Da haut aber einer mächtig auf die Kacke!

Was haben ANTONYA, DAVE MÖBIUS, TOBIAS aus Kaiserslautern oder auch KIM JUNG gemeinsam?

Über die Leidensgeschichte der genannten, und weitere Geschädigten, wurde hier schon berichtet, bevor die großen Medien dran waren. Manchmal dauert es halt ein bisschen, bis die Medien sich trauen ein Thema aufzugreifen, oder als Skandal erkennen.

Das betrifft aber nicht nur einzelne Personen, sondern auch ganze Themenbereiche. Hier, bzw. auf den Vorgängerseiten, wurde schon über Missstände in den deutschen Knästen (Folterknast) berichtet, bevor sogar die BILD mal den Begriff FOLTERKNAST für eine JVA in NRW benutzte.

Auch das widerliche Thema Kinderklau ist hier seit Jahren, besonders seit Antonya, ein Thema. Immer häufiger wir das inzwischen auch Thema bei anderen.

In Solingen gibt es einen Anwalt, der bei diesem Thema mächtig auf die Kacke haut. Sogar auf anwalt.de hat er diesbezüglich schon 3 Beiträge veröffentlicht. Auch bei einigen Anwälten ist das Thema also inzwischen bekannt.

Am 12.8.2015 erschien sein erste Beitrag zu diesem Thema

ALLMACHT DER JUGENDÄMTER

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2015/08/12/allmacht-der-jugendaemter/

Am 1.1.2016 wurde ein weitere Beitrag veröffentlicht.

KINDERKLAU – JUGENDÄMTER GREIFEN ZU – DAS MILIARDENGESCHÄFT

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2016/01/18/kinderklau-jugendaemter-greifen-zu-das-milliardengeschaeft/

Der neuste Beitrag vom 12.10.2016 lautet

JUGENDÄMTER HEBELN ELTERNRECHTE AUS

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2016/10/12/jugendaemter-hebeln-elternrechte-aus/

Die Worte sind deutlich.

Der Traum eines jeden totalitären Systems soll verwirklicht werden. Mit aller Kraft will Rot/Grün in NRW das so genannte Präventionsgesetz durchpeitschen. Eltern und Kinder sollen ab Schwangerschaft der umfassenden Kontrolle durch Netzwerke mit Hebammen, Ärzten, Kitas, Sozialarbeitern und Jugendämtern ausgeliefert sein.

Die Tatsache, daß die Eltern die Sorge in eigener Verantwortung ausüben, §1627 BGB, gerät dabei unter die Räder. Das Grundrecht und das Grundgesetz auf Schutz der Familie bleiben bei der Durchsetzung der hehren Ziele außen vor. …

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2015/08/12/allmacht-der-jugendaemter/

Die Zahl der Kinder in den Heimen hat sich verdoppelt. Es werden immer mehr Kinder in Deutschland ihren Eltern entrissen. Die Kinder werden bei Pflegeeltern oder in Heimen untergebracht. Im Jahre 2015 mussten über 48.000 Kinder den Horror der Inobhutnahme ertragen. …

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2016/01/18/kinderklau-jugendaemter-greifen-zu-das-milliardengeschaeft/

Auch im Jahre 2015 haben die Jugendämter wieder ihre kaum eingeschränkte Machtfülle ausgespielt und knapp 130.000 Verfahren gegen Familien mit Kindern durchgeführt. Im Klartext heißt dies, dass die Jugendämter in nur einem Jahr bei 130.000 Kindern – das entspricht der Einwohnerschaft einer mittleren Großstadt! – glaubten, dass ihr Wohl durch ihre Eltern gefährdet würde. …

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2016/10/12/jugendaemter-hebeln-elternrechte-aus/

Das sind deutliche Worte, und man kann ihm nicht widersprechen. Rechtsanwalt Rainer Bohm hat seine Kanzlei in Solingen. Gehört hab ich bisher nichts von ihm. Hat jemand schon seien Erfahrungen mit dem Anwalt in Kindschaftssachen gemacht?

Rechtsanwalt Bohm hat auch festgestellt, dass es regional deutliche Unterschiede bei den Inobhutnahmen gibt, die vermutlich nur mit der unterschiedlichen Willkür der Jugendämter zu erklären sind.

Die rote Fläche ist das Bundesland Niedersachsen. In der Mitte von Niedersachsen gibt es eine weiße Fläche. Das ist das Bundesland Bremen. Das Bundesland Bremen liegt also in der Mitte von Niedersachsen. Da lohnt es sich doch mal die unterschiedlichen Zahlen anzusehen.

Niedersachsen liegt deutschlandweit am Ende der Inobhutnahmen. Nur 5 von 1000 Kindern unter 18 Jahren werden dort durch die Jugendämter geklaut.

Ganz anders sieht das in Bremen aus. Berlin und Bremen führen diese traurige Statistik an. 23,4 von 1000 Kindern unter 18 Jahren werden dort vom Jugendamt geklaut. Das sind fast 5x mehr als im benachbarten Niedersachsen. Wohnen also in Bremen lauter kleine Teufel, und in Niedersachsen lauter Engelchen? Es wird wohl kaum jemand geben, der diese Ansicht teilen würde.

Nur durch ein völlig unterschiedliches Gebaren der Jugendämter sind solche Zahlen wirklich zu erklären.

Das ist erstaunlich, denn das Grundgesetz gilt in allen Bundesländern gleich, doch offenbar wird es in den Ländern völlig unterschiedlich beachtet.

Hier ein aktueller Fall aus Bremen

https://beamtendumm.wordpress.com/2016/10/12/familie-vs-jugendamt-der-fall-orlowski/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Da haut aber einer mächtig auf die Kacke!

  1. Korte Werner schreibt:

    Hoffendlich ist dieser RA kein „Schaumschläger“, wie es die Meisten zu sein scheinen, denen die Wahrung des Krähenprinzips das Oberste (Gesetz) ist. Es wäre begrüßenswert, es hier mit einer rühmlichen Ausnahme zu tun zu haben, der insbesondere Kindern zu ihren eigentlich verbürgten Rechten verhilft. Was vielen Kindern hier in der BRD passiert (ist), wäre im III. Reich und der DDR den Kindern vermutlich erspart geblieben. Mit Kindern und Alten (Wehrlosen) Geschäfte (Profit) zu machen ist das Schäbigste, was es auf der Erde gibt. Leider leben wir in einem RechtS-Staat, statt einem Recht-Staat, obwohl nach der Meinung der Politdarstellern, Medienpapageien und „Gutmenschen“ alles was rechts ist, Faschismus, Nazis sein sollen, weswegen ja auch der – Kampf gegen rechts – mit Millionensummen geführt wird ! In einem RechtS-Staat, Kampf gegen rechts ???

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s