Abgesang -Teil 1

oder warum ich mich mit dem KINDERKLAU nicht mehr beschäftige. 

Die Internetseiten von Stephanie Franz sind abgeschaltet. Bei

http://kinderklau-relaunched.de/

erscheint z. B. schon seit Wochen der Text

Service Temporarily Unavailable.

Erstaunlicherweise gibt es aber eine neue Adresse bei der DENIC.

Jetzt soll sie angeblich in Herford wohnen.

Allerdings hat sie dort nur einen Briefkasten gemietet. Tatsächlich lebt sie wahrscheinlich noch immer im Osten. Die Briefkastenfirma wird sie nicht schützen können, da die Staatsanwaltschaft sicherlich auch ihre richtige Adresse ermitteln wird. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gibt es bereits.

Ich sehe die Entwicklung bei der „Dame“ und ihren Internetseiten mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Bereits mehrfach wurde hier zugegeben, dass die Internetseiten zum Thema JUGENDAMT und KINDERKLAU eigentlich sehr gut waren. Die Abschaltung der Seite(n) wird deshalb hier bedauert. Leider war die „Dame“ zumindest am Ende, völlig am Ende und nicht mehr brauchbar.

Aus Frankreich ist sie über Nacht geflüchtet, und hat ihre Unterstützer auf einem Haufen Schulden sitzen lassen.

Von mir wollte sie mal eben 13.000 Euro abzocken, weil ich Werbung für ihre Internetseite gemacht hatte.

Andere berichten, dass die „Dame“ versucht hat sie zu erpressen. Das sind dann die Gründe, warum die Abschaltung der Seiten durchaus positiv gesehen wird.

Es gab ja schon länger auch den Verdacht, dass die Tochter der „Dame“ wahrscheinlich keine Schule besucht. Zumindest zeitweise soll das so gewesen sein. Heute wurde mir dann noch berichtet, dass es Anzeichen dafür gibt, dass die Tochter von ihrer Mutter misshandelt wird.

Bevor die Internetseiten nun abgeschaltet wurden passierte dort schon lange nicht mehr viel zum Thema JUGENDAMT und/oder KINDERKLAU. Frau Franz berichtete, dass sie jegliche Unterstützung für Betroffenen eingestellt habe. Als Grund wurde das Verhalten betroffener Eltern angeführt. Dies war zwar sicherlich nicht der einzige Grund für ihren Rückzug, aber bestimmt mit ein Grund, den ich auch nachvollziehen kann.

Es gibt jedoch einen gewaltigen Unterschied zwischen Frau Franz und meiner Person. Während ich rein ehrenamtlich tätig bin, und ganz bewusst kein Geld damit verdienen möchte, gibt es zahlreiche andere „Helfer“, die damit Geld machen wollen.

Ich kann das nachvollziehen, denn es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder steckt man in so ein Projekt viel eigenen Zeit und Geld, oder man versucht damit Geld zu machen. Ein Plus-Minus-Null gibt es einfach nicht. Ich mache Minus, bei meiner Unterstützung, und das ist mir auch immer bekannt gewesen, weil ich meine Hilfe nie für Geld machen wollte. Ich denke, dass man HILFE eben nur kostenlos machen kann. Wenn man dafür Geld verlangt, dann kann/sollte man es nicht als Hilfe bezeichnen.

Nicht nur Frau Franz gibt vor, dass sie ihre Berichterstattung, Ermittlungen, und Unterstützung eingestellt hat, weil sich manche Betroffene schlichtweg unmöglich verhalten, sondern bereits andere Seiten wurden aus ähnlichen Gründen beendet.

Jetzt berichtet

http://justizalltag-justizskandale.info/?p=6881

über eine AUSZEIT. ich bezweifele das. Nach vier Jahren will sich der Blogger und Journalist „HEINZ FAßBENDER“, was nicht der richtige Name ist, eine AUSZEIT nehmen. Ich denke, dass das nicht funktionieren wird. Der Mann hat schon sein Alter, und wenn er sich jetzt dafür entschieden hat, das Bloggen erst Mal einzustellen, dann wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit für immer sein. Das gilt besonders, wenn man sich mal die genannten Gründe für die angebliche AUSZEIT ansieht.

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, für mindestens ein Jahr, eher wird es mehr, eine Auszeit zu nehmen. Die Arbeit für die Homepage „Justizalltag-Justizskandale“ ist einfach zu viel geworden. Teilweise gibt es bis zu 50 Mailanfragen am Tag von Justizgeschädigten. Sehr oft auf so unverschämte Art und Weise und mit einer Forderungshaltung, dass einem die Spucke wegbleibt.

Dass die Seite in meiner Eigeninitiative betrieben wird, interessiert die allerwenigsten.

