Wie schnell man in der Psychiatrie landet.

Auf einem anderen Blog berichtet eine Leserin, was ihr passiert ist. Dieser Vorfall dürfte in Österreich passiert sein, ein Land, das ich noch für bekloppter halte als die BRD.

Eine „nette Nachbarin“ hat die Polizei angerufen weil in meiner Wohnung „scharf geschossen“ worden sei.

Dieser Anruf reichte aus, dass man anscheinend gleich eine Hundertschaft uniformierter Össis vorbeischickte, um eine „Wohnungsrenovierung“ durchzuführen.

ALTERNATIVTEXT:

Dieser Anruf reichte aus, dass man anscheinend gleich eine Hundertschaft tollwütiger Uniformträger vorbeischickte, um eine „Wohnungsrenovierung“ durchzuführen.

Wir waren jedoch gerade erst am Aufwachen und haben das Aufgebot von Cobra nicht wirklich verstanden, da alles ruhig war…
Sie fanden keine Waffen und keine Drogen, haben meinen damals neuen Lebensgefährten trotzdem 3 Tage seiner Lebenszeit geklaut, da sie IHN und nicht DIE VERANTWORTLICHE in die Psychiatrie brachten.

Warum auch? Wenn die Uniformdeppen schon aus versehen die richtige Wohnung stürmen, dann muss man wenigstens die falschen Personen einkassieren. Sonst macht das System doch gar keinen Sinn.

Meine damals 3-jährige Tochter hat seid diesem Vorfall Angst vor der Polizei, und ich fühle mich ebenfalls in meinen Menschenrechten verletzt…
Sie haben uns diesen Einsatz sogar in Rechnung gestellt, welche von ELKE KAHR bezahlt wurde..
(Ein herzliches Danke das sie sich so für unsere Polizei einsetzt und nicht wirklich zur Lösung beiträgt…) …

Aber schön das ich endlich mal Luft machen konnte..!!!!

Elke Kahr, das ist eine österreichische Politikerin. Natürlich kann die Polizei nicht unbedingt ahnen, ob ein telefonischer Anruf echt ist, oder von einer verwirrten Person kommt. Natürlich kann es dadurch zu Einsätzen kommen, die sich später als Fehlalarm rausstellen. Das kann sicherlich mal passieren, so wie auch die Feuerwehr mal zu einem Fehlalarm ausrückt.

Aber bei einem Fehlalarm geht zumindest die Feuerwehr in der Regel nicht hin, und legt vorsorglich erstmal alles in Schutt und Asche.

Anders die Polizei. Gerade bei einem Fehlalarm kann man anscheinend seine Aggressionen und muss man seinen Frust loslassen. Man stürmt immer wieder gerne die falsche Wohnung, dafür verprügelt man gerne die „richtigen“ Opfer, und „verschönert“ mal eben noch die Wohnungseinrichtung. Auch eine Verhaftung macht sich immer gut für die Statistik. Wen man dabei verhaftet, das spielt dann eine völlig untergeordnete Rolle.

Mal ehrlich, man wird wegen einer Schießerei gerufen, stürmt die Bude, und findet keine Waffen. Muss man dann noch die Opfer verhaften, oder in die Psychiatrie verbringen? Da hätte doch die Hundertschaft der Polizei eher hingehört, oder nicht?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Austria, Österreich, BdF, Beamtendumm, Land, Polizei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wie schnell man in der Psychiatrie landet.

  1. Wissender schreibt:

    Ja mein Lieber,
    nicht dass Du auch noch da landest, so wie Du von dem Niederrheiner besessen bist…

    IP-Adresse: 188.103.15.154
    Provider: Vodafone DSL
    Region: Teterow (DE)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s