SPEKULATION: Was erwartet Gräfin SimPfe am 18. April.2017

Ende März 2017 wurde hier berichtet, dass Simone möchtegern von Gurka verhaftet worden sein sollte. Leider bekam ich eine Tag später die Nachricht, dass die aus den letzten Löchern pfeifende von Gurka den Frauenknast wieder verlassen hätte.

Im Internet haben dann einige bekannte Lügner, wie Daniel von Dünnschies, und Deutschlands unbekanntester Detektiv Mario ohne NACHLASS*, etc. versucht den Eindruck zu erwecken, dass die SimPfe nicht im Knast (gewesen) wäre, sondern man solle wegen einer langen OP nicht über Simone diskutieren, weil das ihrer (angeblichen) Genesung im Weg stehen würde.

Jetzt ist ein Update und Korrektur notwendig. Allerdings kann dies nicht absolut behauptet werden, sondern es leider nur eine Spekulation.

Nach bisheriger Erkenntnis sieht es so aus, als ob es tatsächlich zur Verhaftung der (möchtegern Gräfin von) SimPfe kam. Unwahrscheinlich ist aber die bisherige Behauptung, dass die SimPfe wieder aus dem Knast entlassen wurde. Man kann eher davon ausgehen dass sie noch immer hinter schwedischen Gardinen hockt.

Niedersachsen hat zwei Frauenknäste. In Hildesheim dürfte sie nicht sein, dort wurde bestritten, dass sie dort wäre. Vechta hat zwar aus Datenschutzgründen keine Auskunft erteilt, das spricht dann aber dafür, dass sie dort sein könnte.

Gestern und heute gab es die Nachricht, dass es eher unwahrscheinlich wäre, dass die SimPfe wieder in Freiheit wäre. Ich persönlich gehe deshalb davon aus, dass die pfeifende Gurke eher noch im Knast sitzt, und eben nicht entlassen wurde

In dem Fall besteht  natürlich die Hoffnung, dass die Verhandlung am 18.4.2017 beim AG Nienburg stattfinden wird, und auch Simone Pfeiffer erscheinen wird. Während die SimPfe von einigen Leichtgläubigen als Justizopfer betitelt wird, sehen das natürlich ihre Opfer völlig anders. Es gibt auch schon Spekulationen über das zu erwartende Strafmaß.

Mir wurde diesbezüglich mitgeteilt, dass ihr in eine Fall eine Mindeststrafe von 3 Jahren drohen würde.

Sollte es tatsächlich zu einer Verurteilung von mindestens 3 Jahren kommen, dann wird das auch bei Frau SimPfe einen massiven Eindruck hinterlassen. Wir das dann endlich einen Lernprozess bei ihr auslösen?

Mir wurde heute auch berichtet, dass durch die Berichterstattung hier die Medien kein Interessen hätten über die bereits mehrfach verurteilte Mobberin zu berichten.

NACHTRAG:

NACHLASS* Der Name wurde auf Wunsch einer zwangsgeräumten Person aus Oberhausen geändert. Dies wurde gemacht, um zu zeigen, was ich doch für eine nette Person (nur manchmal) bin.

Nach neuen Informationen gehe ich persönlich davon aus, dass die Gräfin von der Knast doch mit weniger als 3 bis 4 Jahren davon kommen könnte, auch wenn der Anwalt das mögliche Strafmaß mitgeteilt hat. Aber ich irre mich in diesem Punkt gerne.

Ich möchte mal erklären, warum ich in diesem besonderen Fall ausnahmsweise mal für ein längeres Strafmaß bin.

Es gibt Haftstrafen, da hat das Opfer nicht viel davon, ob ein Täter 3, 3,5 oder 4 Jahre in den Knast geht, weil die Tat geschehen ist, und der Schaden bereits entstanden ist.

Bei der Mobberin dagegen hat ein langes Strafmaß echte Vorteile für ihre zahlreichen Opfer. Je länger die Knastgräfin hinter Gittern ist, um so länger haben ihre zahlreichen Opfer Ruhe vor ihr.Hier wird also zusammen mit der Haft gleichzeitig weitere Schaden von ihren Opfern fern gehalten.

