DINA: Die Polizei wundert sich.

Wenn ich Dina glauben darf, dann hat sie ja in der Vergangenheit gleich mehrere Strafanzeigen gegen mich gestellt. Da dürfte auch was dran sein, denn immerhin verbreitete sie ja bereits im Internet, ihre „150% Wahrheit“ und behauptete dass ich angeblich eine Hausdurchsuchung gehabt hätte, und man mir mein Equipment beschlagnahmt hätte. Das war zwar eine glatte 100% Lüge mit 0% Wahrheit, und es wird ein Rätsel bleiben, wie man da auf den Wert 150% kommt, aber es deutet doch daraufhin, dass sie tatsächlich Strafantrag gestellt haben könnte, es sei denn, sie hätte Hinweise, dass andere Personen dies gemacht hätten.

Eine Anzeige könnte erfolgt sein, weil sie versucht hat sich mit falscher E-Mail-Adresse auf ihrem Blog anzumelden, was natürlich nicht geklappt hatte. Sie hatte offenbar versucht sich mit einer Adresse bei WEB.DE anzumelden, obwohl ihre Adresse bei GMX.de war. Weil das natürlich nicht geklappt hatte, hat sie dann mir unterstellt, dass ich ihren Blog gehackt hätte. Zum Beweis präsentierte dann SherlockDina noch eine IP-Adresse des angeblichen Hackers, die aber aus Oldenburg stammte, während ich zu dieser Zeit nachweislich mit Manni Essen war, und somit den Blog gar nicht gehackt haben konnte.

Außerdem gab es von Dina noch eine anonyme Meldung an das Sozialamt mit der vorsätzlich falschen Behauptung, ich würde das Sozialamt beim Pflegegeld bescheißen. Obwohl die Meldung selbst anonym und feige erfolgte, stellte sich später heraus, dass die Mail von einem Mail-Postfach versendet wurde, die Dina gehört. Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass es parallel dazu auch noch eine Anzeige von ihr gab.  Gehört habe ich aber nichts davon.

Dina hat mir dann ja auch noch 9 Seiten Unterlassungsverfügung geschickt. Auf den Quatsch muss man nicht näher eingehen. Sie wollte mir sogar die Nennung ihres Namens und die Verlinkung ihrer Bilder verbieten. Unglaublich, unglaublich blöd.

Und es gab auch tatsächlich noch eine Anzeige wegen Beleidigung etc. Hier gab es einen Anhörungsbogen, der gestern von mir zurückgeschickt wurde. Der zuständige Mitarbeiter der Kripo war schon bei der Anzeige wegen angeblicher Beleidigung eines Richters zuständig. Auch damals ging es ausgerechnet um Dina, denn der Richter war damals Richter in ihrer Familiensache. Schon in diesem Verfahren machte der Sachbearbeiter der Kripo nicht den schlechtesten Eindruck. Damals erklärte er mir, dass er den Eindruck hat, dass der/die Anzeigeerstatter etwas übertrieben hätten.

Heute gab es wieder ein kurzes Telefonat mit ihm. Es ist schon interessant was er jetzt zu der Anzeige von Dina gesagt hat, denn immerhin war Dina ja mal eine Kollegin von ihm. Zur Erinnerung, Dina hatte bei der Polizei in Bochum gearbeitet. Ich will hier nicht veröffentlichen was er gesagt hat, denn ich möchte ja nicht, dass Dina das hier auch noch liest. Besonders positiv war das jedenfalls nicht für Madam. Man kann sich nur wundern, und das tat auch der Mitarbeiter der Kripo, das brachte er deutlich zum Ausdruck.

Ich habe übrigens inzwischen auch Strafantrag gegen Dina gestellt, auch wenn ich der Staatsanwaltschaft schon mitgeteilt habe, dass ich von einer Einstellung des Verfahrens ausgehe, da die Frau vermutlich vermindert schuldfähig sein könnte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu DINA: Die Polizei wundert sich.

  1. Leonardo de Capo schreibt:

    Bitte berichten Sie // (Mustafa Bayoud and Justice fails)!

    Dear Ladies and Gentlemen,

    I am a partner of a law firm. We represent a client (indian guy) at the European Court of Human Rights. He has lost the lower courts of justice. He has no proofs in the process in Germany made. It was against the fair trial of emrk righta. The judge has postponed the judgment with 88 (8 letter is the h in the alphabet = heil hitler). I therefore urgently ask for an appointment with an head journalist.

    In this case, you can read a summery here:
    http://volks-post.de/bundesgerichtshof-segnet-verurteilung-zu-994-ohne-beweisaufnahme-ab/

    Two german professors at the university of applied sciences are available for an interview, based in cologne / duesseldorf – also they are the lawyer of these client.
    Prof. Dr. Falk Würfele ( Dusseldorf )
    Prof. Dr. Ulrich Sommer ( Cologne )

    Maybe, also its important to read this: https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/die-irrwege-eines-nazi-richters-im-landgericht-essen-id212602599.html

    Thanks a lot

    Leo de Capo

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s