Adrianne Stelling: Lügt das Jugendamt Stade?

Hier noch mal die Links die am Ende des Videos zu sehen sind:

http://AdrianneWillNachHause.wordpress.com

https://beamtendumm.wordpress.com/tag/adrianne

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Adrianne, Beamtendumm, Familie Stelling, Jugendamt, Personen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Adrianne Stelling: Lügt das Jugendamt Stade?

  1. Sven Richter schreibt:

    mir und meiner frau geht es nicht anders! Am 1 Dezember wurde unsere tochter weg genommen und das weil sie angeblich sexuell missbraucht wurde , obwohl nichts passiert ist! Wir dürfen unser kind nicht sehen weder weinachten , sylvester oder gar an ihren geburtstag. Ebenfals im jugendamt stade.Plötzlich soll meine tochter dinge erzählen die wir nochnie von ihr hörten. Und sie ist 7!

    Gefällt mir

  2. berndvogt schreibt:

    Allein die Überschrift über ihren Beitrag ist schon irritierend, Herr Schreiber!

    Wie kann in Frage gestellt werden, ob Mitarbeiter/innen des Jugendamtes, ob in Stade oder sonstwo, nicht lügen?

    Kennt irgendjemand der geschätzten Leserschaft auf BEAMTENDUMM, eine BRD Institution, gleich welcher Fachrichtung (Polizei, Justiz, Verwaltung, Geheimdienste..), in der nicht gelogen, Mißstände nicht vertuscht, straffällig gewordene Kollegen und Koleginnen nicht gedeckt werden?

    Dass Vertuschung, Verlogenheit, und Geheimnißkrämerei gegenüber dem Souverän, also den Menschen in diesem Lande, an der reale BRD-Tagesordnung sind, ist mittlerweile nicht nur allgemein Bekannt und belegt, sondern gehört wie selbstverständlich zum System BRD!

    Wenn sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der abertausend BRD-Institutionen, die sich im Dienst strafbar gemacht haben, abgeurteilt, und in Gefängnissen einsitzen würden, würden die Dienstzimmer sehr sehr vieler Behörden menschenleer sein…..

    Somit klärt sich auch die Frage von Herrn Schreiber, ob im Jugendamt Stade gelogen wird, von allein.

    Bernd Vogt
    Netzwerk Menschenrechte

    Gefällt mir

  3. Korte Werner schreibt:

    Die Frau Kakis in Stade ist da leider keine Ausnahme, eher die Regel. Ich selbst habe sowohl in eigenen Angelegenheiten, als auch in Fremden die traurige Erfahrung machen müssen, es bisher mit Personen zu tun zu haben, die ich eher als Lügner, Sadisten oder gar Sittlichkeitsverbrecher ansehen würde. Denn das, was sie den Kindern angetan haben, ist teilweise schlimmer als Sittlichkeitsverbrechen. Beispiel: Familie Haase aus der Nähe von Münster wurden sieben Kinder geklaut, das Jüngste aus der Geburtsstation, unter gelogenen Gründen. Die Familien- (Hin-?) Richter haben mit Begeisterung mitgemacht, neben Millionenkosten verursacht, die Kinder entfremdet, traumatisiert und eines in den Suizid getrieben. Das nennen Politdarsteller und Medienpapageien Demokratie und RechtS-Staat. Es entspricht auch dem RechtS-Staat, zumindest, was man ihm andichtet. Denn Rechts sollen doch nur Böse, Nazis, Faschisten sein. Darum haben wir einen RechtS-Staat !

    Gefällt mir

  4. beamtendumm schreibt:

    Hat dies auf Adrianne rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s