Außerdem könnte ihr eine lange Haftstrafe auch gleich Therapie für die inhaftierte Gräfin sein. Wenn man sie mal 3 bis 5 Jahre vom Computer fernhält fällt es ihr vielleicht leichter später ihr Mobbing zu unterlassen. Ich glaube das zwar nicht, aber zumindest besteht die Hoffnung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Justiz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu SPEKULATION: Was erwartet Gräfin SimPfe am 18. April.2017

  1. Prozessbeobachterin schreibt:

    Mobberin Simone Pfeiffer
    Gerichtsurteile zur Person Simone Pfeiffer

    Versäumnisurteil des AG Nienburg – Simone Pfeiffer erneut verurteilt.

    Quelle:
    https://simonepfeifferweb.wordpress.com/

    Gefällt mir

  2. Einfach nur Ekel erregend über Herzpatienten die zur Kur sind her zu ziehen.
    Und die hier kommentieren und dieser Figur / Person Beachtung zollen -> also eine Bordsteinschwalbe hat mehr Niveau

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Auch hier haben wir den Lügewicht wieder der Lüge überführt.
      Schrieb er doch um 19:52 noch was von einer angeblichen Herz-OP.
      Um 20:32 kommt dann eine Antwort auf meine Behauptung, dass Simone gar keine Herz-OP hatte, sondern nur im Januar eine Bandscheiben-OP

      AHA man kennt also die Wahrheit

      Damit wurde dann zugegeben, dass die Herz-OP eine Lüge war.

      Lügewicht, wo habt ihr euch eigentlich getroffen? Wart ihr alle in der selben Psychiatrie?

      Gefällt mir

      • Schmutz Hinweiser schreibt:

        „Einfach nur Ekel erregend über Herzpatienten die zur Kur sind her zu ziehen.
        Und die hier kommentieren und dieser Figur / Person Beachtung zollen -> also eine Bordsteinschwalbe hat mehr Niveau“

        WAS STEHT DENN DA?
        xxx://simonepfeiffer2017.wordpress.com/2017/04/12/simone-pfeiffer-aus-hilgermissen-bekennt-sich-als-bordsteinschwalbe/

        Wie kann es sein, dass sie eine Herzoperation hatte und nach so kurzer Zeit vor Gericht in Duisburg-Ruhrort stand, ich kann mir das kaum vorstellen, denn nach einer Herzoperation ist man lange, sehr lange im Krankenhaus und anschließend in Reha.
        Narzissten sind halt sehr kranke Menschen, die selbst die Wahrheit nicht erkennen würden. Die TQ-Pfeiffe sitzt in Haft, dass dürfte fakt sein, damit es niemand erfährt, lässt sie ihre Tochter/ Sohn und Freunde für sie auf diversen Plattformen etwas belangloses Schreiben. Sie hatte doch immer etwas zu diversen Gerichtsurteilen ihre Hasspredigten verbreitet und das tut sie schon seit einiger Zeit nicht mehr, denn ihre „Freunde“ posten nur Schrott um zu zeigen, sie würde noch auf freiem Fuß befinden.

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Nein, die Herz-OP sollte sie natürlich nach der Verhandlung gehabt haben, also in der Zeit, als behauptet wurde, dass Madam im Knast ist.

        Wahrscheinlich war diese Not-OP nötig, weil es ihr das Herz gebrochen hat, dass sie in Duisburg wieder „so“ erfolgreich war. 😉

        Der ursprüngliche Link in dem Kommentar oben wurde von mir entfernt, weil in dem Beitrag wohl Bildrechtverstöße vorliegen dürften, wenn der Blog nicht von der Gräfin persönlich betrieben wird.

        Gefällt mir

  3. Anonymous schreibt:

    So ein Schrott Simone hat ne Herz OP hinter sich und ist zur Kur ich werde hier wohl mal wegen Verleumdungen und Hetze WordPress zur Verantwortung ziehen müssen.
    So ein Ekelhaftes gesabber und die Kommentare dazu
    billigster Abschaum wer diesem Proll !!!! noch Beachtung zollt

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Haben wir denn schon wieder 1. April? Herz-OP? Wenn ihr schon Lügen verbreitet, dann solltet ihr euch besser abstimmen.
      Bandscheibe und Herz, sind zwei völlig verschiedene Dinge.

