Weiteres Schreiben an das Landratsamt Kleve

Es gibt ein weiteres Schreiben an den Landrat des Kreises Kleve. Das Schreiben bezieht sich auch auf die angebliche „Meldung KINDESWOHLGEFÄHRDUNG“ vom 27.4.2016. Der angeblich tatsächliche Melder wird in der Meldung gar nicht erwähnt.

Vor dem Haus der Kindesmutter war der Mitarbeiter Herr Lennartz vom Ordnungsamt. Der hatte so einen Lärm gemacht, dass im Haus das Baby anfing zu weinen. Die Mutter war zu dieser Zeit in der Badewanne, und verließ diese unverzüglich um das Kind zu trösten. Es dauerte tatsächlich 2 Minuten, bis das Kind in den Armen der Mutter aufhörte zu weinen. Das waren aber keine 20 Minuten. Die behaupteten 20 Minuten sind schon deswegen nicht glaubhaft, weil die in der Meldung gar nicht von dem Mitarbeiter vor Ort stammten, sondern von dem Behördenleiter des Ordnungsamt, der aber gar nicht vor Ort war.

Quelle: Weiteres Schreiben an das Landratsamt Kleve

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Weiteres Schreiben an das Landratsamt Kleve

  1. Pingback: KW10: Wochenrückblick 2017 – Sonntagsnews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s