Mullewapp – Eine schöne Schweinerei

Wer ein Kinderheim, oder ähnliches einrichtet, und dann den Namen MULLEWAPP vergibt, der fühlt sich vielleicht verpflichtet.

Es gibt einen Kinderfilm mit dem Titel MULLEWAPP. Der Genaue Titel lautet:

MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI.

Und das ist auch unser Eindruck von MULLEWAPP. Der Ort in Bochum ist so unheimlich geheim, dass man sich schon automatisch die Frage nach dem Warum stellen muss.

Vielleicht, weil es dort manche Schweinerei zu berichten gäbe?

Vielleicht weil dort das Personal einen siebenjährigen Jungen mit Polizeigriff zu Boden bringt, und sich anschließend die Mitarbeiter zu dritt auf den am Boden liegenden Jungen knien?

Vielleicht, weil dort Kinder mit Essensentzug bestraft werden?

Vielleicht weil man dort auch Kindern die notwendige medizinische Versorgung verweigert?

MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI,

wäre dann wohl der passende Titel.

Es gibt vielleicht noch mehr Gemeinsamkeiten zwischen Film und Kinderheim.

Auf dem Filmplakat sieht man die Akteure. Ein paar kleine Küken werden betreut, von blöden Hühnern und einer dummen Kuh.


Und auch dieses Bild finde ich passend. Gibt es das dreckige Schwein vielleicht auch außerhalb des Films in Bochum?

Ist das dreckige Schwein vielleicht nur daran interessiert

MIT KINDERN KASSE MACHEN?

Sieht man sich diese beiden Bilder aus dem Film an, dann hat man den Eindruck, dass das der Realität doch sehr nahe kommen könnte.

Pech für die arme Maus, die von einem kriminellen Dreckschwein, einer dummen Kuh, und ein paar blöden Hühnern betreut wird.

Irgendwie klingt das jetzt alles ganz logisch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mullewapp – Eine schöne Schweinerei

  1. Mario schreibt:

    Gibt es am Ende im Filmabspann nicht diesen Hinweis das es Fiktion ist und Ähnlichkeiten rein zufällig und unbeabsichtigt?
    😉
    Wie dem auch sei, interesanter Trxt.

    Gefällt mir

  2. Pingback: GEHEIME Adressen der Stiftung Overdyck -Diagnosegruppe Mullewapp – FamilienUNrecht – Kampf um das Recht auf Familie

  3. Pingback: KW52/KW01: Wochenrückblick 2016/2017 – Sonntagsnews

  4. Pingback: Wie man einen Beitrag von einer anderen Seite auf seiner Seite ansehen kann – Familienunrecht

  5. beamtendumm schreibt:

    Hat dies auf Familienunrecht rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Korte Werner schreibt:

    Die meisten Kinderheime sollte man ehrlicher Weise als Kinderknast benennen. Dazu brauche ich nur an meine EX- Frau zu denken, die mit ihrem eigenen Kind zwar hoffnungslos überfordert war, aber Dank der guten Beziehungen der Ex- Schwiegereltern eine Stelle bei der evangelischen Kirche als Heimleiterin in einem Kinderheim zugeschoben wurde. Da ist es wie im öffentlichen (Ver-) Dienst Standart als Einstellungsvoraussetzung, absolut unfähig zu sein und die Absicht zu beweisen, größtmögliche Schäden anrichten zu wollen. Wäre das nicht so, hätten wir all die Probleme garnicht, die uns Bürgern das Leben schwer und teuer machen. Beweise dafür könnte ich dutzendweise aufführen. Warum gibt es z. B. soviele Selbsthilfegruppen und Bürger-Bewegungen ? Ist das nicht schon Beweis genug ?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s