APRIL APRIL? Endlich wieder Demo gegen Rechts

Keine Frage, der 1. April wurde 2016 ausgedehnt. Er dauert inzwischen vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. Ein Geck jagt den Anderen. Z. B. in Bingen.

In der Nacht vom 6. auf den 7. April 2016 gab es einen Brandanschlag auf die Raststätte Eidl in Bingen. Sechs Menschen wurden bei dem Brand verletzt. In dem Haus wohnten Deutschen, Saisonarbeitern und auch Flüchtlinge.

Am Brandobjekt wurde ein Hakenkreuz angebracht. Logischerweise ging man sofort von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus.

Sofort meldete sich auch der Gutmensch. Eine Demo gegen Rechts wurde ins Leben gerufen.

Inzwischen wurde sogar der Täter gefasst. Ein 26-jähriger Syrier wurde verhaftet. Zunächst bestritt er noch die Tat, hat diese aber inzwischen gestanden. Das  Tatmotiv war seine Unzufriedenheit mit seiner aktuellen Situation, und seine beengtes Wohnverhältnis.

Über die Nachricht von der Festnahme zeigte sich der Oberbürgermeister nach Zeitungsangaben „froh und erleichtert“. Er hatte bereits am Donnerstag betont, dass es keine rechte Szene in Bingen gebe. Es sei daher wichtig, fremdenfeindliche Tendenzen gar nicht erst zuzulassen.

Und was macht man, wenn es keine rechte Szene in Bingen gibt, und der Täter ein Ausländer war?

Trotz der neuen Entwicklung begann um 14 Uhr eine Mahnwache gegen Rechts, unter dem Motto:  „Mahnwache gegen Hass und Gewalt“ in Bingen, Oberbürgermeister Thomas Feser (CDU) halte nichts davon, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen, sagte er auf Anfrage des Lokalblattes. Gerade jetzt, da die Stimmung im Land so aufgeheizt sei, sei es wichtig, ein Zeichen für Demokratie zu setzen.

Das Ganze kann doch nur noch ein Aprilscherz sein.

Wie viele Menschen erwartet man eigentlich bei einer Demo gegen Rechts, wenn ein syrischer Flüchtling ein Haus anzündet?

Nach Angaben der Organisatoren sind 100 Menschen für die Mahnwache angemeldet, das große Interesse aus Medien und Öffentlichkeit ließ jedoch auf bis zu 400 Teilnehmer hoffen. Eine Gegendemonstration wurde nicht erwartet.

Verstehe ich das nun richtig? 100 bis 400 Menschen sind dagegen. dass Nazis Häuser abfackeln, aber keiner ist dagegen, wenn das Ausländer machen?

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Demonstration, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu APRIL APRIL? Endlich wieder Demo gegen Rechts

  1. Korte schreibt:

    Weil wir im RechtS-Staat leben, müssen wir natürlich 366 Tage im Jahr den
    – Kampf gegen rechts – pflegen. Wie wichtig das ist, möchte ich belegen. „Richter“ des OLG Düsseldorf weisen mein RechtS-Mittel zurück, weil es nicht von einem RechtS- Anwalt unterschrieben sei. Wenn etwas also nicht von einem RechtS-Anwalt unterschrieben ist, sind Gesetze unbeachtlich. Daher ist in einer „Demokratie“ und einem RechtS-Staat der- Kampf gegen rechts – wohl auch zwingend erforderlich. Leider sehen wir die Folgen der westlichen Demokratie-Bringer in der ganzen Welt,. Jetzt haben die Demokratie-Beschenkten alle RechtS- Staaten, sehen leider nicht mehr so schön aus, wie sie vorher in ihrer Diktatur ausgesehen haben. Ob die daher auch zwingend den – Kampf gegen rechts – einführen müssen ? War das in Bingen eine Übung, ein Probelauf ?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s