HESEDORF: 1. Bremervörder Waschbecken-Kack-Wettbewerb

Wir filmen dich beim Pinkeln,

und beobachten dich beim Kacken,

wir haben Spaß daran,

das sind unsere Macken.

Ich weiß nicht mehr genau wo ich das gesehen habe, aber ich meine, es wäre in Bremervörde gewesen, und zwar im Ortsteil Hesedorf.

Heute gab es ein Telefonat. Ich wollte meinem Gesprächspartner erklären, dass es mir gelungen ist den gesamten Chatverlauf mit Dina zu sichern. Das hatte in den letzten tagen leider nicht geklappt. Also fing ich an:

Heute hat endlich geklappt, was ich schon seit mehreren Tagen versucht hatte.

Ich wurde in meinen Ausführungen unterbrochen.

Wie, hast du es endlich geschafft ins Waschbecken zu kacken?

Der war gut, der war richtig gut. Der hat mir echt gefallen. Ich habe mich geschüttelt vor lachen. Es ist wirklich war, es gibt da in Bremervörde eine Familie die behauptet, dass ich bei Ihnen ins Waschbecken gekackt hätte. Die müssen es ja wissen, denn die beobachten und filmen dich auf der Toilette mit versteckter Kamera. Natürlich gibt es Leute, wie z. B. Dina, die das sofort glauben. Keine Lüge kann denen groß genug sein, um sie nicht zu glauben. Allerdings gibt es auch Leute, die versuchen sich vorzustellen wie das gehen soll, besonders bei mir, wo ich wegen meiner Behinderung doch sehr stark in der Bewegung eingeschränkt bin.

Anders sieht das sicherlich bei einem Kind aus. Das Waschbecken könnte unter dem Gewicht eines Kindes vielleicht noch halten, so dass man dort rauf klettern könnte, aber für meine 120 Kilo wäre es wahrscheinlich nicht gebaut, selbst wenn ich es schaffen würde da drauf zu kommen.

Also ich käme nun nicht auf die Idee meine Mitmenschen auf der Toilette heimlich zu beobachten und mit versteckter Kamera zu filmen, und ich käme auch nicht auf die Idee auf das Waschbecken zu klettern um dort rein zu kacken, das sind offenbar Disziplinen einer ganz besonderen Familie. Auch habe ich natürlich niemals die Zahnbürsten meiner Mitbewohner mit Fäkalien beschmiert.

Es ist schon sehr bedenklich, wenn Eltern meinen, sie müssten nachgewiesene Handlungen ihrer Kinder anderen Personen anlasten.

Diese Familie behauptete auch, dass ich am 2.8.2017 angeblich vom Gerichtsvollzieher geräumt würde. Ehrlich, geht´s noch? Hab ich ein Tattoo, sehe ich aus wie eine Frau aus Bochum? Die sollte an dem Tag ein Rendezvous mit so einem Herrn haben, aber zum Glück konnte sie das nochmals abwenden, wie sie persönlich mitgeteilt hat.

Auch der Familie in Hesedorf könnte in diesem Jahr noch ihre zweite Räumung in einem Jahr drohen. Darüber soll noch im August entschieden werden, aber bei mir gibt es keinen solchen Termin mit dem Gerichtsvollzieher.

Was stimmt nicht mit Leuten, die andere Menschen heimlich auf der Toilette beobachten und filmen, die perverse Handlungen ihrer Kinder anderen Menschen anlasten, und die mich mit einer tätowierten Frau aus Bochum verwechseln?

Inzwischen bekomme ich auch Drohungen von der Familie. Der älteste Sohn erklärte in einem Video, dass er früher sehr viel Mist gemacht hat. Ich wusste das auch von den Eltern. Mir wurde aber nie erzählt, dass eines der Kinder bereits im Knast gewesen sein soll. Aber genau das wurde nun von anderer Stelle behauptet.

Von den Eltern wird mir schon seit Tagen gedroht, dass man mich fertig machen will. Nun droht auch noch der Sohn, der nicht seine Eltern besuchen durfte, als ich dort 2 Nächte war, damit er nicht erfährt, dass seine Schwester bei BACKHAUS in Meppen untergebracht ist. Man traute dem eigenen Sohn nicht.

Also erstens kannst du das mal sein lassen meine Famiele in den dreck zuziehen! Zweitens: Es reicht auch mal ich habe euch beiden Parteien gesagt klärt es vernünftig. 3. Und wenn ihr es nicht macht dann mach ich es. Bernd es könnte alles so geregelt werden ohne irgendwas in die Welt zu setzen
Oder irgendwas ins Internet zu stellen. Bernd die letzte Verwarnung sonst agiere ich mal.

Und weiter geht es dann:

Und nur weil du im Rollstuhl sitzt meinst du? Du kannst dir alles erlauben? Da muss ich dir leider ein Strich durch die Rechnung machen. Sorry aber wer meine Famiele die ich über alles liebe. Oder meine Schwester in den dreck zieht ist scheisse. Zu dem frage ich mich wo dein Niveau ist. Ich meine du bist ein Erwachsener Mann im besten Alter. Und ziehst so eine scheisse ab.
Ich weiß mein Verhalten grade ist auch nicht gut. Aber wenn man so ein Arschloch wie du bist. Muss man halt andere Seiten auf ziehen. Ich sage hier mit dein Pfad ist zu Ende.

Achja falls du mich anzeigen willst.

Ich heiße duncan heller
Lilienthaler heerstr 65 in bremen.

Liebe Grüße an die Polizei bei dir.

Mit freundlichen Grüßen heller

Nach eigener Auskunft der Familie wurden die Eltern von mindestens einem der eigenen Kind verprügelt. Das Jugendamt behauptet, dass die älteste Tochter Angst vor den großen Brüder hätte, weil die so gewalttätig gewesen wären, und nun wird uns das als große Liebe verkauft?

Man möchte natürlich nicht, dass ich über diese „reizende Familie“ weiter berichte, aber so lange mir regelmäßig gedroht wird, und man auch noch klaubt, dass ausgerechnet diese Familie mit ihren Drohungen Erfolg hat und gegen mich gewinnen kann, so lange gibt es für mich sicherlich keinen Grund mit der Berichterstattungen über diese Familie und der Warnung vor dieser Familie aufzuhören. Außerdem habe ich ja gegen diese Familie auch bereits Strafantrag bei der Polizei gestellt. Es gibt also auch in der Zukunft noch einiges zu berichten. Ich bin mir übrigens ziemlich sicher, dass diese Familie sich demnächst genauer überlegt mit wem sie sich anlegt.

Vielleicht wird es demnächst ja auch noch in Hesedorf den 1. Bremervörder-Waschbecken-Kack-Wettbewerb mit heimlicher Life-Übertragung im Internet geben. Man wird sehen. Bewerbungen werden schon entgegengenommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu HESEDORF: 1. Bremervörder Waschbecken-Kack-Wettbewerb

  1. Michelangelo schreibt:

    Die Schilderungen über diesen Falle taugen als Beleg dafür, für die These, dass Inobhutnahmen durch das Jugenamt auch dann aus guten Gründen erfolgen, wenn „Kinderbefreier“ auf die Barrikaden gehen und von „Kinderklau“ reden. Ist da jemand hereingefallen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s