Night-Stalker „Schwuchtel-Klaus“ zieht Aufmerksamkeit auf sich!

Hallo Herr Schreiber, wie ich auf BEAMTENDUMM lese, haben etliche Besucher ihres spannenden Volksbildungs-Blogs, Interesse und Freunde an den Berichten über das (!) „Schwuchtel-Kläuschen, die Stalking-Tunte vom Niederrhein“!

Ein Besucher, Herr Murat O., so erfahre ich, ist ganz begeistert von den Erlebnisberichten über die nächtlichen Regenbogen-Telefon-Aktivitäten von Schwuchtel-Klaus, die Stalking-Tunte vom Niederrhein, und hat die Berichte freundlicher Weise gleich bei Manfred O. und 16 seiner Follower rebloggt.

Auch erfahre ich, dass Herr Murat O. empfielt, mal den Blog von Manfred O. zu besuchten, um sich über dessen Aktivitäten – und jenen seiner 16 Freunde – zu informieren. Da ich auf dem genannten Blog des Manfred O. aber nur Beschreibungen und Anal-lysen von widernatürlichen, schwülstig-schwulen Ekeligkeiten vermute, will ich da lieber nicht anklicken – 1. um mir nicht den Tag zu versauen, und 2. um mein gutes Abendessen bei mir zu behalten! Denn bei Beschreibunungen rückwärtiger Männerpaarungen, legt mein Mageninhalt sofort den Rückwärtsgang ein….!

Kann mir bitte jemand von den netten, normal veranlagten BEAMTENDUMM-Besuchern kurz schildern, was einem eventuell da auf Manfred O.’s Blog für schreckliche Perversitäten und unappetitlichen Abartigkeiten erwartet?

Danke!

Bernd Vogt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Night-Stalker „Schwuchtel-Klaus“ zieht Aufmerksamkeit auf sich!

  1. beamtendumm schreibt:

    Diese Befürchtung erscheint mir unbegründet. Murat O. gehört sicherlich nicht zu dem Freundeskreis des Schwuchtelrheiners.
    Es freut mich aber, dass die Veröffentlichung hier dazu beigetragen hat die Belästigungen durch den Niederrheinischen-Männerbläserchor zu beenden.
    Auch wenn der NDR reichlich viel Schrott verbreitet, ist er dennoch kein Blechblässer, sonder nur ein dümmlicher Sch…bläser.

    Damit man mich nicht falsch versteht, die können gerne untereinander machen was sie wollen, solange sie mit ihrem Unfug nicht andere belästigen, oder ihren Schwachsinn aufdrängen wollen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s