Nö, nö, nö, nö, nö

Da behauptet doch dieser Fake-Account DIETMAR WEBER, das sei nicht DINA BIERNATH. Wenn also DINA BIERNATH nicht DIETMAR WEBER ist, dann kann ja Dietmar Biernath auch nicht Dina Weber sein. Ist logisch, oder?

Auf dem Fake-Account von Dietmar WER AUCH IMMER, bzw Dina WER AUCH IMMER NICHT, wurde in den letzten Tagen etwas veröffentlicht.

Ein Beitrag von BEAMTENDUMM, und noch einen Beitrag von BEAMTENDUMM. Dann noch einen Beitrag von BEAMTENDUMM, sowie einen weiteren Beitrag von BEAMTENDUMM.

Inzwischen gibt es sogar noch einen Beitrag von BEAMTENDUMM.

Der neuste Beitrag von ihr/ihm bezieht sich auf einen Beitrag von BEAMTENDUMM.

Es geht um den Beitrag mit der Überschrift:

Dina mit Fake-Profil Dietmar Weber wieder aufgeflogen.

https://beamtendumm.wordpress.com/2018/02/11/dina-mit-fake-profil-dietmar-weber-wieder-aufgeflogen/

Da Dietmar Weber bekanntlich ein Fake-Profil ist, und Dina Biernath das aber nicht sein will, haben Dieter Niernath, oder Dina Weber dazu geschrieben:

Das Gute ist….jede falsche Veröffentlichung ist für die Behörden interessant…die Sammlung wird größer
Mit Frankfurt issa aber Lichtjahre entfernt…falsche Richtung 😉
Engelen müsste es wissen

So, das musste ja mal gesagt werden.

Also, damit das mal klar ist, Dina Biernath ist nicht Dietmar Weber. Nö, nö, nö, nö, nö. Obwohl …?

Bei dem Beitrag:

DINA mit Fake-Profil Dietmar Weber wieder aufgeflogen, 

geht es um DINA und Dietmar Weber.

Arbeitsgericht: Termin hat endlich stattgefunden.

Geht es um eine Lehrerin aus Bochum. Wer könnte sich für diesen Beitrag besonders interessieren? Natürlich die beiden Lehrerinnen, und evtl. sogar andere Lehrer dieser Schule. Außerdem könnte dieser Beitrag, ganz zufällig natürlich, auch eine Dina Biernath interessieren, denn die kennt diese Lehrerin, und weil Dina gerne mich und mein Umfeld anmacht, gefällt ihr auch das Naheverhältnis der Lehrerin mit mir nicht. Damit muss auch die Lehrerin damit rechnen, dass sie von Dina dumm angemacht wird.

Hier mal der Text der Person, die angeblich nicht Dina Biernath sein will.

Hier haben wir gehört, dass es die Schule, Lehrer und auch Eltern so gar nicht witzig finden, in welchem Reichsbürger und rechte Hetze Umfeld sich die Lehrerin bewegt 😉 mal sehen, wie es die Aufsichtsbehörde findet, dass du für sie hetzt, ‚berichtest’, Schüler nach Informationen aushorchst, dich in der Nähe der Schule aufhälst 😉 Beamte in Reichsbürgernähe kommt nicht gut…googel mal entsprechende Urteile…das Sonnenstaatland hat da einiges gesammelt

Ich würde mal behaupten wollen, dass dieser Text sich nicht positiv in Richtung der Lehrerin äußert. Es ist also genau das, was man von einer Dina Biernath erwarten würde, wenn man ihre Texte und Vorgehensweise kennt.

Allein schon die Worte REICHSBÜRGER und SONNENSTAATLAND sind so gar nicht ungewöhnlich für Dina Biernath. Und die versteckte Drohung Richtung AUFSICHTSBEHÖRDE erinnert mich auch an das Vorgehen der Frau, als sie das Sozialamt anschrieb und behauptete, eine Frau aus Eutin würde für meine Person illegal Pflegegeld kassieren, und dies an mich weitergeben. (Dabei hatte diese Frau noch nie einen Cent Pflegegeld für meine Person erhalten, und konnte deshalb auch nichts weitergegeben haben.

Also ganz zufällig wäre es nicht ungewöhnlich, wenn Dina Biernath so einen Text über die Lehrerin veröffentlichen würde. Weshalb das ein Dietmar Weber machen sollte, ist nicht nachvollziehbar.