      Gefällt mir

      • AHA man kennt also die Wahrheit – dann betreibt man ja gezielte gezielte verleumderische Hetze und das auch mit vollen Bewusstsein
        Widerwärtigste Würmer kann man da nur sagen

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Daniel von Lügewicht, und der Kommentar von ANONYMOUS stammen von der selben IP. Zunächst wurde von dieser IP behauptet, dass Simone angeblich eine Herz-OP hinter sich hätte, und als ich geantwortet hatte, dass das Lügenpack rund um die Mobberin vor einigen Tagen noch behauptet hatte, dass sie angeblich wegen einer Bandscheiben-OP zur Kur fahren würde, gibt dann der Lügewicht aus Dresden zumindest indirekt zu, dass das Pack mal wieder Lügen verbreitet hatte.

        Die angebliche Herz-OP ist also mal wieder eine aufgeflogene Lüge. Und die Bandscheiben-OP, die hatte die möchtegern Gräfin von Gurka bereits Ende Januar 2017. Danach war sie bereits putzmunter beim Amtsgericht Duisburg, um dort ihre Niederlage mal wieder als Sieg zu feiern. Die angebliche REHA wird hier unter das Volk gebracht, weil man nicht möchte, dass sich verbreitet wo die möchtegern Blaublütige sich gerade wirklich aufhält. Außerdem hat die SimPfe doch dem Gericht bereits mitgeteilt, dass sie zu ihrem Strafverfahren am am 18.4.2017 nicht kommen will.
        Ach wie gemein, da lädt man angeblich schon mindestens 20 Prozessbeobachter aus Niedersachen und NRW ein, sowie angeblich Presse und TV, und dann will die mobbende SimPfe nicht zum Termin erscheinen. Man geht`s noch?
        Eine Frage an den Lügewicht. Wo ist er am 18.4.2017? Zu Besuch im Frauenknast Vechta, beim AG Nienburg oder bleibt der Lügenwicht einfach zu Hause?

        Gefällt mir

      • „Dream or reality“ das ist doch dein Motto auf Whats-app
        wonach lebt denn hier die Bagasch – scheint mir nach Wahrnehmungsstörungen aus zu sehen

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Hey Lügewicht, DU kannst eine Herz-OP nicht von einer Bandscheiben-OP unterscheiden. Du hältst einen Frauenknast für eine REHA.
        Du glaubst, dass eine dumme Mobberin ein Justizopfer ist.
        Wer von uns 2 hat hier also Wahrnehmungsstörungen?

        Gefällt mir

      • Ich habe Dir ein Screenshort über FB geschickt mit einer Nachricht von heute von Simone zu dieser Seite hier – eine Erklärung wie diese Nachricht entstanden sein kann nach deiner Meinung bleibst du mir derzeit offen kannste ja hier deinen Gruppies erläutern

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Bleiben wir mal bei den Wahrnehmungsstörungen.
        Bislang ist natürlich nichts eingegangen. Was raucht der Typ?

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Er hat es tatsächlich geschafft. 😉
        Der versprochene Screenshot ist da. Ich habe das Bild kopiert, und wollte es ihn mein Grafikprogramm einfügen. Es ist dann genau das passiert, was bei uns passiert, wenn wir die Gräfin Knacki zu Gesicht bekommen. Der ganze PC ist abgekackt. Echt jetzt, kein Witz. Das kann doch kein Zufall sein.

        Inzwishen habe ich das Bild aber kopiert und gesichert.

        Was wird dort gezeigt?
        Lügewicht sieht sich den fb-Account von der Gräfin Hintergitter an. Man sieht dort einen Beitrag vom 27. März 2017. Der wurde um 6:06 Uhr abgegeben.

        Am 30.3.2017 wurde dann hier über die Verhaftung von Gräfin Knastfrass berichtet.

