Kindeswohlgefährdung: „Die Jugendämter sind total überfordert“

Landkreis Osterholz. Inzwischen sind die drei Kinder von Sandra und Dennis Pabst wieder zu Hause in Lübberstedt. Aber wie lange es so bleiben wird, wissen sie nicht. „Das kann sich ganz schnell wieder ändern“, sagt Dennis Pabst. Er und seine Frau sind gegenüber dem Jugendamt, dem Familiengericht, den Familienhelfern und einigen anderen Einrichtungen im Landkreis Osterholz extrem misstrauisch.

Vor allem das Jugendamt plane, ihnen das Sorgerecht für ihre beiden Söhne im Alter von sechs Jahren und zwei Jahren sowie die dreijährige Tochter zu entziehen, sind sich Sandra und Dennis Pabst sicher. Sie sind nicht nur mit dem Jugendamt über Kreuz. Auch die Jugendhilfe-Einrichtung „Vier Linden“ in Walsrode und die Familie Pabst werden keine Freunde mehr. Gegen den Geschäftsführer haben die Lübberstedter inzwischen zwei Mal Anzeige erstattet.

über Kindeswohlgefährdung: „Die Jugendämter sind total überfordert“

Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kindeswohlgefährdung: „Die Jugendämter sind total überfordert“

  1. Dennis Pabst schreibt:

    Tja und es geht leider immer noch weiter

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.