Kein Hahn kräht um Simone Pfeiffer.

Aus aktuellen Anlass veröffentliche ich hier nochmal mein letztes Führungszeugnis aus dem Jahr 2013. Das ist aber vermutlich nur das normale Führungszeugnis.

Es gibt nämlich unterschiedliche Arten von Führungszeugnissen. Beantragt man z. B. ein Führungszeugnis für den Arbeitgeber, dann erhält man ein Führungszeugnis in dem nicht unbedingt alle Verurteilungen wegen Straftaten veröffentlicht werden.

Kleinere Delikte, unter 90 Tage erscheinen in diesem Führungszeugnis also nicht unbedingt.

Es gibt aber auch noch eine Version des Führungszeugnis für Behörden. Bei diesem Führungszeugnis erscheinen dann alle Eintragungen.

Bei dem hier veröffentlichten Führungszeugnis handelt es sich um ein Führungszeugnis über mich, für mich. Normalerweise gäbe es da keinen Grund mir selbst Einträge zu verweigern, besonders da man ja lt. Datenschutzgesetz einen Auskunftsanspruch gegenüber den Behörden hat.

Da es mir aber nicht 100% bekannt ist, ob man selbst die vollständige Version erhält, also auch mit den Einträgen, die die Behörden erhalten, oder die evtl. eingeschränkte Version, die für die Arbeitgeber gedacht ist, will ich hier mal nicht behaupten, dass das die vollständige Version sein muss.

NACHTRAG: Es handelt sich um die eingeschränkte Version, bei der tatsächlich eine Verurteilung bis zu 90 Tage fehlen könnte.

Man sieht, dass in dem Führungszeugnis keine Einträge vorhanden sind. Dies bedeutet zumindest kann es keine große Straftaten, mit einer Geldstrafe mehr als 90 Tagessätze geben, denn die wären in allen Varianten des Führungszeugnis aufgeführt.

Ich habe aber das Problem, dass das hier gezeigte Führungszeugnis möglicherweise nicht zu 100 % beweist, dass es gar keine Straftaten meinerseits gibt.

Eine weitere Tatsache ist, dass das Führungszeugnis von 2013 stammt, und inzwischen schon bald vier Jahre wieder vergangen sind. Natürlich wäre es durchaus möglich, dass ich in den vier Jahren evtl. wegen einer Straftat verurteilt worden wäre. Das hier gezeigte Führungszeugnis ist deshalb kein absoluter Beweis, höchstens ein Anscheinsbeweis, dass ich nicht vorbestraft bin.

Es soll ja nicht verschwiegen werden, dass es in den letzten 4 Jahren wieder genügend Versuche gab mich zu kriminalisieren, was aber stets verhindert werden konnte.

Ich denke da z. B. an den Leiter der JVA Essen, den WAZ-Juristen Axel Kroll, und Rechtsanwalt Rudolf Schmidt aus Dorsten, sowie natürlich auch der SPD-Stadtverordnete Lichtenberger aus Bochum, und der ehemalige Heimleiter von Antonya, die mich alle angezeigt hatten, und eine Verurteilung erreichen wollten. Siehe auch:

https://derscheiterhaufen.wordpress.com/

Selbst eine Verurteilung wegen einer angeblichen Ordnungswidrigkeit wurde nicht erreicht, und das obwohl mir doch das Amtsgericht Duisburg erklärt hatte, dass ich erst gar nicht kommen bräuchte, weil man mich sowieso verurteilen würde. Inzwischen dürfte auch das Amtsgericht Duisburg wissen, was eine Ruhestörung ist, und was nicht. Und den Leiter der JVVA Duisburg wird es vielleicht ärgern, dass es auch hier keine Verurteilung gab. Ob die verblödeten Polizisten aus Duisburg was dazu gelernt haben, kann ich leider nicht sagen.

Es gab also wieder zahlreiche Versuche mich zu verurteilen, die aber alle gescheitert sind, nur das polizeiliche Führungszeugnis belegt dies eben nicht zu 100 %, weil es aus 2013 ist, und in so einem Führungszeugnis evtl. auch nicht alle Urteile veröffentlicht werden.

