FREMDBEITRAG: Über die Psychiatrie

Ich habe jetzt alle Beweise zusammen , dass alle Aussagen von dem ehemaligen Postboten Gert Postel  bewahrheitet sind .Dieser ohne Probleme die Leitung bis zum Chefarzt in psychiatrischer Klinikversorgung erhielt .Höchste Anerkennung als auch eigenen Scheinkollegen erhielt .Höchste Wertschätzung auch bei Politik mit Justiz .Als Gutachter tätig .Herr über Leben und Tod von Schutzbefohlenen , widerstandsfähigen Patienten war. Mit Diagnoserstellungen , Medikationen , möglichem Zwangseinweisungen je nach Belieben , Hieraus eigenmächtig aller vorherigen Spezialbehandlungen Richter ihre Urteile fällten. Herr Postel rühmte sich mehrfach öffentlich damit , wie leicht es War , ein bisschen Fachvokabular zu lernen im Schnellkurs ,  und er sei nur einer von vielen Hochstaplern gewesen .Somit eine unzählige Masse bundesweit sich bis heute stabil in der Scheinfachwelt seit Nazi -Deutschland ihr Geld verdient .Alle Betrüger , Lügner , Gefühlstäter in allen Eigenmächtigkeiten , es eine ungezählte Masse an Opfern bis heute von Beginn in der ambulanten Scheinfachwelt , Bis in die psychotherapeutischen , psychosomatischen , psychiatrischen rechststaatslosen Gebiete hinein, auf deren Mauern äußerlich das Wort Klinikum steht !

