LANDGERICHT KÖLN: KLEINER MUCK

Wenn jemand vor hat z. B. Omas und Opas zu betrügen, dann wird er seine Firma bestimmt nicht OLD MAFIA nennen oder HER MIT DER KOHLE, sondern einen Firmen oder Vereinsnamen wählen, der entweder nett oder seriös klingt. SENIORENHILFE vielleicht oder GROßVATERVEREINIGUNG.

Ähnlich funktioniert das natürlich im Bereich der Jugendhilfe. Schon das Wort JUGENDHILFE ist häufig die pure Verarschung.

Was klingt eigentlich besser?

LIVE-JUGENDHILFE, oder KINDER IM- und EXPORT?

Es wundert mich gar nicht, dass es bisher noch kein Unternehmen in der JUGENDHILFE gibt, das sich KINDER IM- und EXPORT, oder KINDER GROßHANDEL nennt, obwohl man sich manchmal schon die Frage stellen könnte, ob das nicht das eigentliche Unternehmensziel ist.

KLEINER MUCK e.V., klingt das nicht nett? So richtig kinderfreundlich, aber sind die das auch?

Am 11.2.2015 berichtete die FRANKFURTER ALLGEMEINE.

Jugendamt-Odyssee Der größte Fehler seines Lebens

Ein Vater kämpft um seine Tochter. Gegen seine frühere Frau, die das Kind gegen ihn aufhetzt, gegen das Jugendamt, das falsche Behauptungen verbreitet. Eine Geschichte über die Allmacht der Ämter. …

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/vater-kaempft-um-tochter-gegen-ex-frau-und-jugendamt-13415754.html

Am 31.5.2015 berichtet der GENERAL-ANZEIGER aus Bonn über den Verein.

Sorgerechtsstreit in Bonn

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Vater-Das-Jugendamt-hat-mir-nie-eine-Chance-gegeben-article1644656.html

Und am 21.2.2016 berichtet OPPOSITION24

Das Märchen vom „Kleinen Muck“

Hier berichtet ein Vater über den Terror von Jugendämtern und dem Geflecht zwischen Behörden und den „freien Trägern“ der Familien- und Jugendhilfe und wie man versucht, ihn mit Strafanzeigen und Unterlassungsklagen zum Schweigen zu bringen. …

http://opposition24.com/284676-2/284676

In allen 3 Beiträgen wird kritisch über den KLEINEN MUCK e.V. berichtet.

Grundlos vermutlich nicht, denn ich wundere mich schon, dass es in der Jugendhilfe so viele angebliche Vereine gibt.

Vereine dürfen eigentlich keine Gewinne erzielen, bzw. nur im begrenzten Rahmen. Hier wurde mal über den HORIZONT e.V. berichtet. Die Entwicklung dieses Vereins läßt vermutlich jedes DAX-Unternehmens erblassen.

Beim KLEINER MUCK e.V. scheint das nicht unbedingt viel anders zu sein.

Ca. 130 Mitarbeiter soll das Unternehmen, nein sorry, meinte natürlich VEREIN, inzwischen beschäftigen.

Auch Schalke 04 ist ein eingetragener Verein. Die werden bestimmt auch mindestens 130 Mitarbeiter haben, aber einen wesentlichen Unterschied wird es hier geben. Das Verhältnis von Mitarbeiter zu Vereinsmitgliedern wird ein völlig anderes sein, als bei HORIZONT e.V. oder KLEINER MUCK e.V.

Und bei Schalke 04 haben die Mitglieder in den letzten 30 Jahren schon mehrfach unterschiedliche Vereinsvorsitzende gewählt. Kann es sein, dass bei HORIZONT oder KLEINER MUCK  die Vereinsvorsitzenden tatsächlich noch nie gewechselt haben?

Sie möchten Mitglied werden bei Schalke 04 e.V.? Kein Problem, auf dieser Seite können Sie einen entsprechenden Antrag stellen.

http://www.schalke04.de/de/mitglieder/mitgliedschaft/angebot/page/256–256–.html

http://www.schalke04.de/de/mitglieder/mitgliedschaft/angebot/de/mitglieder/mitgliedsantrag/online/page/258–258–.html

Habe ich das beim KLEINEN MUCK e.V und bei HORIZONT e.V. vielleicht übersehen?

