Jugendamt Stade

So ein schmieriger Typ vom Jugendamt wollte was von mir. Vor 10 Jahren wollte mich der Typ begrabschen, was ich aber nicht mitgemacht habe. Er hat mir dann gedroht mir meine Kinder wegzunehmen.

Damals dachte ich das geht nicht so einfach, also lies ich ihn stehen. Auf eine Anzeige hatte ich verzichtet, weil der Typ meinte, man würde mir nicht glauben. Der Typ sorgte 2006 dafür das ich zum Medizinischen Dienst musste. Der dortige Arzt hatte mich grade mal 10 Minuten untersucht. Später erfuhr ich, dass das ein Gutachten gewesen sein sollte.

Solche Gutachten haben immer die Aufgabe was zu finden. Diese Gutachten werden nicht gemacht, um den tatsächlichen Istzustand festzustellen, sondern werden gemacht, um eine Maßnahme oder eine geplante Maßnahme einer Behörde, der Justiz bzw. einer sonstigen öffentlichen Institution zu rechtfertigen. Entsprechend werden solche Gutachten auch ausgestellt.

Der Arzt teilte dem Jugendamt mit, dass ich angeblich eine Borderline Störung haben soll. Daraufhin nahm man mir 2007 meine beiden älteren Kinder Duncan und Steven weg, für die ich alleine das Sorgerecht hatte. An die Kleinen kam das Jugendamt nicht ran, weil beide Elternteile hier das Sorgerecht hatten.

Ende 2010 hat man mir die beiden geklauten Kinder einfach vor die Tür gestellt, und sagte zu mir:

wir haben keinerlei Verwertung mehr für die Kinder sie können sie wieder haben.

Bis September 2010 hatten wir soweit Ruhe. Dann kam meine kleine Tochter Zoe. Ein Frühchen, das schon mit 7 Monaten zur Welt kam. Der Grabscher vom Jugendamt, Herr K., der immer noch für uns zuständig war, meinte das wir mit einen Frühchen nicht zurecht kommen würden, und stellte uns eine Familienhilfe zur Seite. Wir nahmen sie dankbar an. Nach zwei Jahren wurde sie dann abgezogen. Ich flehte das Jugendamt an, dass ich sie noch für ein halbes Jahr haben könnte, weil der Kindergarten Probleme machte wegen meiner Jungs Tayler und Julien. Das Jugendamt sagte zu uns, dass wir jetzt alleine klar kommen, und das schon schaffen würden

Einen Monat später hat das Jugendamt uns angeschrieben. Angeblich hätte der Kindergarten Hagen eine Anzeige gemacht. Wir standen wieder vor Gericht, und der Richter ( Herr Hackemack ) zwang uns erneut ein Gutachten zu machen. Das Gutachten begann Anfang März 2014 und endete Anfang Juni.  Am 01.02.2014 haben wir zwei Familienhelfer bekommen, ( Dennis J- Katja S. ), die waren aber nur in der Zeit da, wo das Gutachten lief. Dass ihre Unterstützung nach der Begutachtung enden würde, wussten weder die Familienhelfer, noch wir. Die beiden Familienhelfer waren bis zum Schluss auf unserer Seite.

Am 25.06.2014 kam das Jugendamt zu uns nach Hause und nahm uns Zoe und Julien weg. Unsere anderen beiden Kinder, Adrianne und Tayler, haben sie aus der Schule mitten aus dem Unterricht geholt, weil im Gutachten drin stand, dass ich eine Borderline Störung haben soll, und mein Mann habe eine psychische und physische Abhängigkeit zu mir.

Wir haben dann ein Gegengutachten gemacht (Dr. Klenner und Dr. Leitner und unsere Therapeutin Frau Hammacher). Das Gengengutachten bestätigt das Borderlinesyndrom nicht.

Uns hatte man in den ersten drei Monaten den Kontakt zu unseren Kindern verwehrt. Zu Julien durften wir bis heute keinen Kontakt haben. Dann hatten wir Kontakt zu 3 Kindern. Das Jugendamt hat den Kontakt jedoch wieder abgebrochen, als Adrianne aus dem Heim abgehauen war.

Alle Kinder sind in verschiedenen Heimen untergebracht. Von Julien wissen wir bis heute nicht, wo der sich befindet. Den Kindern wird auch jeglicher Kontakt untereinander verwehrt. Die Kinder haben sich seid dem 25.06.2014, also seid mehr als zwei Jahren nicht mehr gesehen. Wir haben keinen Kontakt zu unseren Kindern seid dem 21.12.2015 wegen der Vorkommnisse bei Adrianne . Wir haben vom Jugendamt eine Kontaktsperre von einen Jahr bekommen.

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jugendamt Stade

  1. Pingback: JUGENDAMT STADE: Sondersendung am Donnerstag | Beamtendumm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s