Bei dem Beitrag ÜBERRASCHUNG BEIM VERWALTUNGSGERICHT widme ich mich einer Person, die auf FACEBOOK berichtet hatte, dass sie am Verwaltungsgericht war. Am 9.1.2018 um 8:31 Uhr schrieb Dina Biernath auf FACEBOOK:

Heute ohne rollende Mülltonne 😂musste mich ja schon einmal beim Präsidenten entschuldigen 

Dazu gab es dann noch ein Foto vom Verwaltungsgericht. Welcher Rollstuhlfahrer wohl mit der „rollende Mülltonne“ gemeint war?

Später wurde dann mein Beitrag veröffentlicht. Also auch in diesem Beitrag, den der Fake-Account DIETMAR WEBER veröffentlicht hat, ging es um DINA BIERNATH. Der Beitrag wurde dort mit folgendem Text versehen.

So so du wolltest hinrollern…du konntest natürlich nicht, wegen der Krankengymnastik! Schaffst du es eigentlich trotz Unpünktlichkeit der Deutschen Bahn immer schnell genug mal eben nach Bremerhaven, um pünktlich dort zu sein, um dem Pflegedienst ‚Guten Tag‘ zu sagen um dich dann wieder allein auf den Rückweg nach Gelsenkirchen zu machen und dich dort allein zu versorgen 😉 hm?! Im Übrigen haben wir gehört, dass es überhaupt keinen Verhandlungstermin gab, du also reingefallen bist! Ebenso haben wir gehört gibt es ein Unterlassungsverfahren gegen dich…also nicht so voreilig…wenn du allerdings weisst, dass da ein Anwalt das nicht vertreten will, solltest du Belege haben und den Namen, sonst wäre es wohl eine strafbare Falschbehauptung 😉 auch haben wir gehört, dass dich in deinem eigenen Ratten-Wohnungs-Klageverfahren bestimmte Anwälte nicht vertreten wollten

Ich denke, dass dort ganz zufällig einiges darauf hindeutet von wem der Text sein sollte.

Natürlich stammte auch der bei DIETMAR WEBER veröffentlichte Beitrag:

RICHTER RALF TIETZ: Nicht die hellste Birne in Bayern

von BEAMTENDUMM.

Dieser Beitrag wurde dort mit folgendem Text veröffentlicht

Wir halten fest…eine 20 jährige behinderte (Jacobsen Syndrom), hochschwangere Frau mit Schwangerschaftsvergiftung wird von einem paranoiden alten Mann, dem man schon das Sorgerecht für seine Kinder alle weggenommen hat überredet, aus dem Krankenhaus in die Schweiz zu flüchten. Dieser überredet sie ebenso die Vaterschaft falsch zu beurkunden, in dem tatsächlichen Glauben er bekäme das Sorgerecht! Dieser Mann war kurz vorher erst daran beteiligt, dass ein 6 jähriges Kind ins Ausland entführt wurde, die Mutter sitzt/saß im Gefängnis…beide betroffenen Kinder sind anonym verschwunden!
Wie hell auch immer der Richter gewesen sein muss, bei euch muss es zappenduster sein!
Über eure absolut erfolgreiche Demo in der Schweiz hören wir gar nix? Wie kommt‘s?!

Die behauptete Schwangerschaftsvergiftung gab es natürlich nicht.

Der angeblich paranoide alte Mann ist nun nicht so viel älter als Dina Biernath, und wenn man ihm eine paranoide Störung unterstellt, dann sollte man mal daran erinnern, was in dem Gutachten über Frau Biernath geschrieben steht.

Schön ist der Hinweis auf den Sorgerechtsentzug, denn genau das ist doch bei Frau Biernath auch passiert. Man hat ihr doch das Sorgerecht für ihre beiden Kinder weggenommen. Es gibt jedoch Unterschiede. Bei dem erwähnten Mann gibt es eine Umgangsregelung, während Frau Biernath ihre Kinder gar nicht mehr sehen darf. Außerdem sind die Kinder des Mannes zumindest bei einem Elternteil, während die beiden Kinder von Dina Biernath komplett fremduntergebracht wurden. Es ist schon ziemlich unanständig in so einem Fall gegen einen Mann zu hetzen, wenn man selbst bisher gar nichts auf die Reihe bekommen hat, und es den eigenen Kindern wesentlich schlechter geht, als den Kinder des Mannes. Allerdings verwundert so ein Vorgehen bei Dina erfahrungsgemäß überhaupt nicht.