Da mich selber unsere angeblich Rechtsstaat zu einer professionellen Fachkraft aus-und fortgebildet hat, ich 28 Jahre in professionellen Teams mit angelegtem Stastssexamen incl abgelegten Berufseid  meine Verantwortung, Pflicht zum Schutz und Wohl eines jeden Patienten getätigt habe, habe ich nun nach den letzten 4 Jahren auf der Suche nach Hilfe in eigener Betroffenheit von sämtlichen Behörden betrieben bundesweit ein nachweisbares bundesweites betriebenes Verbrechen entdecken müssen .Von allen , die sich in der Öffentlichkeit als mögliche Anlaufstelle anbieten ! Mit Politik , Justiz , allen Krankenkassen ! Ich habe jetzt alle Beweise mit allem dunklen Geheimnissen mehrfach gesichert für die Zukunft vorliegen .Muss die letzte Mauer der Diktatur durchbrechen , damit alle Bürger in der Öffentlichkeit meine Warnungen erreichen können ! Und alle noch hinter Mauern isoliert und mundtot gemachten Opfer endlich immer mehr aus den Fänger Ihrer Täter befreit werden ! Hierzu ist ein Buch in erster Vorarbeit am Umsetzen von mir , damit auch ich irgendwann meine Warnungen detailliert aufzeigen und beweisen kann .Ich habe u.a.auch 11 Jahre auf einer akuten , geschlossenen Aufnahmestation gearbeitet. Auch in der Verantwortung als Stationsleitung. Ich kenne mich somit mit allen Unterbringungsarten aus .Psychiatrische Kliniken nehmen neben zwangseingewiesenen Patienten auch etwa Hälfte dieser auf , die der sog.FREIWILLIGEN UNTERBRINGUBGSART nur zur Unterscheidung benannt werden , da diese nicht eigen-oder fremdgefährdend ist .Oft auch erst nach Aufnahme in jede Richtung je nach psychischer Verfassung geändert wird .Entweder wird eine Zwangseinweisung mit Anwesenheit Richter nach 24 Std aufgehoben , oder es kann umgekehrt sich aus der ersten Freiwilligen Unterbringungsart sich eine Zwangseinweisung als erforderlich entwickeln .Dies ist in somatischen Kliniken nicht gegeben , da diese grundsätzlich mit Beinbruch usw gar keine Patienten mit Eigen-und Fremdgefährdungen aufnehmen .Somit also hier man ebenso sagen könnte , sie seien ausschließlich einer FREIWILLIGEN UNTERBRINGUBGSART in stationärer Versorgung .Und genau hier hat unser angeblich Rechtsstaat entgegen eines rechtsstaatlich abgelegten Berufseides ALLE !Patienten bundesweit in eigenmächtigen Entscheidungen hinter dem Rücken der Öffentlichkeit allen Patienten mit der FREIWILLIGEN UNTERBRINGUNGSART den Anspruch auf eine rechtsstaatliche Versorgung abgesprochen .!Die Täter haben das Wort FREIWILLIGKEIT missbräuchlich verwendet ! Allen Patienten den Krankheitswert abgesprochen , obwohl diese mindestens Verdachtsdiagnosen haben bisher gesicherte Diagnosen .Einweisungsscheine benötigen mit entsprechenden Diagnosen benannt .Obwohl alle schon zum größten Teil direkt aus der ambulanten Versorgung kommen , die Not noch größer wird , dass diese nicht mehr ausreicht .Und ebenso schon bei einer stationären Aufnahme nicht gering medikamentös eingestellt sind ! Für unseren Rechtsstaat sind aber alle Patienten NICHT KRANK! SIE HABEN HALT SELBER SCHULD , SOLLEN SICH SELBER WEHREN , WENN IHNEN ETWAS NICHT GEFÄLLT !UND WENN IHNEN NICHT GEFALLEN HAT , KÖNNEN SIE DOCH KOFFER PACKEN UND GEHEN !!! SIE SIND DOCH EINFACH NUR FREIWILLIG GEKOMMEN , ALS HÄTTEN SIE EIN HOTELZIMMER GEBUCHT ! Bloss , warum werden dann alle Patienten noch öffentlich Patienten genannt ? WARUM zahlen dann alle Krankenkassen der Patienten ? Wofür dann noch Krankenkassen , Krankenhäuser ? Wofür noch Personal mit Staatssexamen ? Wofür noch öffentlich ausgewiesene Lehrkrankenhäuser , wenn es sich doch gar nicht um kranke Menschen handelt ? Da für unseren angeblich Rechtsstaat nachweisbar Menschenrechte , Grund-und Psychotherapeutengesetze bedeutungslos sind , dieser sogar zu allem Überfluss neues Psychotherapeutengesetz aktuell der Öffentlichkeit vortäuscht , hier auch von Patienten immer noch gesprochen wird , dann muss gesamte Öffentlichkeit alle Wahrheiten VOR einer Versorgung um tatsächliche Qualität erfahren .Bundesweit ist SÄMTLICHES PERSONAL AUSSER RECHTSSTAATLICHER KONTROLLE !!! ES hat NIEMALS EINE PROFESSIONELL GESICHERTE FACHWELT GEGEBEN Bis heute wird gesamte Öffentlichkeit verarscht , belogen , betrogen , mit dem äußeren vorgetäuscht Schein der Behörden . Wie bereits immer zufällig wenige Patienten mit Zwangseinweisungen die Chance zur Befreiung hatten , ihre Seelen komplett zerstört , lebenslang , Suizide immer Thema waren , oder gar Frage nie geklärt War , wie kamen sie denn überhaupt um s Leben …so viele anonyme Opfer ? Und ich selber bin auch zu einem UNFREIWILLIGEN OPFER geworden , und lief ahnungslos in die Fänge und alle weiteren Fallen hinein .Aus der vorgetäuscht ambulanten Versorgung wurde auch mir ein Scheintherapeutisches ANGEBOT in der TERRORKLINIK TIEFENBRUNN gemacht .Nur wurde ebenso das Misdbrauchskonzept GÖTTINGER MODELL unterschlagen , NIEMALS HABEN SEIT 1972 ALLE OPFER ERFAHREN , WARUM UND WOFÜR SIE DURCH DIE HÖLLE GINGEN , WARUM EIN TEIL VON IHNEN WEITER VERLEGT IN NACHBARKLINIkEN auf geschlossene Stationen .Warum hier weiter Zwangseinweisungen sich entwickelt haben .in die VERNICHTUNGSMASCHINEN noch tiefer hinein !!!! Vorsätzlich in psychische Ausnahmezustände getrieben , provoziert ! um sie mit noch mehr mit Medikamenten hilflos , willenlos , gefügig zu machen .Folter bereits nachweisbar im Massregelvollzug stattfinden einzelner Opfer !!! Jeder , der mir aus der Öffentlichkeit Hilfe anbieten kann , dass die Warnungen noch schneller jedes Opfer weniger erreichen kann , wäre ich dankbar .Der Wahnsinn muss aufhören .Es darf niemand mehr in diese Kliniken hinein .Jeden , den man verhindern kann .Und die Öffentlichkeit weiß bis heute nicht , welche Gefahr ihnen selber droht .Wenn es immer heisst nach Verbrechen ..waren zuvor in psychiatrischer Behandlung ! Es hat sich bewahrheitet ..Ja..es ist eine PSEUDOWISSENSCHAFT , IN ALLER PERVERSION ! MIT HOFFNUNGSVOLLEN GRÜSSEN ! Claudia Thelke

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fremdbeitrag-Reblogged, Psychiatrie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu FREMDBEITRAG: Über die Psychiatrie

  1. justizfreund schreibt:

