PEGIDA: KÖLN: Stehen die alle noch seit Silvester hier

`Was zum Jahreswechsel 2015/2016 in Köln passiert ist, sollte im Moment jedem bekannt sein. Weil die Beiträge aber manchmal auch noch später gelesen werden, kann es schon sein, dass 2017 oder 2018 das Ereignis bei einigen etwas aus dem Gedächtnis verschwunden ist. Deshalb hier zunächst ein kurzer Rückblick.

In der Silvesternacht befanden sich ca. 1000 Ausländer, hauptsächlich Männer aus Nordafrika, auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln. Der Platz zwischen dem Bahnhof und dem Kölner Dom. Die Polizei hat diese Männer in den Hauptbahnhof gedrängt. Dort kam es dann zu zahlreichen Diebstählen, /sexuellen) Übergriffen und sogar zu angeblichen Vergewaltigungen.

Die Polizei hatte wesentlich zu wenig Einsatzkräfte vor Ort, um den Opfern zu helfen.

Heute gab es deshalb 2 Demonstrationen in Köln. Eine richtete sich gegen diese Übergriffe auf die Frauen, das war die PEGIDA-Demo. Das andere war eine Gegendemo gegen die PEGIDA-Demo. Beide begannen am HbF Köln, allerdings nicht am Bahnhofsvorplatz, sondern am Breslauer-Platz, also genau an der anderen Seite des Vorplatz.

Ich war heute an beiden Seiten des Bahnhofs. Auf dem Platz zwischen dem Bahnhof und dem Kölner Dom standen ein Polizeifahrzeug neben dem anderen. Also ganz anders, als noch an Silvester. Mitten zwischen den Polizeifahrzeugen stand ein Funkwagen vom WDR. Da musste ich doch mal hin.

Ich habe mal einige Fotos der vielen Einsatzfahrzeuge gemacht, und der Uniformierten, die die vielen Fahrzeuge bewachen mussten.

Beim Übertragungswagen vom WDR angekommen stellte ich den Mitarbeitern eine Frage, zu der man mir später dann sagte:

Man, du bist aber auch gemein!

Gemein? Ich gemein? Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich habe doch die Kameraleute nur gefragt:

Was machen den die ganzen Polizeifahrzeuge hier, stehen die etwa alle noch seit Silvester da?

Ich meine, man wird doch mal fragen dürfen, oder?

Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Demonstration, Polizei abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu PEGIDA: KÖLN: Stehen die alle noch seit Silvester hier

  1. Korte schreibt:

    Was kann man von Besatzer-System-Propagandisten erwarten, als allenfalls in Göbbelsmanier Propagandalügen unters Volk zu bringen ? Was die Polizei-Präsenz anbetrifft, hatten die vermutlich Sylvester wichtigeres zu tun, z. B. „böse Rechte“ bewachen, um ihnen anschließend Hausbesuche abzustatten und Türen und Wohnungseinrichtungen zur Renovierung herzurichten, und „böse Rechte“, die diese ungeladenen Gäste nicht willkommen hießen, teils krankenhausreif zu prügeln. Daher hatten sie keine Zeit, in Köln oder anderen Städten friedliche Bürger/Frauen zu schützen. Das wäre denen zu gefährlich gewesen, denn die NeuDeutschen hätten sich vielleicht provoziert gefühlt und angegriffen. Da prügelt die kostümierte Zunft vorzugsweise auf wehrlose Deutsche ein, die nicht systemkonform schreien, „Führer/in“ befiehl, wir folgen, blind bis in den Tod „. Die NeuDeutschen stehen wie die uns aufgezwungenen Regierigen schließlich unter Arten- und Denkmalsschutz, im Gegensatz zu normal- Deutschen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s