Die Tafel brennt

Wer kennt es nicht, das schöne Spiel aus der Kindheit, das sich TEEKESSELCHEN nennt. Ein Spiel wo man Wörter mit doppelter Bedeutung erraten muss.

Die TAFEL ist so ein Wort mit doppelter Bedeutung. Zunächst denkt man wahrscheinlich an die Schreibtafel in der Schule, ältere Leser denken vielleicht auch noch an ihre umweltfreundliche Schiefertafel aus ihrer Schulzeit.

Es gibt aber auch die gedeckte Tafel, also ein Tisch, der mit Fressalien gedeckt ist. Von dem letzten Begriff abgeleitet gibt es seit einigen Jahren noch in vielen Städten Die TAFEL(n). Ein Verein in dem sich Freiwillige engagieren um Bedürftige mit Lebensmittel zu unterstützen. Bislang dachten wir ja, dass das was grundsolides und ausnahmslos was gutes wäre, aber inzwischen hat uns Mutti-4.0 klar gemacht, dass das die reinste Nazi-Terrororganisation sein muss, zumindest in einigen Städten.

Auch SATIRISCHE WAHRHEIT kann manchmal einen Funken Ehrlichkeit vertragen. Die TAFEL stand immer schon auch in der Kritik. Man findet es nicht gut, dass so ein reiches Land eine Einrichtung wie die TAFEL überhaupt braucht. Klar, Alkoholiker, Drogenabhängige und Obdachlose können in jedem Land der Welt Hilfe brauchen, aber das in Deutschland die Sozialleistungen auch für Behinderte, Mütter und Omas so gering sind, dass die auf Lebensmittelhilfen angewiesen sind, beschämt schon manchen Kritiker.

Doch jetzt gibt es wieder Kritik an der TAFEL, und das teilweise sogar von IM Erika, die nach einem Update in 2018 jetzt als MUTTI-4.0 unterwegs ist. Manche haben schon festgestellt, dass die ehrenamtliche Mitarbeiter natürlich deutsche Nazis sind.

weiterlesen Die Tafel brennt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Humor, UC abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Tafel brennt

  1. Korte schreibt:

    Wenn die Tafel-Bediensteten in „unserer Demokratie“ ihre Meinung, Erfahrung öffentlich äußern, greifen die „Gutmenschen“ und die, die nicht wissen was sie tun, zum Rettungsanker, der Nazi-keule. Hätten die eine Mücke verschluckt, hätten sie vermutlich mehr Verstand im Magen als im Kopf. Diese netten Mitmenschen können nur papageienhaft nachplappern, was man ihnen vorgeplappert hat. Dazu braucht man keinen eigenen Verstand.Die Tafeln wurden in guter, ehrlicher Absicht von Menschen gegründet, die anderen Menschen helfen wollten, die der Hilfe auch tatsächlich bedürfen und nicht für Menschen, die das erstens gar nicht nötig haben, nur ihre eigenen eguistischen Interessen pflegen.

    Gefällt mir

  2. Pingback: KANDEL: Die NAZIKEULE zieht nicht mehr. | Beamtendumm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.