AG OHZ: Richterin Ziemer schreibt

Amtsgericht Osterholz-Scharmbeck – NZS 19 F 789/16 UG

Richterin Ziemer schreibt:

Es wird darauf hingewiesen, dass die Akten …. und … des Amtsgerichts Stade beigezogen und eingesehen wurden sowie die von den Eltern und/oder Unterstützern im Internet geposteten Film- und Tonaufzeichnungen der Eltern und Adriannes eingesehen wurden.

Das finde ich dann mal sehr positiv. Besonders auch weil ich der Meinung bin, dass mir der Name Ziemer irgendwas sagt. War da nicht mal was?

Ich werde mal die ollen Kamellen nicht aufwärmen, und erspare mir im Moment die Mühe nach einem entsprechenden Bild im Internet zu suchen.

Bei dem Termin wird sicherlich auch Frau Kakies vom Jugendamt Stade anwesend sein. Es wird sicherlich interessant werden, wenn Frau Kakies und Richterin Ziemer zusammentreffen, zumal die Hoffnung und der Verdacht besteht, dass die Richterin nicht mehr so ganz jugendamtsgläubig sein könnte.

Schade dass der Termin nicht öffentlich ist, da würde man doch gerne mal Mäuschen spielen. 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Adrianne, BdF, Beamtendumm, Jugendamt, Justiz, Justizmafia abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu AG OHZ: Richterin Ziemer schreibt

  1. beamtendumm schreibt:

    Hat dies auf Adrianne rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Korte Werner schreibt:

    Warum sind „Familiengerichts“-Angelegenheiten nicht öffentlich ? Dunkles Gesindel scheut das Licht der Öffentlichkeit, besagte einmal eine Redewendung. Wenn ich nur meine „Justiz“- Erfahrungen hierzu heranziehe, stelle ich fest, es war wie im Wettlügen. Wer das am besten beherrschte, gewann ! Wenn die Beteiligten alle nach den angeblich geltenden Gesetzen angeklagt und verurteilt worden wären, hätten alle wegen Meineid lange sitzen müssen. Das passiert aber nicht in einem RechtS-Staat, sondern da werden die Opfer weggesperrt. Das ist nicht wegzuleugnen ! Warum sind ansonsten Dave, Pia, Adrianne und viele andere tausende inhaftiert und deren Familien zerstört worden ? Weil so ein RechtS-Staat funktioniert !

    Gefällt mir

  3. Caesar schreibt:

    Dass die Richterin Ziemer inzwischen „geläutert“ ist, glaube ich aber nicht so recht. Ich glaube eher, dass sie heute ganz genau weiß, wie die Öffentlichkeit und der Unterstützerkreis der Betroffenen in Sachen Kindesentzug reagieren, und das möchte sie sicher nicht noch einmal erleben.

    Die gleiche Erfahrung muss auch Frau Kackies machen!

    Gefällt mir

    • ali ria ashley schreibt:

      Selten habe ich eine ja fast schon perverse Sache erlebt im Bezug auf das, was diese bemitleidenswerte Familie nicht schon alles erleiden musste. Alle 6 Kinder wurden ihnen genommen… die Mutter wird als „Wahnsinnige“ hingestellt und der Vater wird ähnlich diffamiert. Hier treten offenbar die Verantwortlichen nochmal schön hinterher…

      https://www.allmystery.de/themen/gg104501-172

      man kann dort deutlich die Anwesenheit der Täter zwischen den Zeilen deutlich spüren, wie sie verächtlich über Opfer ab lästern um sich gut zu fühlen. Und auch wie sie permanent Rechtfertigungen suchen für ihr ja fast schon pervertiertes handeln. Der Familie Stelling stehen Schmerzensgeldforderungen in Millionenhöhe zu, für all das Leid was diesen lieben Menschen passierte. Sie dachten immer, sie treffen auf einen Recht- Staat, doch Sie trafen auf genau das Gegenteil davon. Nun muss das Paar sogar noch von dem wenigen, was sie zum leben haben ( DANK FRAU KACKIS offenbar ), nun auch noch Geld für den Unterhalt der Kinder zahlen. Man wird den Eindruck nicht los, man will die Eltern Stelling nun komplett fertig machen… weil es so schön ist die Muskeln, äh die Macht spielen zu lassen. Es verschlägt einem den Atem, wie brutal die Täter vorgehen… und wie sie ihr Tun rechtfertigen.

      Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Ich weiß gar nicht, ob es ratsam ist solche Kommentare und Links zu veröffentlichen. Wir kennen diese Systemdeppen schon aus der Zeit um Antonya.

        Nehmen wir. z.B. EMZ/RENTINA. Die hat mal bei einer Behörde gearbeitet, hat gegen Gustl Mollath gehetzt, und verloren.
        Die hat gegen Antonya und ihre Eltern gehetzt, und verloren.
        die hat gegen Ulvi Kulac gehetzt und verloren.

        Bei ihr ist das Hetzen krankhaft und das Verlieren angeboren. Es lohnt sich nicht sich mit solchen Deppen abzugeben, deswegen sollte man das auch gar nicht tun.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s