Es gibt auch keine Flucht in die Schweiz. Wir haben hier Freizügigkeit. Natürlich hatten diese Frau und dieser Mann das Recht in die Schweiz zu fahren. Warum auch nicht. Kein Richter konnte ihnen das verbieten.

Es gibt auch keine falsche Vaterschaftsanerkennung. Man muss nicht der Erzeuger eines Kindes sein, um die (rechtliche) Vaterschaft anzuerkennen.

Gelogen ist auch die Behauptung, der Mann sei an der Entführung eines Kindes ins Ausland beteiligt. So etwas hatte Frau Dina Biernath bereits bei A. O. falsch behauptet.

Betrachtet man alles zusammen, dann muss man schon feststellen dass auf diesem Fake-Account Beiträge von BEAMTENDUMM veröffentlicht wurden, die immer was direkt oder indirekt mit Dina Biernath zu hatten. Erstaunlich, dass man dann dem Leser erklären will, dass Frau Biernath damit nichts zu tun hätte.

Es gibt noch weitere Hinweise, aber das wollen wir hier im Moment nicht thematisieren. Eine Person hat sich die letzten Videos von Frau Biernath angesehen. Das Ergebnis war vernichtend. Der Eindruck den diese Frau inzwischen hinterlässt, ist deutlich schlechter, als noch 2016.

Erwähnenswert ist dann auch noch ein Ereignis aus Bremerhaven. Da ist was passiert, was eine Dina Bieranth wirklich sehr interessieren würde. Dumm ist nur, ich behalte das für mich. Da ist man als Mann halt im Vorteil. 😉

Würde ich hier darüber berichten, dann würde man dies bestimmt wieder auf dem Fake-Account veröffentlichen. Eine wüste Beschimpfung wäre wieder garantiert. 😉 Aber der Gentleman schweigt und genießt.

Ich kann nur sagen, ich war echt überrascht. Ich kann mich aber gar nicht daran erinnern, dass hier veröffentlicht wurde, dass ich in Bremerhaven bin/wäre.

Was allerdings ziemlich sicher ist, ist meine Anwesenheit beim Termin am 15.2.2018 in Bremen. Auch hier gibt es eine ausgesprochene Überraschung. die Knastpfeiffe ist draußen, die hat tatsächlich einer ausgelöst. Wie kann man das nur machen, und dann noch einer den ich kenne. Furchtbar.

Ich bin mir sicher, man wird sie bald wieder wegschließen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nö, nö, nö, nö, nö

  1. Anonymous schreibt:

    Man mag die „Grütze“ dieser Frau aus Bochum nicht mehr lesen…Nun ich scheine da wohl nicht die einzige sein, die so Ihrem „Augenkrebs “ prophylaktisch aus dem Wege geht,viele „Follower“ sind ja nicht am Start. ……also..toi,toi,toi!

    Gefällt mir

  2. berndvogt schreibt:

    Was sich doch für erbärmliche Kreaturen im Internet herumtreiben, sehr geehrter Herr Schreiber!

    Lassen Sie sich nicht durch solche „Dummschwafler“ und offenbar geistig unterbelichteten Zeitgenossen davon abhalten, weiter Ihre wertvolle Arbeit für Menschenrechte und zum Wohle der unzähligen Systemgeschädigten Menschen in der BRD einzusetzen!

    Allein, dass diese Erbsenhirne versuchen wollen, Sie in das Umfeld sog. „Reichsbürger“ zu manövrieren, zeigt mir, der ich Sie seit gut zwei Jahrzehnten persönlich kenne, mit welch‘ schäbigen, diffamierenden und Systemgesteuerten Kreaturen Sie es da zu tun haben.

    Bleiben Sie wie Sie sind, Herr Schreiber, und setzen Sie Ihre noch vorhandenen Kräfte weiterhin so ein, wie SIE es für richtig und notwendig halten!

    Bernd Vogt
    Büttelwatch – Dienstaufsicht durch das Volk

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s