Kackedumm: Dümmer geht immer

Noch so ein dummer Spruch von einer Frau, die anscheinend völlig merkbefreit ist.

In die Einrichtung in Bassum konnte sie nicht zurück, weil ein Video online gestellt worden ist bei Youtube, in dem Adrianne davon berichtete, dass sie von einem Mitarbeiter der Einrichtung angefasst worden sei. Daraufhin hat die Einrichtung es abgelehnt, Adrianne erneut aufzunehmen. Wir haben entsprechend entschieden, weil wir unter diesen Umständen das Kind nicht dorthin zurückgeben konnten.

Als ich mit Adrianne über dieses Video sprach, hat sie erklärt, dass sie eigentlich nicht möchte, dass dieses Video im Internet ist, und dass sie vielmehr in die Einrichtung hätte zurückkehren wollen.

Da wird in einem Video berichtet, dass ein Mitarbeiter einer Jugendhilfeeinrichtung ein damals 12-jähriges Mädchen begrabscht, und was macht  die Einrichtung und das Jugendamt?

Offensichtlich nichts gegen den Betreuer, oder hat hier jemand was anderes gelesen?

Das Jugendamt erklärt, dass man das Mädchen nicht mehr in die Einrichtung zurückbrachte, aber nicht weil das Mädchen begrabscht wurde, sondern weil die Einrichtung erklärt hatte, dass sie das begrabschte Mädchen nicht mehr wollen.

Bei dem Video handelte es sich ja nicht um ein zufälliges Video, sondern um ein Video, dass Adrianne ganz bewusst gemacht hatte. Das Video war von Anfang an zur Veröffentlichung im Internet bestimmt.

Wenn nun Frau Kackedumm behauptet, dass Mädchen möchte gar nicht, dass das Video im Internet zu finden ist, dann ist das wenig glaubhaft. Vorstellbar ist jedoch, dass Frau Kackedumm nicht möchte, dass das Video im Internet ist, denn immerhin hat doch Adrianne in dem Video eindeutig erklärt, dass sich Frau Kackedumm einen anständigen Job bei REWE suchen soll.

Völlig bekloppt ist dann die Behauptung, dass Adrianne wieder in die Einrichtung nach Bassum zurück wollte. Lt. Video ist das kaum vorstellbar. Ein Mädchen, dass in der Einrichtung von Betreuern und anderen Kindern begrabscht, betatscht, sexuell belästigt und evtl. mehr wurde, will lt. Jugendamt wieder zurück in diese Einrichtung. Wer soll so einen Blödsinn eigentlich glauben?

Ich frage mich, welche Beeinträchtigung bei Frau Kackedumm wohl vorliegen könnte, denn ganz normal scheint sie ja nicht zu sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kackedumm: Dümmer geht immer

  1. beamtendumm schreibt:

    Hat dies auf Adrianne rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Korte Werner schreibt:

    Ein OLG-Richter meinte einmal, wer zu nichts Anderem zu gebrauchen ist, wird „Familien-Richter“ oder Amtsgerichts-Direktor. Auf meine Frage nach dem Grund, meinte er, damit entzieht man der Person der Öffentlichkeit. Vielleicht erklärt das auch das Verhalten der „Kackedumm“ ! Denn „Familien“-Gerichtsangelegenheiten werden geheim, der Öffentlichkeit entzogen abgehalten. Liegt es daran, das dunkles Gesindel das Licht der Öffentlichkeit scheut ? Schon allein die Tatsache, daß es „Familien“- Gerichte gibt, deutet doch schon auf kriminelle Machenschaften hin. Warum ? Wenn es in der Familie Probleme gibt, braucht sie Hilfe, keine Streitprofiteure. Denn Juristen leben vom Streit. Das ist deren Geschäftsgrundlage !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s