Ich kann es finanziell nicht mehr zu tragen, denn viele erwarten, dass man hunderte von Kilometern zu ihren Prozessen anreist und Hotel und Fahrkosten selbst übernimmt. Die Zeit die verwendet wird um einen halbwegs verständlichen Artikel zu recherchieren und zu formulieren – wen interessiert das schon!

Justiz schickaniert nur noch

Auf der anderen Seite hat sich der „Justizwahnsinn“ im Lande total verschlimmert. Dieser Beamten- und Juristenstaat zieht „ihr Ding“ gegen das normale Volk in einer nie da gewesenen Brutalität durch, so dass einem Hören und Sehen vergeht. Viele verlieren dabei ihre Existenz und jede Hoffnung auf Rechts-Staatlichkeit. Dieses Justizsystem hat sich abermals in diesem/“unserem“ Lande eine Stellung ergaunert, die einer faschistoiden Diktatur gleichkommt. Die Freislers und Filbingers sind auf dem Vormarsch. Und diese Sonder-Stellung, bekannt aus dem „Dritten Reich“ werden sie nicht einfach wieder aufgeben. Es gibt allerdings auch immer wieder kritische Mitarbeiter in diesem Justizsystem, die die Nase gestrichen voll haben, der Politik durch eine erzwungene Verfolgung und Verurteilung gegen politische Kritiker den Machtstatus zu erhalten. …

Dem Geschriebenen kann man durchaus zustimmen. Allerdings muss auch kritisch angemerkt werden, dass sich der Journalist in letzter Zeit auch mal „vergaloppiert“ hat. So wurden Kriminelle zu Justizopfer erklärt, die schon seit Jahr und Tag nichts anderes gemacht haben, als andere Menschen zu mobben und zu schädigen. Ich erinnere da an den Bericht über das angebliche Justizopfer und möchtegern Gräfin S. von der Pfeiffe.

Auch auf den Sonnenstaatland-Fake war der Journalist dummerweise reingefallen. Mir wurde der Müll bekanntlich auch zugeschustert, ohne dass ich darauf reinfiel. Ach was wäre das doch schön gewesen, wenn auch andere ihren Mund gehalten hätten. Was wäre das für ein Reinfall für die Sonnenstaatdeppen gewesen, wenn keiner auf ihren Müll reingefallen wäre. So hatte man nur den SonnenStaatsDeppen in die Karten gespielt.

Neben Stephanie Franz berichtet jetzt also auch „Heinz Faßbender“ das er aufhören will, weil ihn u. a. das Verhalten missfällt, von ausgerechnet den Personen die mal unterstützen möchte, oder unterstützt hat. Und der Journalist möchte „schon“ nach 4 Jahren aufhören.

De Beamtendumm-Förderverein gibt es schon wesentlich länger. Auch die Berichterstattung dauert schon wesentlich länger an als 4 Jahre. Vor

beamtendumm.wordpress.com gab es schon

beamtendumm.de

Folterknast.de

und davor schon

FrankAnne.de

Über 15 Jahre bin ich für mich, den BdF und andere  im Internet aktiv. Mir ist klar, dass das nicht endlos so weitergehen wird. Mein Alter spielt eine Rolle, meine Behinderung, und natürlich auch das Verhalten einiger Leute, denen man geholfen hat, oder helfen wollte. Wie „Heinz Faßbender“ habe ich keine Probleme damit Beamten, Behördenmitarbeitern und/oder der Justiz in die Suppe zu spucken. Auch wenn die dann laut quieken wie ein schwuler NIEDERRHEINER oder ein SONNENSTAATDEPP, und dann regelmäßig, und zwar vergeblich, versuchen mir zu schaden, dann kann ich damit leben. Das ist mir egal. Nicht egal ist aber das regelmäßige Störfeuer, von Leuten den man helfen will, oder geholfen hat. So ein „friendly fire“ braucht tatsächlich keiner.

Ich gehe davon aus, dass die Berichterstattungen auf beamtendumm.wordpress.com in der zweiten Jahreshälfte eingestellt wird, und fange schon jetzt mit dem Thema KINDERKLAU an.

Es wird diesbezüglich keinerlei Berichterstattung und/oder Unterstützung mehr geben. Nur noch eine Familie kann zur Zeit noch mit meiner Unterstützung rechnen.

Ich werde mich auch an den Demos in Köln und Kleve nicht mehr beteiligen. Ich werde in diesem Monat 59 Jahre alt. Wenn ich nicht seit meiner Kindheit meine Körperbehinderung mit mir mitschleppen müsste, könnte man noch einige Jahre was machen, aber so scheint mit die Zeit gekommen, sich mal mehr um mich zu kümmern. Besonders nach den Vorfällen der letzten Tage scheint dies angebracht zu sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s