Wer hat eine Borderline-Störung in Stade?

Adrianne

Wikipedia schreibt bezüglich einer Borderlien-Störung:

Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) oder emotional instabile Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs ist die Bezeichnung für eine Persönlichkeitsstörung, die durch Impulsivität und Instabilität in Bezug auf zwischenmenschliche Beziehungen, Stimmung und Selbstbild gekennzeichnet ist.

Bei dieser Störung sind bestimmte Vorgänge in den Bereichen Gefühle, Denken und Handeln beeinträchtigt. Dies wirkt sich durch „negative“ und teilweise paradox wirkende Verhaltensweisen in zwischenmenschlichen Beziehungen sowie gegenüber sich selbst aus. Die BPS wird häufig von weiteren Belastungen begleitet, es besteht z. B. eine hohe Komorbidität mit Depressionen und der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

Bekanntlich hat das Jugendamt Stade aus der Familie Stelling vier Kinder gerissen. Es wurde sogar ein Gutachten über Frau Stelling angefertigt, das zu dem Ergebnis kam, dass Frau Stelling angeblich an einer Borderline-Störung leiden könnte. Entsprechende Untersuchungen, und/oder eine entsprechende Diagnose konnte oder mochte die Gutachterin aber nicht stellen.

Noch merkwürdiger ist aber, dass die Familienhelfer während ihrer monatelangen Tätigkeit bei Familie Stelling…

Ursprünglichen Post anzeigen 379 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Adrianne, BdF, Beamtendumm, Jugendamt, Personen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s