrn Baum auch wieder ins Cafe del Sol, obwohl es dort auch noch andere Lokalitäten gab, wo man hätte einkehren können. Erstaunlich wie die paranoid Ängstliche doch immer wieder meine Nähe sucht.

Nachdem nun also das Verfahren nicht im Sinne des SSL, und schon gar nicht im Sinne von SYSTEMTREU ablief, wurde aus den Systemtreuen mal wieder Kritiker.

Das Ganze fand statt in einem echten Gericht…wobei nach DER Erfahrung ist das fraglich…und nicht bei facebook…!

Schreibt SYSTEMTREU. Und der bayrische Anwalt DAS CHAOS hat auch nicht viel Ahnung, der schreibt zum Zeugengeld:

Relevante Ladungsfristen gibt’s nur für den Angeklagten, §217 StPO. Zeugen können auch ‚mitgebracht‘ werden und müssen, wenn sie Sachdienliches auszusagen haben, auch ohne Ladung aussagen.
Das mit der ‚Zeugenentschädigung ist so eine Sache. Wenn Du als Zuschauer da bist, hast Du eigentlich keine Auslagen und keinen Aufwand, da Du ohnehin da gewesen wärest. Normalerweise gibt das Gericht aber dennoch ein Formular raus. Musst halt einen Antrag stellen (Frist: 3 Monate).

Etwas mehr Ahnung hätte man von einem Anwalt wohl erwartet. EMZ hat keinen Anspruch auf Zeugengeld, weil sie nämlich tatsächlich gar nicht angehört wurde, sondern zufällig völlig vergeblich auf dem Flur gewartet hat. Glaubt DAS CHAOS wirklich, das Gericht wird ihre Überflüssigkeit noch mit Zeugengeld entlohnen?

Wer bisher noch immer geglaubt hatte, meine Behauptung, dass es eine Zusammenarbeit zwischen dem Sonnenstaatland und besonders der auch aus ALLMYSTERY bekannten Hetzerin, und SYSTEMTREU gibt, dürfte jetzt endlich überzeugt sein. Das eigentliche No-Go ist eindeutlig belegt. EMZ hetzt seit Jahren gegen sämtliche Opfer dieses Systems. Sei es Gustl Mollath, Ulvi Kulac oder Jugendamtsopfer wie Antonya und ihre Eltern etc.

Oft genug hat EMZ behauptet, dass Jugendämter korrekt arbeiten, und man den Eltern die Kinder mit Recht klauen würde. Aus diesem Grund kann es normalerweise nie eine Zusammenarbeit zwischen einer EMZ geben, und normalen Menschen, die vom Kinderraub durch Jugendämter betroffen sind.

SYSTEMTREU behauptet bekanntlich immer, dass man ihr die Kinder rechtswidrig und unbegründet entzogen hätte, und dass sie keine PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG hätte, sondern nur Autistin wäre. Dumm für die Frau, dass auch Autismus eine Persönlichkeitsstörung ist.

An der Darstellung der Frau haben schon lange viele Betroffene berechtigte Zweifel. Die festgestellte paranoide Persönlichkeitsstörung und instabile Persönlichkeitsstörung (Borderline) wird von mir als wahr angesehen. Würde es SYSTEMTREU wirklich um ihre Kinder gehen, dann wäre eine Zusammenarbeit zwischen dieser Frau und dem SSL, besonders noch mit EMZ, undenkbar. SYSTEMTREU wurde von keinem Jugendamtsopfer oder Justizopfer begleitet oder unterstützt, sondern nur von den SSL-Deppen. Das sollte nun wirklich die letzten Zweifler überzeugen. Eine Zusammenarbeit mit SYSTEMTREU kann es für wirkliche Jugendamtsgeschädigte nicht mehr geben. Es muss klar sein, dass sich jeder unglaubwürdig macht, der behauptet, man habe ihm unrechtmäßig die Kinder weggenommen, und dann noch mit SYSTEMTREU zusammenarbeiten will. Wer sich weiterhin noch an SYSTEMTREU klammert, der klammert sich an ein untergehendes Boot, und darf sich nicht wundern, wenn er mit absäuft. Eine Zusammenarbeit zwischen EMZ und SYSTEMTREU bzw. EMZ und SSL ist nur mit ihrer schweren seelischen Abartigkeit zu erklären. Also Finger weg, lasst diese Frau alleine untergehen. Klammert euch nicht an euren eigenen Untergang!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nachhilfeunterricht für SonnenStasiLuschis.

  1. Pingback: Treu der Untreue, Spaß am Leid und vermeintlich rechts-oben | leak6 – Ordnung durch Transparenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s