Dem Jugendamt Bochum gehört auf die Finger geklopft.

Nach dem MONITOR-Beitrag über die Auslandsunterbringung von Kindern wurden solche Fälle des Jugendamtes Bochum um RPA (Rechnungsprüfungsamt) untersucht. Dabei stellte das RPA unter anderem fest:

Die Aktenprüfung zeigte regelmäßig, dass eine Dokumentation im Hinblick auf

  • die Wahl eines bestimmten Anbieters,
  • die damit verbundenen Ziele.
  • den Erfolg der einzelnen Maßnahmen und
  • teilweise die Gründe für die Wahl einer Auslandsmaßnahme

nicht vorlag.

Abgesehen davon, dass dies ein absolutes unprofessionelles Arbeiten bestätigt, zeigt sich auch, dass somit der Willkür bezüglich solcher Maßnahmen Tür und Tor geöffnet sind. Es ist somit keineswegs verwunderlich, dass Fälle, wie der von PAUL, wo eine Auslandsmaßnahme absolut unnötig war, regelmäßig vorkommen können, auch wenn es sich bei PAUL nicht um eine Maßnahme des Jugendamtes Bochum handelte, sondern nur die LIFE-Jugendhilfe aus Bochum, und damit der SPD-Stadtverordnete Gerhard Lichtenberger aus Bochum, beteiligt war, und finanziell davon profitierte.

In fünf von geprüften 11 Fällen lag auch auch keine Stellungnahme nach § 36 SGB VIII vor. Eigentlich soll vor einer Auslandsmaßnahme

  • ein Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie,
  • ein Kinder oder Jugendpsychotherapeut, oder
  • ein Arzt, ein psychologischer Psychotherapeut, der über besondere Erfahrungen auf dem Gebiet seelischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen verfügt,

eine Stellungnahme eingeholt werden.

Hier handelt es sich lt. Gesetz also um eine Soll-Vorschrift. Die Dienst-Anweisung für das Jugendamt Bochum geht aber noch weiter.

Wenn im Einzelfall Maßnahmen im Inland nicht möglich oder sinnvoll sind, so ist stets vor der Entscheidung über das Gewähren einer Hilfe zur Erziehung die Stellungnahme eines Arztes für Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Psychotherapie des Jugendamtes einzuholen.

Dies erfolgte aber anscheinend in ca. 50 % der Fälle nicht. Auch wenn es lt. Gesetz eine Soll-Vorschrift ist, muss diese als missachtet angesehen werden, wenn man in ca. 50 % der Fälle dies nicht befolgt.

Extern hat das Jugendamt, z. B. am 12.5.2015 bei einer Präsentation erklärt,  dass bei einer Auslandsmaßnahme die Stellungnahme eines Arztes für Kinder- und Jugendpsychiatrie bzw. Kinder- und Jugendpsychotherapie erforderlich ist.

Intern wurde dies aber anscheinend regelmäßig missachtet, oder für angeblich nicht notwendig erklärt.

Neben der LIFE-Jugendhilfe, und dem SPD-Stadtverordneten Gerhard Lichtenberger, gehört also auch dem Jugendamt noch gehörig auf die Finger geklopft.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dem Jugendamt Bochum gehört auf die Finger geklopft.

  1. Korte Werner schreibt:

    Es nützt nichts, wenn nur dem Jugendamt Bochum auf die Finger geklopft wird. Die haben sich halt nur erwischen lassen ! Das ganze System Jugendamt ist marode, weil es nirgenswo eine wirksame öffentliche Kontrolle gibt. Darum sind vermutlich nur sehr wenige Jugendamtsbedienstete befähigt, gewillt und in der Lage, wirklich nur das Beste für das gedeihliche zukunftsfähige Wohl der Kinder tun zu können/zu wollen. Was ich allein in den Selbsthilfegruppen erlebt habe, was Jugendamtshandeln betrifft, würde Bücher füllen. Viele Jugendliche überleben das – Kindeswohl – Handeln der Jugendämter und Familien- (hin) Richter nicht. Inzwischen sterben mehr in den Selbstmord Getriebene (auch Kinder) jährlich, als es Verkehrstote gibt.

    Gefällt mir

  2. beamtendumm schreibt:

    Hat dies auf Gerhard Lichtenberger rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s