    Das gilt nicht nur für die Psychiatrie. Viel gefährlicher ist sogar die Mischung aus Justiz und Psychiatrie:
    Postbote Dr. Dr. Postel:
    „Es ist niergenswo so dreckig, dass es nicht auch Lichtblicke gäbe. Es gibt auch in der Justiz gute Leute und es gibt auch in der Psychiatrie gute Leute aber allgemein ist das schwierig. Wenn man der Justiz ausgeliefert ist, dann ist man der Willkür ausgeliefert. Die Willkür wird dann verobjetiviert in formale Sprache.““

    Er wollte ja eigentlich erst Richter und Direktor des AG-Grimma werden: „Das wäre genau so gut gegangen“. Das wäre es auch nach einer kurzen Einarbeitungszeit:
    http://blog.justizfreund.de/category/hochstapler
    Auch in der Justiz findet man eben gelegentlich gute Leute aber insgesamt würde man ihn in einem kollegialen „Abdeckbetrieb“ abdecken auch wenn er als Richter nur Schwachsinn zu Stande bekäme.

    Eine der tollsten Sachen war Richter Dr. P. vom LG-Coburg, der eine 100% Haftung für einen Auffahrunfall zivilrechtlich annahm, weil derjenige auf dessen stehendes Fahrzeug aufgefahren wurde und der schwerst verletzt wurde 25 EUR Ordnungsgeld bezahlt hat (wofür weiss man nicht) und der daher zu 100% haftet.
    Die über 600m auf geradeausführender Strecke allein fahrende Zweitunfallfahrerin haftete zu 0%, weil ihr von der Staatsanwaltschaft nicht nachgewiesen werden konnte zu schnell gefahren zu sein und ein Strafverfahren eingestellt wurde (Bei fahrlässiger Körperverletzung handelt es sich aber um ein Antragsdelikt und ein Strafantrag wurde vom Erstunfallfahrer gar nicht gestellt).
    Das ganz davon abgesehen, dass die zivile Haftung gar nichts mit Strafhöhen oder verhängten Strafen zu tun hat aber gar nichts, sondern diese bemisst sich an dem zivilen Verschulden an Unfallursachen („konkrete Betriebsgefahr“)! (Später stellte sich heraus, dass die auffahrende Fahrerin nach ihrer eigenen Angabe 60km/h zu schnell gefahren ist, was aber in Coburg auch nichts änderte. Am AG-Münster wurde zwischenzeitlich mal unabhängig davon in einer Klage die Unfallursachen festgestellt und das Verschulden daran und man kam aufgrund eines Anscheinsbeweises auf ein 100% Verschulden der auffahrenden Fahrerin.)
    Gemäss Richter Dr. P. ist ein Anscheinsbeweis in einer solchen Konstellation nicht anwendbar, da sich beide PKW nicht im fliessenden Verkehr bewegt haben. Während der dumme Prolet meinte, dass in einem solchen Fall doch gerade ein Anscheinsbeweis gegeben sein muss, wenn dieser bereits dann gegeben ist in Coburg, wenn sich beide Fahrzeuge bewegen, weil sich nur das auffahrende Fahrzeug bewegt hat und sein Fahrzeug beweisbar gestanden hat.
    usw. usw.

    Der Richter hat gemäss seiner wahrheitsgemässen Zeugenaussage vor Gericht seine Entscheidung 2 mal überprüft und diese sei zu 100% richtig und tadellos.
    Er wurde später zum Gruppenleiter der StA Coburg befördert, welches ein wichtiger Meilenstein in der bayerischen Karriereleiter darstellt.

    Abgedeckt wurde das bisher ausnahmslos von insgesamt 6 Richtern in Coburg und einmal von etwa 20 Juristen, Jurastudenten und SonneStaSSiDeppen im Rechtsforum etc.

    Auf die Richterposten brauchte man also noch nicht einmal im Verhältnis so kompetente Leute mit Hauptschulabschluss setzen wie Postbote Dr. Dr. Postel und es würde kollegial abgedeckt ohne das sich jemand für die beschämende fachliche Kompetenz, die dabei kundgetan wird schämt, sondern im Gegenteil. Man feiert sich gemeinschaftlich für die kollegial abdeckende Macht und Gewalt und sogar Proleten in SonnenStaSSiDeppenLändern machen da in ihrer Dummheit noch mit, die morgen selbst davon betroffen sein können.
    Es gibt also noch ein Niveau unter dem geistig tiefsten juristischen Niveau.
    Man wird auch in der übrigen Welt feststellen, dass das Ansehen der Person eines der wichtigsten Bewertungskriterien darstellt.

    Prof. Bausback möchte sich mit mir jedenfalls nicht rechtlich fachlich in der Öffentlichkeit unterhalten.
    Mal schauen wie lange sich mein Beitrag diesmal hält:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s