Merkwürdiger Kommentar vor einem Jahr

Heute vor einem Jahr, also am 22.2.2017 gab es hier einen Kommentar zu dem Beitrag

https://beamtendumm.wordpress.com/2017/02/22/wird-nun-der-buerger-von-behoerden-bedroht/

Unter dem Pseudonym SPERRWERFER KUNKEL wurde ich bedroht.

Speerwerfer Kunkel
vorstand@staatenlos.info
141.91.

129.7

verräter wie du sollten ganz stark aufpassen. autos sind nicht sehr zuverlässig.

Natürlich wurde eine falsche E-Mail-Adresse verwendet. In Wirklichkeit war der Absender nicht STAATENLOS.INFO, sonder die IP-Adresse stammte von DATAPORT. DATAPORT ist ein gemeinsames Rechenzentrum der Bundesländer Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Der Bürger wird also in Deutschland inzwischen von Behörden bzw. Behördenmitarbeiter bedroht.

IP-Adresse:

141.91.

129.7

Provider: DATAPORT – Anstalt des oeffentlichen Rechts
Region: Hamburg (DE)
bzw.
22 Feb 13:06:38
IE 11.0
Win7
Germany Flag Kiel,
Schleswig-Holstein,
Germany / de-de Dataport – Anstalt Des Oeffentlichen Rechts (141.91.129.XXX) Datadport KIEL
https://beamtendumm.wordpress.com/2017/02/20/niederrheiner-der-schwachkopf-wollte-sich-als-redner-anmelden/comment-page-1/

Ich hatte die Behörde angeschrieben. Der für die Bearbeitung zuständige Mitarbeiter hatte mir sogar geantwortet. Danach wurde er dann plötzlich ganz krank. Solche Informationen speichert die Behörde eine bestimmte Zeit. Der für die Bearbeitung zuständige Mitarbeiter wurde natürlich länger krank. Erst als die Behörden die Daten wieder gelöscht hatten, war auch der zuständige Mitarbeiter wieder gesund.

Das erinnert mich irgendwie an Osterholz-Scharmbeck. Dort hatte ich im Januar 2018 eine Demo angemeldet. Als ich mit der Bahn anreiste, endete meine Fahrt am Bahnhof OHZ, weil ganz zufällig einer der Aufzüge nicht mehr funktionierte. Zufälle gibt es, und die sind manchmal so praktisch.

Manchmal gibt es aber auch ganz andere Zufälle. Manchmal kommt man den möglichen Tätern auf ganz andere Weise auf die Spur. So stelle ich mir inzwischen die Frage, wer ist wohl Peter Hauser aus Pinneberg? Ob jener Peter Hauser vielleicht bei einer Behörde arbeitet? Ob diese Person vielleicht etwas mit dem merkwürdigen Kommentar zu tun hat? Auch einen Zusammenhang zum Sonnenstaatland kann ich nicht ausschließen. Es gibt also wieder neue Ansatzpunkte für mich, und evtl. auch für andere Systemkritiker, denen man in den nächsten Tagen mal nachgehen kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Merkwürdiger Kommentar vor einem Jahr

  1. Anonymous schreibt:

    Wen wundern solche Machenschaften ? Die meisten „Volksdiener“ und „Volksvertreter“ sind doch augenscheinlich längst zu Volksgegnern, Volkszerstörer, Volksfeinden, mutiert. Das Einzigste, was sie lieben ist das Geld (Gehälter, Pensionen), was sie dem rechtschaffenen Volk abpressen in Form von Steuern, Abgaben, Gebühren, usw. ! Wie hatte Napoleon schon erkannt ? Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gibt, verfolgen sie ihre eigenen Landsleute schlimmer als der Feind ! Er hat leider immer mehr Recht bekommen mit seiner Ansicht, siehe Antifa und ihre Sponsoren !

    Gefällt mir

  2. Im ersten Satz steht im Datum eine Zwei zu viel, das brachte mich darauf es mit einer Zwei weniger zu betrachten: An einem 22.2. wurde Sophie Scholl hingerichtet.

    „Die Kommission 146 steht in der Tradition der weißen Rose – dem deutschen Wiederstand 1944“:
    https://www.staatenlos.info/die-kommission146.html

    Der Benutzer des Pseudonyms Speerwerfer Kunkel hatte offensichtlich ein Pseudonym* von Rüdiger Hoffmann (*Facebookseite) umgedreht verwendet…

    Gefällt mir

  3. Joachim schreibt:

    Ich kann kaum fassen, wie feige das ist. Klasse allerdings, dass du immerhin die IP sichergestellt hast. Ich wüsste auch gern, wie das geht. Das Rebloggen mit meiner Website leak6 klappt inzwischen, seit ich das Theme gewechselt habe. Aber das IP-Widget, das du unter ‚Follow Blog via Email‘ hast, suche ich nach wie vor vergebens.

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Die IP eines Lesers findest du bei WP nur, wenn der Leser einen Kommentar abgibt. Bei den Kommentaren wird die IP angezeigt, allerdings natürlich nicht im öffentlichen Bereich.
      Mit dieser IP kannst du dann z. B. bei utrace.de die IP überprüfen.

      Gefällt mir

  4. berndvogt schreibt:

    Gemeint ist in meinem voran gehenden Kommentar Peter HAUSER aus Pinneberg (oder Umgebung)!

    Bernd Vogt
    Büttelwatch – Dienstaufsicht durch das Volk

    Gefällt mir

  5. berndvogt schreibt:

    Ich bin dran, an der „Sache Peter Hause aus Pinneberg“, sehr geehrter Herr Schreiber!

    Meine Kontakte, die bis in Kreise von Behörden- und Verwaltungs-Mitarbeiter meiner Heimatstadt Elmshorn, und dem Kreis Pinneberg reichen, werden mich sicher weiter bringen, und informieren, ob es dort einen Kollegen mit Klarnamen Peter Hauser gibt…oder ob das evtl. ein dort bekanntes Pseudonym für einen Claqueur oder jemanden ist, der in der von uns bezahlten Arbeitszeit, dumme Kommentare und Drohungen auf Bürgerrechts-Plattformen hinterlässt.

    Solche Kreaturen müssen dann schnellstens von der Lohnliste des Volkes entfernt werden!!!

    Bernd Vogt
    Büttelwatch – Dienstaufsicht durch das Volk

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.