Rechtskräftig?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter UC veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Rechtskräftig?

  1. W. Korte, Solingen schreibt:

    Rechts-kräftig wird jedes Urteil, wenn es nicht revidiert wird. Darum gehen viele Menschen ins „RechtS- Mittel“, ohne zu ahnen, daß es meist nur die Kassen der Anwälte und der Justiz füllt und nur Deckungsinstanzen sind, weil das Krähenprinzip über allen Gesetzen angesiedelt ist. Das ist nun einmal eine bekannte Tatsache (Wahrung des Krähenprinzips), weil wir ja in einem RechtS-Staat, leider nicht in einem Recht-Staat leben. Aber woher sollen Justiz-Unerfahrene das wissen ? Beschlüsse/Urteile der Eingangs-instanzen sind in der Regel wie Beton. Einmal in die Verschalung gegossen, ist es in der Regel nur noch mit Gewalt, einem Preßlufthammer wieder zu ändern. Das ab und zu einmal ein Erstinstanzliches Urteil abgeändert wird, dient allein der Anscheinswahrung von Rechtsprechung und Vortäuschung von Gerechtigkeit !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s