JUGENDAMT KLEVE: Sucht euch einen anständigen Job bei REWE

Adrianne Stelling hat in ihrem Video an das Jugendamt gemeint, dass sich die dortigen Mitarbeiter einen anständigen Job bei REWE suchen sollten. Ein wirklich guter Tipp, der sicherlich auch für das Jugendamt Kleve Gültigkeit hat, und sich dort sogar noch reimt.

Also ihr Kinderdiebe von Kleve, sucht euch einen anständigen Job bei REWE.

Bei youtube gibt es den Account von TheStudebaker1955. Eine Frau, selbst mal ein Jugendamtsopfer, und ein Mann berichten dort schon seit 2011 regelmäßig über Jugendamtswillkür und den amtlichen Kinderklau.

Es gibt dort auch schon einige Fälle, die erfolgreich für die betreffenden Eltern und Kinder ausgegangen sind.

Der letzte „erfolgreiche“ Fall macht sicherlich besonders betroffen. Nach 9 Jahren Kampf bekamen Eltern ihre 4 Kinder zurück. Es war aber nur ein kurzer Erfolg.

In dem Video wird berichtet, dass das Jugendamt die Kinder gezwungen hatte Briefe zu schreiben, dass diese bei den Pflegeeltern bleiben wollen, und nicht zu den Eltern wollen. Den Kindern wurde gedroht, dass sie ansonsten den Pflegeeltern weggenommen werden, und ins Heim gesteckt werden.

Dass die Jugendämter regelmäßig die Aussagen von Kindern manipulieren, bzw. entsprechend die Fragen stellen, ist ja durchaus bekannt. So wurde einem Kind vor der eigentlich Frage mitgeteilt, dass die Eltern krank seien, und behandelt werden müssten. Danach wurde dann die Frage gestellt, ob sie die Eltern unbedingt sehen wollen.

Mit dem „Wissen“, dass die Eltern behandelt werden müssen, „verzichten“ sie dann „freiwillig“ auf den Besuch der Eltern.

Hier geht es noch weiter. Hier wurden die Kinder vom Jugendamt gezwungen einen Brief gegen ihren Willen an das Gericht zu schreiben, mit der Drohung, dass sie sonst ins Heim kämen.

In diesem Fall wurde nicht nur den Eltern ungerechtfertigt die Kinder geklaut, sondern die wurden danach auch noch katastrophal untergebracht. Wären diese Kinder nicht vom Jugendamt bei den Pflegepersonen untergebracht worden, sondern deren eigenen Kinder gewesen, dann hätte man diesen Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit die Kinder entzogen.

Das neue Glück der Familie dauerte nicht lange. Nach einem Monat kam das Jugendamt wieder, und klaute die Kinder vom Spielplatz. Die Eltern wurden von der Maßnahme nicht unterrichtet. Es war eine Vermisstenanzeige bei der Polizei notwendig, die dann nach Stunden in Erfahrung brachte, dass das Jugendamt die Kinder geholt hat.

So wie es aussieht wurde hier auch ein Jugendamt tätig, das räumlich gar nicht zuständig ist. Es scheint eine Aktion einer ganz bestimmten Jugendamtsmitarbeiterin zu sein, die bereits seit Monaten gar nicht mehr für die Familie zuständig ist, sondern nur noch aus Willkür die Familie schikaniert.

https://allevideos.wordpress.com/2016/11/05/kleve-jugendamt/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu JUGENDAMT KLEVE: Sucht euch einen anständigen Job bei REWE

  1. Korte Werner schreibt:

    Ich kann mir nicht vorstellen, das Rewe oder jeder andere Arbeitgeber in der „freien Wirtschaft“ solche Leute, wie sie in „Jugendämtern“ und (Familien-) Gerichten tätig sind, einstellen würden, vermutlich nicht einmal zur Probe. In der „freien Wirtschaft“ werden Leistungen und Fleiß und Ehrlichkeit erwartet. Diese Einstellungsvoraussetzungen können aber die „Jugendamts-Bediensteten“ und Talarträger vermutlich nicht bieten. Zum Schaden anrichten und Grund- und Menschenrechte verletzen ist in der freien Wirtschaft nicht viel Platz !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s