        Am Am 31.3. dann die schlechte Nachricht. Fraufrau von Knast soll wieder draußen sein. Das hatte sich zum Glück nicht bestätigt.
        Lügewicht und Co versuchten dann die Verhaftung zu verschleiern, und labberten was von OP und REHA. Diese Lüge ist aber aufgeflogen.

        Am 6.4. kam dann dieser Beitrag. Die Überschrift beginnt mit

        Spekulation

        Lügewicht kennt die Bedeutung nicht, und verwechselt das immer mit einem weihnachtlichen Gebäckstück.

        Der Beitrag wurde um 15:01 Uhr veröffentlicht.

        Auch am 11.4.2017 erschien wieder ein Eintrag auf dem fb-Profil von der Ent- oder Verhaftete. Das war um 19:17, also Tage nach dem Beitrag hier.

        Der Eintrag auf fb besteht aus einem „DAUMEN HOCH“, und einem Link zu diesem Beitrag hier, mehr nicht.

        Das soll nun beweisen, dass die Knastgräfin inzwischen Gräfin aus dem Knast ist. Ein wenig dünn.

        Aber selbst wenn sie am 11.4. wieder entlassen worden sein sollte, bedeutet das ja keinesfalls, dass sie nicht im Knast war, als der Beitrag am 6.4. veröffentlicht wurde.

        Auch kann ich einen Daumen hoch, und einen Link zu meinem Beitrag nicht als Beweis ansehen, dass das wirklich von der Gräfin Weißwo stammt, oder das sie aus dem Knast entlassen wurde. Wie bereits in einem anderen Kommentar erwähnt, dürften auch noch andere Personen Zugriff auf den PC von der möchtegern Gräfin haben.

        Einem Daniel von Dresden Lügewicht glaube ich so wenig, wie einer mobbenden Lügengräfin.

        Es ist aber für den 18.4. 2017 egal, ob Simone von der Knast, oder aus dem Knast ist. Wenn sie beim Gericht erscheint, dann wird sie eine ordentliche Kelle bekommen.

        Es ist durchaus möglich, dass die herzkranke Bandscheibenpatientin wieder entlassen wurde, denn auf Turboquerulantin wurde am 11.4. ein Button von Dezember verlinkt:

        „Krank simulieren macht frei“

        Gefällt mir

  4. Schmutz Hinweiser schreibt:

    Es ist ganz schön ruhig geworden, sie schreibt nichts mehr, wo steckt denn Simone Pfeiffer derzeit?

    Man munkelt sie solle derzeit im Strafvollzug sich befinden, aber stimmt das denn, sie ist doch soooo „unbesiegbar“ – kann kommen was wolle !!!

    Gefällt mir

  5. patentreferent schreibt:

    Was erwartet das RTL-Nachtjournal?

    RTL Nachtjournal 5. April um 13:23 und warum brauchen wir GEZ-Gebühren, die auch nichts nutzen bei dem gleichen Klientel.
    https://www.facebook.com/RTLNachtjournal/
    Man möchte also den „Reichsbürger“ in den Medien als schlimmstes Feindbild etablieren ohne Kompromisse oder Kritik daran und der Reichsbürger berichtet noch über seine Erfahrung, dass er in Deutschland in der Justiz keine Grund- und Menschenrechte hat, was völlig normal ist. Aber sind nicht die Einwanderer die schlimmsten?
    Was bringt Einschalstquoten … und es ist Hopfen und Malz verloren.

    Wurde hier gelöscht:

    Die Justiz ist voll von „Reichsbürgern“ gerade in Bayern aber das wahre Gesicht DER Reichtsbürger wurde noch nicht gezeigt. Manche der „Reichsbürger“ dessen wahres Gesicht gezeigt wird, sind Opfer DER Reichsbürger mit Amtseid und daher „Reichsbürger“ geworden.

    An das Bayerische Landesamt für Verfassungsschutz:

    RTL Nachtjournal 05.04: „Du hast weder Menschenrechte, du hast weder Bürgerrechte….“

    Ja, die hat man als niederer minderwertiger Prolet in der Justiz gar nicht. Über Juristen wie zB. Rechtsanwälte für ein Schutzgeld wie bei der Mafia kann man sich die Grundrechte kaufen, die der Anwalt in seiner Stellung in der Justizhierachie hat. Weil die Justiz damit so sehr übereinstimmt, nennt man diese auch „Rechtsbeugermafia“: http://www.facebook.com/justizfreund

    Die Grundrechte der Bürger und der Bürger sind der zu bekämpfende und zu vernichtende Feind für die meisten Staatsjuristen, denn er macht Arbeit.

