GELSENKIRCHEN: Islamisten wollten mit vergiftetem Eis gezielt Kinder töten.

In Essen gab es einen Anschlag auf einen indischen Tempel. Die Täter waren jugendliche Islamisten. Doch auch im Knast verfolgen sie weitere Anschlagsziele. Ein der Täter versuchte einen Brief zu schmuggeln, der von einem Bediensteten der JVA gefunden wurde.

In dem Brief fand sich der Plan Kinder gezielt mit Eis zu vergiften, und mit einem Auto in einen Kindergarten zu rasen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu GELSENKIRCHEN: Islamisten wollten mit vergiftetem Eis gezielt Kinder töten.

  1. Korte Werner schreibt:

    Als Ausgleich für Vergiften von Kindern oder Töten von Kaffee-Besuchern erhalten sie, sofern sie erwischt und bestraft werden im Knast entsprechende, glaubensgerechte Sonderbehandlungen, wie z. B. Islamgerechte Verpflegung. An unsere Gesetze und Sitten brauchen sie sich nicht halten, dafür haben wir (Deutschen) jedoch vorrangig die islamistischen Sitten, Gebräuche und Gewohnheiten zu akzeptieren. So wollen es unsere „Volksvertreter“, Justizangehörigen, Gutmenschen und viele andere. Das entspricht der Einladung zur Narrenfreiheit und zum Wunschkonzert. So ist das, wenn wir Deutschen das „Glück“ haben, in einem RechtS-Staat und einer Demokratie zu leben ! Dank Familienzerstörung, schulischer Verblendung und medialer Verdummung glauben viele Deutsche auch noch an Demokratie und RechtS-Staat, ohne zu erkennen, welcher Täuschung sie erlegen sind !

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s