Lebt Stephanie Franz inzwischen in Hamburg?

Der Aufenthaltsort von Stephanie Franz konnte also eingeschränkt werden. Anscheinend hielt sich zwischenzeitlich  in Hamburg auf. Unklar ist aber, ob sie dort auch gemeldet ist, und ob ihre Tochter (12) dort auch eine Schule besucht. Fakt ist, dass Frau Franz ursprünglich mal Probleme mit dem Jugendamt Essen hatte, und dann nach Frankreich geflüchtet war. Dort besuchte die Tochter aber am Ende keine Schule mehr.

In Frankreich ist grundsätzlich auch Homeschooling (Hausunterricht) möglich, aber auch die dort geltenden Regeln wurden von Frau Franz anscheinend nicht eingehalten. Auch deshalb bekam sie dann Probleme mit den französischen Behörden.

In einer Nacht- und Nebelaktion floh Frau Franz dann wieder aus Frankreich. Die Zeche sollten andere bezahlen. Eine deutsche Familie hatte Frau Franz in Frankreich unterstützt. Sowohl finanziell, als auch tatkräftig, z. B. bei ihrem Umzug nach Frankreich.

Diese Familie soll nun für die hinterlassenen Schulden von Stephanie Franz aufkommen, weil diese z. B. für den Mietvertrag gebürgt hatten.

Frau Franz interessierte das aber nicht, ohne Voranmeldung oder Rückmeldung verschwand sie wieder aus Frankreich, und hat sich bisher nicht mehr bei der Familie gemeldet.

Allerdings wurde Frau Franz auch anderweitig auffällig. Frau Franz betreibt bzw. betrieb einige Blogs. Auch  kinderklau-relaunched.de gehört dazu. Weil ich die Seite durchaus gut fand, hatte ich einen Auszug aus einem Beitrag hier zitiert, und zum Weiterlesen einen Link zu ihrer Seite gesetzt. Das ist lt. Urheberrecht auch ausdrücklich so erlaubt.

Frau Franz gehört aber zu den Menschen, die mit ihrer Seite und ihrer Hilfe für Jugendamtsopfer und Justizopfer Geld verdienen will, und nicht die Hilfe im Vordergrund steht. Da die Gelder offenbar nicht so flossen, wie von der Frau erwartet, hatte sie mal in Erwägung gezogen mich abzocken zu wollen. Für das Zitieren und Verlinken ihres Beitrags wollte sie ganz gerne 13.600 Euro von mir haben. Was für eine Lachnummer.

Auf einer ihrer Blogs gibt es einen Beitrag über Urheberrechtsverletzungen. Diese Seite habe ich vorsorglich gesichert. Es zeigt mal wieder das Unvermögen von der Frau.

Richtig ist, dass es ein Urheberrecht gibt. Das Gesetz bedeutet, dass ein Urheber bestimmte Rechte hat, aber eben nicht, dass der Urheber sich auf diese Gesetze berufen muss. Also ein Urheber kann durchaus erlauben, dass seine Werke geteilt, kopiert oder veröffentlicht werden, auch kostenlos.


Frau Franz zitiert zwar das Urheberrecht, und damit könnte der Eindruck entstehen, dass sie das Teilen, Kopieren, oder Veröffentlichen nicht wünscht. Allerdings fordert sich zeitgleich den Leser dazu auf ihre Texte zu kopieren, zu teilen und zu verbreiten.

Das hat sie nicht nur bei dem Beitrag gemacht, den ich rebloggt/zitiert hatte, sondern auch wieder bei dem Beitrag über das Urheberrecht. Unter der Überschrift sieht man wieder deutlich eine Leiste, die zum Teilen des Beitrags auf Facebook, Twitter, Google+ und weiteren Diensten auffordert. Natürlich kann man wohl kein Urheberrecht mehr einfordern/einklagen, wenn man zuvor ausdrücklich zum Teilen des Beitrags aufgefordert hat. Wer erst zum Teil auffordert, und dann versucht „Lizenzgebühren“ einzuklagen, dürfte wohl ziemlich arglistig handeln.

Das ist ja ähnlich, als wenn ein Textilhändler einen Karton mit Kleiderbügel vor die Tür stellt und drauf schreibt: „Bitte mitnehmen“, und dann die Leute wegen Ladendiebstahl verklagen will, wenn tatsächlich einer einen Kleiderbügel nimmt.

http://kinderklau-relaunched.de/urheberrechtsverletzungen

Frau Franz scheint inzwischen mehrere Personen abzocken zu wollen. Von mir hat sie keinen Cent erhalten, und ihre  Behauptung, dass sie einen Anwalt eingeschaltet hätte stimmt auch nicht. So wie mir Frau Franz beschrieben wurde, dürfte es ihr schwer fallen das ihre Wohnung überhaupt noch zu verlassen, und einen Anwalt zu finden. Eine nackte Pfeiffer dürfte eine Schönheitskönigin im Vergleich mit Frau Franz sein. Mir wurde heute mitgeteilt, dass selbst die Flodders nicht mit Franz vergleichbar wären.

Jetzt soll sie jemand aufgefordert haben, dass der dafür sorgen soll, dass ich meine Berichte über Frau Franz lösche, sonst will sie die Person „fertig machen“. Außerdem soll sie von dieser Person auch noch 10.000 Euro verlangen.

Da sie das Geld natürlich nicht bekommen hat, hetzt sie jetzt im Internet gegen die Person. So weit mir bekannt ist, wurde inzwischen Strafantrag wegen Erpressung gestellt. Man wird sehen, wie die Sache hier weitergeht. Im Übrigen sei noch angemerkt, dass ich nicht verstehen kann, dass manche Leute 10.000 Euro haben wollen, um ihr dummes Geschwätz zu unterlassen. Verstehen würde ich vielleicht noch wenn die 100.000 für eine“Schönheitsoperation“ verlangen würden, wobei das bei manchen abgewrackten Personen auch noch vergebliche Liebesmüh wäre.

Die Internetseiten von Frau Franz existieren noch. Ein Impressum habe ich dort nicht gefunden, aber normalerweise kann man die Daten des Domaininhabers auch von der Denic erfahren, wenn es eine „.de“ Domain ist. Frau Franz hat aber auch bei der Denic noch immer ihre falsche Adresse aus Frankreich angegeben.

Ich bin mir sicher, dass wir aber ihre echte Adresse noch erfahren werden.

Es gibt Informationen, dass Frau Franz inzwischen schon wieder nicht mehr in Hamburg sein soll, sondern auch dort wieder weg musste, weil es zu viele Vorfälle dort gab. Auch könnte es sein, dass ihre Tochter auch in Hamburg wieder keine Schule besucht hat.

Es könnte sein, dass Frau Franz inzwischen wieder im Ruhrgebiet ist. Evtl. sucht sie die Nähe eines Mannes, der auch als Herr Schmidtmann bekannt ist,

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s