Ruhe bei Simone, Schluss mit der Ruhe bei Stephanie.

Es ist schon sehr still geworden um die möchtegern Gräfin Pfiffie. Jetzt macht sie das, was sie schon vor Jahren hätte machen sollen, ihre Schnauze halten. Leider kommt das jetzt aber schon zu spät. Nach zahllosen Gerichtsverfahren holt die Justiz jetzt die ganz große Kelle raus. Bald ist des endgültig aus, mit der Gräfin Lügenmaus.

Die Berichterstattung hier, und die Veröffentlichung einiger Dokumente über die Gräfin von Gurka hat ihr offenbar gar nicht gepasst. Es kommt halt nicht gut, wenn man den Zwillingsbruder als Betrüger bezeichnet, und behauptet, dass der gar keinen Adelstitel hat, aber sich selber als angebliche Gräfin von XYZ ausgibt.

Es kommt auch gar nicht gut, wenn man immer behauptet, dass es ein Verfahren gegen zwei Personen gibt, und immer wieder verschweigt, wer dann die Verfahren wirklich verloren hat. Im Februar 2017 waren es ja gleich wieder mehrere. In einem Verfahren wurde die Gräfin Gurka mal eben zu 22.000 € verurteilt, wegen der illegalen Verwendung eines gräflichen Wappen.

Ich hätte da eine Idee, wie denn die Gräfin von Gurka das Geld wieder rein holen könnte. Wenn Simone mal wieder in die Badewanne hüpft, dann könnte doch die Gräfin von Gurka das Restwasser als Gurkenwasser verscherbeln. Das bringt zwar nichts, weil wer will schon das Gurkenwasser einer Simone haben, aber ein Versuch wäre es doch trotzdem mal wert. Und immerhin kann sie damit zumindest ein Sprichwort widerlegen.

Ein Versuch macht Simone natürlich auch nicht mehr klug.

Bei Simone der Grässlichen, äh, Gräflichen, kehrt also im Moment etwas Ruhe ein, bei ihrer neuen Freundin dagegen ist jetzt Schluss mit der Ruhe. Da wird es jetzt bald richtig laut. Ich habe schon das örtliche Jugendamt informiert.

Stephanie wohnt also nicht mehr in Hamburg. Auch an das Erbe von Mario, dem möchtegern Detektiv aus Oberhausen, kommt sie nicht dran. Nein, in Oberhausen bleibt es weiterhin still, aber in MeckPom, da lassen wir es jetzt mal richtig krachen.

Während wir mit der Gräfin den Frauenknast in Vechta bestücken werden, wartet für die Erpresserin aus Essen, Frankreich, Hamburg, MeckPom der Frauenknast in Bützow.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s