VERGLEICH: Harry Wörz erhält Rekordabfindung

Harry Wörz, der 4,5 Jahre unschuldig inhaftiert war, und das Land Baden-Württemberg einigten nach einem jahrelangen Rechtsstreit auf 450.000 Euro Abfindung für das erlittenen Unrecht. Damit sind auch zukünftige Forderung abgegolten, denn Harry Wörz ist durch das erlittenen Unrecht, und 3 Strafverfahren berufsunfähig geworden.

Das dürfte zwar bisher eine Rekordsumme sein, die ein Justizopfer in Deutschland jemals erhalten hat, aber jeder Cent hat der Mann verdient, es ist eher noch zu wenig, für 4,5 Jahre Haft, eine vernichtete Existenz und Gesundheit. Hoffentlich kann Herr Wörz nun endlich mal Ruhe finden, und zu einem normaleren Leben zurückfinden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Harry Wörz, Harry Woerz, Justiz, Justizmafia, Polizei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu VERGLEICH: Harry Wörz erhält Rekordabfindung

  1. Pingback: KW03: Wochenrückblick 2017 – Sonntagsnews

  2. Korte Werner schreibt:

    Wieder wurden die rechtschaffenen Steuerzahler von den Talarträgern dafür verurtelt, bestraft das zu entschädigen, zu bezahlen, was ihre Zuftangehörigen Talarträger vorher willkürlich unter Mißachtung aller Rechte und Sitten – Im Namen des Volkes ! – verursacht haben. Nicht die Verursacher wurden von ihren Zunftkollegen bestraft, das wieder zu entschädigen, nicht die Verursacher, die eigentlich die Entschädigung/Wiedergutmachung zu leisten hätten und strafrechtlich wegen Rechtbeugung belangt, bestraft und als erstes ihren Pensionsanspruch verlieren müßten. Weil uns aber unsere vor die Nase gesetzten Volksdiener uns einreden, die BRD sei ein RechtS- Staat und eine Demokratie, wird Letzteres nicht einmal angedacht, auch nicht geschehen !

    Gefällt mir

  3. Gehilfe-fürs-delikate schreibt:

    Das reicht ja nicht für das Schwarze unter dem Fingernagel,

    Harry wurde am 03.05.1966 geboren, ist also jetzt 50 Jahre alt.

    Der Verdienstausfall der 4,5 Jahre Freiheitsberaubung bei durchschnittlich 2.000 Euro netto beträgt: 108.000 Euro.
    Der Verdienstausfall während der Prozesse 2002 bis 2016 = 15 Jahre bei monatlich 2.000 Euro netto = 24.000 Euro jährlich sind 360.000 Euro.
    Der Verdienstausfall 2017 bis zum Rentenbeginn (Rentenbeginn mit 67 Jahren, also 2032) = 16 Jahre sind bei 2.000 Euro netto = 24.000 netto jährlich sind 408.000 Euro.

    Wenn die 4,5 Jahre = 54 Monate fehlende Renteneinzahlungen mit dem Durchschnittsverdienst für 1 Rentenpunkt jährlich berücksichtige, also 4,5 Rentenpunkte = monatlich 28,55 Euro (west) bzw. 27,45 Euro (ost) ergeben sich fehlende Rente von monatlich ca. 135,- Euro oder jährlich 1.620,- Euro. Das berechnen wir auf 13 Jahren Rentenbezug (vom 67 bis 80 Lebensjahr), dann ergeben sich weitere 21.600 Euro, durch künftige Rentensteigerungen noch viel mehr.

    Damit sind aus hiesiger Sicht wirtschaftliche Nachteile von minimal 900.000 Euro entstanden. Dazu kommen alle Kosten, die nicht mit den Gerichtskosten seiner Anwälte durch den Staat abgegolten wurden.

    Allein, wenn ich Wohnung, Bekleidung und Verpflegung usw, den täglichen Bedarf für einen Schwerbehinderten – Berufsunfähigen mit nur 1.000 Euro ansetze, dann sind weitere 30 Jahre Lebenszeit 360.000 Euro Minimal-Bedarf ohne weitere Krankheiten/Behinderungen.

    Folgerung: die 450.000 Euro aus dem Vergleich sind nicht einmal das Schwarze unter dem Fingernagel.

    Wer in Deutschland unschuldig in die Mühlen der „ach so objektiven Justiz“, der „objektivsten Verfolgungsbehörde der Welt“ gerät, wurde bisher niemals für das erlittene Leid so gerecht entschädigt, daß der Verursacher den Betroffenen so stellt, als hätte es dieses rechtswidrige Märtyrium nicht gegeben. Dies sieht zwar das BGB im Zivilrecht vor, doch das Staathaftungsrecht steht auf der Seite des Staates = mach was du willst, es passiert dir nichts=.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s