    Vielleicht sollte man als erstes mal bei den Reichsbürgern in der Justiz anfangen, damit es nicht so viele Opfer gibt, die sich dann vom System verabschieden nachdem diese in der 1933er Justiz auf das übelste verarscht und verspottet worden sind.

    Grund- und Menschenrechte der Bürger sind für diese Menschen nicht existent, da diese gegenteilig praktiziert werden aber hochelitär mit Amtseid verlogenerweise gelabert: Prof. Bausbacks Willkürjustiz als Amtshilfe bei der Nichtbearbeitung von Dienstpflichten, von Willkür und fachlicher Inkompetenz mit Bürgerschädigung, 12.12.2016 http://blog.justizfreund.de/prof-bausbacks-willkuerjustiz-als-amtshilfe-bei-der-nichtbearbeitung-von-dienstpflichten-von-willkuer-und-fachlicher-inkompetenz-12-12-2016/

    In der Regel macht man es aber gemäss dem Schweinehundprinzip: https://bloegi.wordpress.com/2010/10/14/das-schweinehund-prinzip-in-der-justiz

    Tatwerkzeug der mit Amtseid getätigten Verfassungsverletzungen mit der einhergehenden teils ekelhaften Gewalt ist der Schreibtisch seit 1933: „Sie sind Herren über Leben und Tod und sie urteilen im Namen der deutschen Volksgemeinschaft. Ihre Uniform die Robe. Ihre Waffen Paragrafen. Wo der Terror verwaltet wird sitzen Juristen an höchster Stelle. Ihr Mordwerkzeug der Schreibtisch. “ http://blog.justizfreund.de/hitlers-eliten-nach-1945-freispruch-in-eigener-sache-ard-sr

    Ich glaube nicht, dass Prof. Bausback wenigstens mal in seiner auf das übelste verfassungskriminellen Justiz darauf hingewiesen wird die Verfassung einzuhalten, sondern eher wird das Gegenteil geschehen. Es wird auch vom Staatsschutz auf die Opfer eingedroschen:

    Die illegale Sperrungspraxis von Internetseiten der Staatsanwaltschaften und Staatsschutzpolizei in Deutschland, 2010 http://blog.justizfreund.de/die-illegale-sperrungspraxis-von-internetseiten-der-staatsanwaltschaften-und-staatspolizei-in-deutschland-2010

    Falls sich doch endlich mal was tun sollte, teilen Sie mir das bitte mit.

    „Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht “kriminell” nennen kann. …Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor „meinesgleichen“ „. Frank Fasel ehemaliger Richter am LG Stuttgart, Süddeutsche Zeitung, 9. April 2008 „Ich bin in meiner Berufstätigkeit als Richter mit der Organisierten Kriminalität kollidiert, die es in der Justiz gibt“. Richter Rudolf Heinrich a.D., 2010 Ich kenne aus der Schulzeit, dem Studium und der Berufstätigkeit eine Reihe von Menschen, die Juristen sind und die in verschiedenen Bereichen der Verwaltung und Gerichtsbarkeit in Bayern tätig sind bzw. waren. Von diesen Kollegen erhalte ich über meine aktive Dienstzeit hinaus Informationen über die im Staatsapparat im Freistaat Bayern vorhandene Organisierte Kriminalität.

    Richter Nescovik, BGH: „…Die Sonderrichter im Dritten Reich sind mit demselben Qualifikationsbegriff groß geworden wie die Richter von heute.“

    http://blog.justizfreund.de/juristenzitate http://blog.justizfreund.de/rolf-bossis-bekenntnis-bis-zum-letzten-atemzug-gegen-das-illegale-fortbestehen-des-dritten-reichs-in-der-justiz-kampfen-zu-wollen-und-die-rechtsbeugermafia/ usw.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s