Es gibt einen bestimmten Grund für diesen Beitrag. Es gibt in Niedersachsen eine offensichtlich ziemlich kranke Person. Eine Frau, die scheinbar glaubt, es sei Enthüllungsjournalismus, wenn sie Nacktbilder von sich im Internet präsentiert. Diese offenbar kranke Person hetzt schon seit Jahren immer wieder gegen zahlreiche Leute, sogar gegen ihren eigenen Zwillingsbruder. Jetzt schrieb sie also folgendes dummes Zeug:

Bernd Schreiber ist der beste Freund von Frank Engelen!
Bernd Schreiber aus Gelsenkirchen, der schon vorbestraft ist, betreibt auch weiter üble Nachrede und Verleumdungen und auch das wurde zur Anzeige gebracht! Denn einen Michael von Gorka und einen Alfred Boecker de Montfort gibt es nicht wie die Gerichte schon festgestellt haben! Ermittlungen laufen!

 

 

Simone Pfeiffer
wie man hier auf dem Video sehen kann , kann er laufen ….er tut sonst ,als ob im Rollstuhl sitzen muss….Betrug ?
Simone Pfeiffer
Ermittlungen laufen ………Weitere Informationen werde ich euch später liefern !
..

Ich fange mal ganz nüchtern von vorne an.

Bernd Schreiber ist der beste Freund von Frank Engelen!

Nein, das bin ich natürlich nicht. Richtig ist, dass ich mit Frank Engelen einen Marokkaner aus dem Knast geholt habe, dem man mal eben für 4 Jahre wegsperren wollte. Ich kenne also Frank Engelen seit ca. 2 Jahren persönlich. Nach der Befreiung des Marokkaners habe ich Frank vielleicht zehnmal gesehen. Ein bisschen wenig, dafür dass ich angeblich sein bester Freund sein soll.

Allerdings ziehe ich natürlich einen angezogenen Frank Eingelen einer zeigefreudigen möchtegern Journalistin vor, die weder eine Berufsausbildung, noch einen Schulabschluss haben soll.

Bernd Schreiber aus Gelsenkirchen, der schon vorbestraft ist, …

Auch da liegt Madam falsch. Der Bernd Schreiber aus Gelsenkirchen, der mir am Morgen beim Rasieren im Spiegel begegnet, der ist nicht vorbestraft. Das veröffentlichte Führungszeugnis zeigt das, auch wenn es kein absoluter Beweis ist.

Allerdings bleibt uns die möchtegern Journalistin schuldig, woher sie ihre angeblichen Informationen hat. Also frage ich mal ganz direkt. Frau Pfeiffer, wann soll ich also weswegen verurteilt worden sein, und wie hoch soll ich denn verurteilt worden sein?

Und wenn ich mal gerade beim Fragen bin, dann würde ich noch folgende Fragen gerne beantwortet haben. Ist es richtig, dass Simone Pfeiffer bereits verurteilt wurde? Ist es richtig, dass Frau Pfeiffer Ende 2016 einige Tage im Frauenknast war? Ist es richtig, dass Strafanzeigen gegen Frau Pfeiffer zur Zeit wenig Erfolg versprechen, weil die Staatsanwaltschaft die Verfahren einstellt, mit der Begründung, dass Frau Pfeiffer schon eine erhebliche Strafe zu erwarten hat?

…betreibt auch weiter üble Nachrede und Verleumdungen und auch das wurde zur Anzeige gebracht!

Ist es vielleicht ein Hobby von Frau Pfeiffer wöchentlich Menschen anzuzeigen? Nimmt die überhaupt noch einer ernst? Werden die Strafanzeigen von Frau Pfeiffer nicht reihenweise wieder eingestellt? Ist es nicht Frau Pfeiffer selbst, die hier Üble Nachrede und/oder Verleumdung betreibt?

Denn einen Michael von Gorka und einen Alfred Boecker de Montfort gibt es nicht…

Was bitte habe ich damit zu tun, ob es die Personen gibt, oder nicht?

Wie sollte ich eigentlich Üble Nachrede und/oder Verleumdungen begehen, wenn es die beiden Herren gar nicht gibt?

Denn einen Michael von Gorka und einen Alfred Boecker de Montfort gibt es nicht wie die Gerichte schon festgestellt haben!

Frau Pfeiffer, sind denn diese angebliche Urteile schon rechtskräftig? Mir ist bekannt, dass es angeblich kein rechtskräftiges Urteil gibt, welches das festgestellt hätte. Allerdings soll es schon einige rechtskräftige Verurteilungen von Frau Pfeiffer geben, die hier veröffentlicht wurden, und weitere werden noch folgen.

https://simonepfeifferweb.wordpress.com/

Ermittlungen laufen!