Beim KLEINEN MUCK fand ich einen geschützten Mitgliederbereich-

http://www.kleiner-muck.org/service/mitgliederbereich/

Sogar einen Punkt SATZUNG habe ich gefunden, aber da fand man heute (5.5.2016) nur:

… folgt in Kürze

Wie lange dieser Satz dort schon steht, ist natürlich unbekannt.

Über eine Mitgliedschaft, einen Mitgliedsantrag etc. habe ich nichts gefunden.

Ca. 130 Mitarbeiter soll das Unternehmen der Verein angeblich haben. Die arbeiten aber sicherlich nicht ehrenamtlich. Man erbringt eine Dienstleistung, die kostenpflichtig ist. Über 70 Euro soll für einen Mitarbeiter pro Stunde berechnet werden.

Alles in allem erinnert mich das jetzt nicht unbedingt an einen Verein, sondern eher ab ein Unternehmen. Sinn eines Unternehmens wäre es Gewinne zu erwirtschaften, das ist aber nicht der Sinn eines Vereins. Es wundert mich schon lange, warum solche Vereine nicht strenger von Finanzämtern kontrolliert werden, oder nicht schon Besuch von der Staatsanwaltschaft hatten.

Natürlich müssen solche Einrichtungen nicht alle gleich schlecht sein, aber aus Erfahrung geht es denen nicht immer um das Kindeswohl, sondern häufig mehr um den Mammon. Aus Erfahrungen mögen die es auch nicht unbedingt, wenn man denen auf die Finger schaut, oder auf die Schliche kommt.

Der SPD-Stadtverordnete Gerhard Lichtenberger, von der dortigen Life-Jugendhilfe GmbH will mir gerne verbeten lassen, etwas zu veröffentlichen, was bei mir noch nie veröffentlicht wurde.

Und auch der KLEINE MUCK möchte gerne einen Kritiker mundtot machen. Kritik ist halt schlecht für das Geschäft, auch wenn man doch angeblich kein Geschäftsmann ist, sondern nur ein Vereinsvorsitzender.

Am Mittwoch den 11.5.2016 soll es diesbezüglich ein Verfahren beim Landgericht Köln geben. Die Daten dazu wurden hier veröffentlicht.

https://alletermine.wordpress.com/2016/02/11/2016-05-11-landgericht-koeln/

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu LANDGERICHT KÖLN: KLEINER MUCK

  1. Korte Werner schreibt:

    Ergänzend zu den edlen Namen der „Hilfeorganisationen“ möchte ich nachtragen, wie die Begriffe ins Gegenteil dessen getarnt umbenannt werden. Am augenscheinlichsten ist das am Wort – Mehr- Wert-Steuer – nachzuvollziehen. Korrekt müßte es nämlich -Minder- Wert-Steuer – heißen, denn die Waren und Dienstleistungen sind genau um diesen Wert des Steuer-Anteils weniger Wert. Korrekter Weise sollte man das als „Beute-Anteil“ für „Volksdiener“ benennen, vergleichbar mit dem Wegezoll oder Frohnarbeit im Mittelalter.

    Gefällt mir

  2. Korte Werner schreibt:

    Das Übel ist ja die Justiz selbst ! Ohne die Mithilfe/Deckung durch die „Familien-(hin-) Richter“ wären die furchtbaren Machenschaften gar nicht möglich. Ob die „Familien-(hin-)Richter“ aus Sadismus mitmachen oder „Geschmiert werden, ist dabei unbeachtlich. Sie sind die eigentlich übelsten (Gewalt-)Täter ! Die anderen Beteiligten sind nur deren Handlanger/Hilfsarbeiter oder Profiteure der Menshenverachtenden, dunklen Machenschaften. Die Besatzer-Justiz ist das Übel ! Jedes (noch so kriminelle) System steht oder fällt mit der Justiz ! Letzsteres gilt Weltweit, nicht nur hier.

    Gefällt mir

  3. hores40 schreibt:

    Es trifft den Punkt. Es geht um Kohle und da sind alle Mittel recht. Eine kriminelle Vereinigung vom feinsten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s