Jugendämter haben kaum eine Daseinsberechtigung.

Marcus Weinberg ist der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag. Er ist einer der ganz wenigen Politiker die erkannt haben, dass bei den Inobhutnahmen und den Jugendämtern etwas ganz kräftig verkehrt laufen muss.

Die verwendeten Zahlen weichen aber von den Zahlen ab, die auf STATISTICA für das gemeine Volk veröffentlicht wurden. Ich gehe davon aus, dass die Bundestagsabgeordneten sicherlich über Zahlenmaterial verfügen, das mindestens so gut ist, wenn nicht besser, als die Zahlen die STATISTICA erhält.

Quelle: Jugendämter haben kaum eine Daseinsberechtigung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jugendämter haben kaum eine Daseinsberechtigung.

  1. Jolina S. schreibt:

    Dem kann ich nur beipflichten. Manchmal bin ich überrascht, wer Kinder hat und vor allem wie diese leben müssen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s