Gegen wen laufen denn die Ermittlungen, gegen Frau Pfeiffer vielleicht?

wie man hier auf dem Video sehen kann , kann er laufen ….er tut sonst, als ob im Rollstuhl sitzen muss

Es gibt auf der Welt Milliarden Menschen, die eine Brille tragen. Sind das alles Betrüger, weil sie die Brille tragen, obwohl sie nicht blind sind?

Der IQ von Frau Pfeiffer könnte sich auf einem Niveau befinden, der so eine Frage bejahen würde. Tatsächlich muss man keineswegs blind sein, um eine Brille zu tragen. Die meisten Menschen können einfach nur schlecht sehen, und tragen eine Brille, weil sie damit besser sehen können.

Mit einem Elektrorollstuhl ist das nicht anders. Man muss keineswegs bettlägerig sein, um einen Rollstuhl zu bekommen, sondern es reicht, dass man schlecht laufen kann.

Ich bin 1958 geboren, und 1960 an Kinderlähmung erkrankt. Was sollte daran Betrug sein?

Seit über 55 Jahren bin ich also krankheitsbedingt schwer gehbehindert. Da darf es dann auch mal irgendwann passieren, dass man keine großen Wegstrecken mehr laufen kann, und deshalb einen Elektrorollstuhl benötigt.

Bei mir kommt dann noch dazu, dass ich sehr schlecht Aufstehen kann, und deshalb einen Rollstuhl mit Hubfunktion benötige und besitze. Daran kann ich nichts verwerfliches finden.

Betrug?

Wohl kaum!

Ermittlungen laufen ………

Ob der mal was Neues einfällt?

Weitere Informationen werde ich euch später liefern !

Hoffentlich bald aus dem Knast, oder aus der Psychiatrie. Es ist zu vermuten, dass sie dort bald landen wird, und kein Hahn kräht dann um sie.

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FrankAnne, Justiz, Justizmafia, Justizstalking, Talibernd abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kein Hahn kräht um Simone Pfeiffer.

  1. beamtendumm schreibt:

    Ich habe heute beim Bundesamt für Justiz angerufen. Mir wurde erklärt, dass das Führungszeugnis nicht das Führungszeugnis ist, welches die Behörden bekommen, sondern dies das Führungszeugnis ist, was auch der Arbeitgeber erhält.
    Das bedeutet, es könnte also sein, dass eine Verurteilung bis 90 Tage nicht in dem Führungszeugnis erscheint. Allerdings nur, wenn es keine weitere Verurteilung gibt.
    Wenn es innerhalb von 5 Jahren mindestens 2 Verurteilungen gibt, dann erscheinen auch alle Verurteilungen, egal wie hoch die waren.
    Ich habe dann noch gefragt, ob ich denn nicht das Recht habe sämtliche gespeicherte Daten zu erhalten. Hier wurde mir mitgeteilt, dass ich das Recht habe auf Anforderung die Akte beim Bundesamt für Justiz in Bonn, oder bei einem Gericht einzusehen. Mehr nicht.

    Gefällt mir

  2. Korte Werner schreibt:

    Ich bin stolz auf mich, daß ich dank falscher Beschuldigungen, Beweisunterdrückungen, Rechtbeugung von Berufsfaschisten, die sich natürlich anmaßen – Im Namen des Volkes – (Un-)Recht zu sprechen, vorbestraft bin. Warum ? Es ist für mich eine Ehre von Faschisten in einem faschistischen Besatzungs- Vasallen- System unter Mißachtung aller auf dem Papier festgeschriebenen Gestze vorbestraft und 100 Tage eingekerkert worden zu sein ! Warum ? Alle Menschen, die von vergangenen Systemen zu UN-Recht verfolgt wurden, wurden später als Helden geehrt**, Denkmäler gewidmet, ausgezeichnet und Mandela sogar zum Staatspräsidenten befördert. Solange Faschisten ihre Macht mißbrauchen, werden alle, welche gegen Faschismus sind (außer die faschistischten Antifaschisten) verfolgt, bestraft, gefoltert oder ermordet. Denn die könnten den Berufsfaschisten ja ihre faschistischen Spielchen vermießen.
    Das darf nicht sein ! ** Heute sorgten westliche Berufs-Faschisten dafür, das z. B. politisch Verfolgte in der DDR zum Teil große Geldentschädigungen ausgezahlt wurden, natürlich auf Kosten der Steuerzahler und nicht der Verursacher. So bestraft man erst die Verfolgten, dann die Steuerzahler. Das nennt sich dann Demokratie und RechtS- Staat !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s