Beitrag zur Statistik

Warum manche Richter in deutschen Gerichten betrügen, Gesetze missachten, unschuldige Menschen ohne Grund verurteilen, „im Namen des Volkes“ dreiste Lügen verkünden und straflos davon k…

Quelle: Beitrag zur Statistik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Justiz, Justizmafia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Beitrag zur Statistik

  1. Anonymous schreibt:

    Die BRD- Justiz fungiert nicht anders als eine Besatzungs-Justiz. Dazu braucht man doch nur an das Nürnberger „Kriegsverbrecher-Tribunal“ zu denken. Selbiges führt uns doch aktuell (kostenträchtig) so ein Tribunal in München vor, wo man eine/n Schuldige/n braucht und verurtelt, damit die Wahrheit nicht bekannt wird. Wen wundert das in einem RechtS-Staat, wo deren Politdarsteller und Medien-Papageien uns einreden, rechts seien alles nur Böse, Faschisten. Sie haben mit dieser Aussage selbst bestätigt, das sie selbst Faschisten sind. Weil das so ist, ist auch die BRD kein Recht-Staat, was wir ja an den meisten Urteilen auch erkennen können.

    Gefällt mir

    • gesetzlosejustiz schreibt:

      Die heutigen Opfer der Justiz als Anlass zu nehmen, um Mitleid mit den verurteilten Nazi-Kriegsverbrechern auszudrücken ist geschmacklos und als Kommentar auf „Beitrag zur Statistik“ unpassend. Die 40 Mio. Opfer des 2. Weltkrieges sind doch nicht alle selbst gegen die Bomben und Waffen gesprungen, um ihr Leben zu beenden.
      Rechts sind in der heutigen deutschen Gesellschaft nicht „alles nur Böse, Faschisten“ – aber viele.
      Die Unzufriedenheit der Opfer des Justizsystems hat anderen einen Ursprung als die Unzufriedenheit der AfD- oder NPD-Anhänger. Die Vermischung ist hier sicher nicht erwünscht. Die Seite der engagierten Unterstützer der Justizopfer soll keine Plattform für rechte, die Realität verzerrende Parolen werden. Und in jedem zweiten Satz die Abwandlungen des Wortes „Faschismus“ einzubringen sagt eindeutig, wem Faschismus im Kopf herumspukt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s