TAG DES KINDES: Ist da was geplant?

Ein Hallo in die Runde. Am 20.September 2016 ist der TAG DES KINDES. Hat an dem Tag jemand was geplant?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu TAG DES KINDES: Ist da was geplant?

  1. Korte Werner schreibt:

    Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, daß – Unsere Volksdiener – das sind, was mein Opa 1951 sagte: „Die meisten und gefährlichsten Verbrecher sitzen in unseren Amtsstuben, nicht im Gefängnis. Darin sitzen leider viele Opfer der Verbrecher aus den Amtsstuben“ ! Nach den Erfahrungen, die ich mit diesen Zunftangehörigen gesammelt habe, habe ich an der Richtigkeit dieser Aussage nicht die geringsten Zweifel. Diese Meinung scheinen diese Zunftangehörigen auch möglichst oft bestätigen zu müssen !

    Gefällt mir

  2. berndvogt schreibt:

    Hallo Herr Schreiber,

    es sollte jeder Tag ein „Tag des Kindes“ sein! Ebenso, wie jeder Tag sowieso ein „Tag der Menschen“ ist!

    Es ist aber zu befürchten, dass die Anhänger widernatürlicher Sexualpraktiken, kindlicher Frühsexualisierung und Gender, den „Tag des Kindes“ verstärkt dazu mißbrauchen werden, ihre abscheulichen, auch noch von uns Steuerzahler finanzierten Broschüren zur Frühsexualisierzung zum Gender- und Transgender-Irrsinn zu verteilen, in welchen sie Kita-Kindern, Vorschul-Kindern und Kleinkindern weis machen wollen, dass sexuelle Handlungen unter Männern, und sexuelle Handlungen unter Frauen und Partnerschaften unter Gleichgeschlechtlichen, „normal“ seien!

    Der „Tag des Kindes“ könnte also massiv entwürdigt werden, und bei den Kindern der nächsten Generation erhebliche seeleische, psychischische und noch andere Schäden verursachen. Die Kleinesten der Kleinen sollen durch derartig schrecklichen Schriften und Erziehungsmethoden, wohl schon in jüngsten Lebensjahren sexuell pervertiert und so vielleicht für gewisse Praktiken „abgerichtet“ werden?!

    Wer sich dagegen zu Wort melden, und dran beitragen möchte, diesen widernatürlichen Entartungen ein deutliches “ STOPP! “ zu setzen, kann im Internet sehr viele Möglichkeiten finden, hierzu eine Petition zu zeichnen.

    im Internet einfach „Petition gegen Frühsexualisierung und Gender“ eingeben, und schon bieten sich viele Organisationen an, mit ihnen zusammen, und auf politischem Wege, gegen diese Abartigkeiten an zu gehen! Bitte zeichnen Sie eine dieser Petitionen, und helfen Sie damit, unsere Kinder aus den Fängen dieser schrecklichen Frühsexualisierungs-und Gender-Verfechter zu retten!

    Danke!!!

    Bernd Vogt
    Netzwerk Menschenrechte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s