Staatliche Gewalt, macht auch vor Kindern keinen halt.

Die Polizei, dein Freund und Tretter

Nur ein Gedicht.

Das Kind, das sagt mal „dumme Kuh“,

da schlägt die Mutter einmal zu.

Die Gabi, mit euch verwandt,

die rennt sofort zum Jugendamt.

Die Jugendamttante, wie gemein,

will stecken das Kind sofort ins Heim.

Das Kind will bleiben nur zu Haus,

man ruft die Bullen, die zerren es raus.

Die Mama gibt noch einen Abschiedskuss,

danach die Bullen treten es zu Muss.

So geht es dir bestimmt auch bald,

denn hier tritt ja die Staatsgewalt.

Die Eltern dürfen keinen Schlag dir geben,

die Bullen aber treten dich mit dem Staat sein Segen.

Drum Merkel, staatliche Gewalt,

macht auch vor Kindern keinen Halt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt, Polizei, Tobias veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Staatliche Gewalt, macht auch vor Kindern keinen halt.

  1. Pingback: Menschenrechtsverletzung an Asthma-Kind | Familie & Familienrecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s