GELSENKIRCHEN: Justizzentrum nimmt Betrieb auf

Erst haben die Schwarzkittel gelogen,

bis sich dann die Balken bogen,

dann sind sie in ein Justizzentrum verzogen.

Dort findet man jetzt auf die Schnelle,

alte Kriminelle,

an neuer Stelle.

Ab heute nimmt das neue Justizzentrum in Gelsenkirchen den Betrieb auf. Das Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer wird es dann nicht mehr geben.

Gefallen hat mir, dass der Direktor des Amtsgericht Gelsenkirchen nun nicht der Direktor bzw. Präsident des neuen Justizzentrums geworden ist. Kausträter wurde in das Justizministerium abberufen.

Der neue Direktor war vorher als Richter beim Landgericht Essen tätig. Er fand das 2002 gar nicht lustig, dass ich zweimal wegen meines T-Shirt mit der Aufschrift PROZESSBEOBACHTER verhaftet wurde.

Die Ernennung von Dr. Kirsten zum Direktor des AG Gelsenkirchen könnte ein Schritt in Richtung Präsidialgericht sein. Es könnte also passieren, dass aus dem Direktor mal ein Präsident wird, allerdings spricht dagegen, dass Dr. Kirsten erst sehr kurz zum Direktor ernannt wurde, und ich mir nicht vorstellen kann, dass er so kurzfristig erneut befördert wird.

Im neuen Justizzentrum findet man dann das bisherige

Amtsgericht Gelsenkirchen

Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer,

Arbeitsgericht Gelsenkirchen

Sozialgericht Gelsenkirchen.

Nur das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen bleibt in der Alten Post am Bahnhof.

Über das Aussehen des neuen Justizzentrums habe ich schon viel Kritik gehört.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Justiz, Justizmafia abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu GELSENKIRCHEN: Justizzentrum nimmt Betrieb auf

  1. Pingback: Die beliebteste Seite von Information und Technik ist …. | Beamtendumm

  2. losloesung schreibt:

    … da hatte sich in meinen vorigen Kommentar ein Programmierfehler eingeschlichen, bitte ein „“ einfügen nach „width=600 scale=“0″>“ – Danke!

    Der Absatz richtig im Ganzen:
    Ein jeder rette sich und sein SELBST, wer kann: ICH-SELBST (mens-ch) bin die Macht, mein Haus beschützt meinen Geist.

    Abb. Das Haus beschützt den Geist der Souveräne (gekaufteses/gepachtetes/gemietetes Haus, Grund u. Boden befinden sich exterritorial zum Länderbund BRD)

    Gefällt mir

  3. losloesung schreibt:

    Zitat: „Es ist eine spirituelle Wahrheit, daß eine kleine Anzahl von Menschen, die ihr Bewußtsein verändert hat, den Rest der Menschheit beeinflussen kann. Wenn Du dies liest, bist Du höchstwahrscheinlich einer dieser Pioniere. Finde einen Weg, Dein Licht zu verbreiten: lehre, heile, gestalte Kommunikationsnetzwerke, diene, opfere, liebe. Willkommen im Wassermannzeitalter!“

    Es ist die Zeit der Lösungen, schön daß wir sie erleben und auch mitgestalten dürfen. Es ist die Zeit gekommen, diese irre Sehnsucht nach Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit nicht weiter zu verdrängen sondern diese mit ganzem Herzen zu stillen.

    ICH BIN – als Mensch bin ich ein Geschöpf Gottes und mit schöpferischen Fähigkeiten ausgestattet. Im ersten Schritt meiner aktuellen Situation in der künstlich ersonnenen Gesellschaft erschaffe ich mir selbst mein gültiges und lebendiges Rechtsumfeld in meiner Alltagswelt.

    Ein jeder rette sich und sein SELBST, wer kann: ICH-SELBST (mens-ch) bin die Macht, mein Haus beschützt meinen Geist.

    Abb. Das Haus beschützt den Geist der Souveräne (gekaufteses/gepachtetes/gemietetes Haus, Grund u. Boden befinden sich exterritorial zum Länderbund BRD)

    Weg vom geistigen Tod hin zum Leben!
    Unsere Welt verändert sich nur, wenn wir uns ändern und zwar weg vom Ego und hin zum ICH-SELBST (mens-ch) und vor allem zum besseren Menschen, der jeglichem Irrsinn und Unsinn wieder Naturrecht entsagt.

    Wir sind mitten in diesem Loslösungsprozess von den alten Denkweisen und Strukturen und hatten gleichzeitig einen Spagat zwischen der alten und der neuen Seins-Ebene machen müssen.

    Die Kategorien Raum und Zeit hatte das ICH-SELBST für seine Bewußtseinserweiterung über die Stufen 0. Selbst, 1. Zeit, 2. Raum, 3. Leib, 4.Name, 5.Person dahingehend nutzen sollen, daß dieses SELBST die kreative und aktive Kraft auf Erden, der Schöpfer von Ereignissen auf Gaia war.

    Ich denke schon, daß jetzt die Zeit besonderer Lösungen für den Wandel gekommen war, deshalb auch hier mein Vortrag-für-Alle (aktualisiert).

    Gefällt mir

  4. losloesung schreibt:

    Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß sich das Deutsche Volk, alle parteiischen oder unparteiischen Deutschen und auch alle BRD-Bediensteten (ausländische Verwaltung) selbst um eine hoheitlich staatliche Rechtsordnung kümmern müssen und zwar ausdrücklich das gesamte Deutsche Volk [BGH 4 StR 459/99].

    Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß nichts geregelt gewesen war, was nicht auch gerecht und in beiderseitiger / partnerschaftlicher / gesamtgesellschaftlicher Übereinstimmung (Konsens mit Vertrag, Konvent mit Gesellschaftsvertrag) geregelt worden war. (Grundsatz frei nach Abraham Lincoln)

    https://losloesung.wordpress.com/2015/11/13/eine-effektive-therapie-fuer-alle-kaufmaennisches-bestaetigungsschreiben-zusaetzlich-ein-nuetzlicher-pluenderungsschutz/

    Gefällt mir

  5. Korte schreibt:

    Alter Wein in neuen Schläuchen ? Nicht neue „Prachtbauten“, sondern neue Köpfe braucht das Land. Nur wenn man die Aussage der Renate Künast vom 05. Sept. 2003 im Westfalenblatt verstanden hat: „Deutsche Kinder werden so ausgebildet, dass sie sich nur für den öffentlichen Dienst eignen“! Sie muß es ja wissen. Darum ist sie ja damals Verbraucherministerin geworden. Zu mehr hat es nicht gereicht. Darum haben wir ja seit Jahren „Facharbeiter“- Mangel ! Das ändert sich ja jetzt durch die millionen Facharbeiter für Sozialabzocke, die „unsere Hooton-Plan Erfüllerin“ eingeladen hat. Der „Deutsche Michel“, Deutsche Arbeiter freut sich ja darüber, jetzt die vielen „Facharbeiter“ und die Asyl-industrie und ihre Gewerkschaftsfunktionäre zu alimentieren, die sich für die Umsetzung des Hooton-Planes bei der „Einladenden“ bedanken.

    Gefällt mir

  6. “ Über das Aussehen des neuen Justizzentrums habe ich schon viel Kritik gehört. “
    Auf die Schnelle: Wie der Herr, so‘ s Gescherr; alte Weisheit !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s